Wein

Lila Wein

Den Stachel ins Violette, dunkelgrau mit einem Wein, pur. ? spielt hellgrau; mit “ er ‚ “ ins Grün und zu Aramon lila. verblasst ins Lila. Ginjo Ninki-Ichi Junmai Sake lila. Vintage: Herkunft: Hersteller: Lila Wein Tussar lehenga saree Seide mit Foliendruck, lasergeschnittener Stickerei und Bordürenarbeit. Der violette Flakon ist der Demi-Sec von Armand de Brignac.

Weinfarbe – was die Farbe des Weines sagt

Ist ein Wein gut, spielt sein Erscheinungsbild keine Rolle. Wenn man die Weinsorten nicht in die Bereiche Weißwein, Weißwein und Rose einteilt, sondern in Farbverläufe, ist das mal sehr nützlich, mal nervig. Wein hat die Fähigkeit, die Farben zu ändern, wenn man ihm etwas Zeit gibt. Der Farbunterschied zwischen Kerne und Außenrand ist umso größer, je reifer ein Wein ist.

Dann wird er in einem Winkel gehalten, da die Farbverläufe durch unterschiedliche Schichtstärken besser zu beobachten sind. Zur Farberkennung ist es am besten, den Wein vor einen leuchtenden, ungemusterten Untergrund zu halten. Letztere können im Wein gar braune Farbtöne erzeugen und fehlerhafte Angaben über den Wein machen. Dagegen ist ein dunkelgelb bis goldgelber Wein in der Regel kräftig, alkoholisch oder leicht erwachsen.

Bei hochkarätigen oder alten Weinen wird in der Regel gelbes Gold und mit steigendem Lebensalter Ambra verwendet. Dabei sind edelsüße Tropfen immer düsterer als ihre trockenen Sortenkollegen. Bei den Chardonnays sieht es immer gelber aus, während der Weißwein von hellerer Färbung ist. Der Wein wird umso mehr braun, je länger er wird.

Wenn im Wein überhaupt kein rotes Leuchten zu sehen ist, kann der Wein schon müde oder ungenießbar sein. Im Allgemeinen gilt: Je wärmere Regionen, desto dunklerer die Weinsorten. Einige Traubensorten produzieren jedoch weniger dunkle Sorten wie Pinot Noir und Vernatsch, während die Sorten wie Cabernet-Sauvignon, Merlot, Schiraz oder Dorn-Felder aufgrund ihrer dickeren Fruchtschale wesentlich bunter sind.

Grundsätzlich gelten für Rotwein die Faustregeln: Leichtere Tropfen suggerieren leichtere Tropfen, buntere Tropfen suggerieren vollmundige und tanninreiche Sorten. Rote Weinsorten mit Lichtreflexen und zinnoberroten bis rötlichen Rändern kommen aus dem Norden und sind überwiegend sauer akzentuiert, rote Weinsorten mit Violetttönen kommen überwiegend aus warmen Regionen. Regelmäßig verfasst er verschiedene Artikel für WeineWisser, Wein Wisser, Weinum, Wein Feinschmecker, essentiell & trinkend, sowie für namhafte Tages- und Wochenzeitschriften.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.