Wein

Luxus Vodka

Luxuriöser Wodka im Eimer mit Eis – das teure kulinarische Wasser mit Seele. Es ist in eine mit Diamanten besetzte Kristallflasche gefüllt und von dem Luxusdesigner Leon Verres mit Platin und Rhodium umgeben. Wodka ist einer der beliebtesten Spirituosen weltweit und wohl immer noch der meistverkaufte in Deutschland – eine Flut von NAS-Whiskies und Ginbooms ändert daran wenig. Im vergangenen Dezember wurde der eine Million Euro teure Wodka in Dresden der Öffentlichkeit vorgestellt, der teuerste Wodka der Welt, der auf dem Markt erhältlich ist. Wodka aus feinstem österreichischen Quellwasser, dessen Aroma an Blütenhonig, Feigen und Karamell erinnert.

Teuer Vodka / Vodka

Sicher, Wodka. Hier ist teurer Wodka. Ein guter Luxuswodka hat seinen Wert. Diejenigen, die es mögen, investieren nicht weniger als gut 30 EUR. Und einige Hundert Euros. Weil die teueren Wodkasorten nicht bei uns zu haben sind, können Sie sie in Ihrem Luxusgeschäft einkaufen.

Luxuswodka von Austern oder Graugans kann dann durch die Gurgel laufen und das Wodkaherz im höchsten Rausch erfreuen. Denn der teure Vodka ist auch bei den Herstellern Vogh, Choppin oder QS erhältlich. Das, was viele Menschen dadurch erzielen, dass sie einen teueren Vodka mit der Muttermilch säubern oder nach der Destillation filtrieren.

Danach wird eine teure Wodkaflasche auch die Ausstattung für den Namen „Luxusgut“ haben. So benötigt die Wodkasorte Graugans für ihre 6-Liter-Flasche des französichen Destillats“, also für Wodkas Weißwein, 479 EUR. Manuelle Arbeit und eine sechsmonatige Brennphase helfen einem Weißwein von 194 EUR.

Aber auch ein Vodka aus Schweden von der Firma DQ war für rund 70€ zu haben. Besser bekannt ist ein 310€ teures Ausflugsziel für seine LED-Beleuchtung und 4-fache Distillation. Der Preis der Handelsmarke liegt zwischen 10 und 260 Euros, und die Trauben werden als Rohmaterial für die besten Vodkas verwendet.

Echte Genießer werden nun schmunzeln und melancholisch an die Teilnahme am Wettbewerb für Spirituosen in New York denken, als sie eigentlich nur zehn Euros für den besten Kartoffelvodka der Welt von British William Chase zahlt haben. Die Testpersonen des Internationalen Wein- und Spirituosenwettbewerbs protestierten mit einem ebenso kostspieligen Rigaer Schwarzen Vodka und der Bemerkung: „Sauber und makellos“.

Das ist alles, was ein kostspieliger Vodka benötigt. Exklusivität ist eindeutig eine Domain ganz besonderer Wodkahersteller. Das, was aus ihren Fläschchen in die Stoppkas strömt, ist teuerer Vodka in seiner schönsten Form. Doch der geldgierige Adel kann zuhören und sich fragen, ob er für eine Divenflasche 788.000 EUR zahlt.

Für eine auf 999 Stück limitierte Wodkaflasche Weißer Sonne ab 2012 stehen dann rund eine Millionen EUR zur Verfügung. Natürlich ernährt sich ein so kostspieliger Vodka nicht nur von seinem Vorgeschmack. Sogar noch kostspieliger. Das Äquivalent eines einzelnen Tanks der Superjacht Wava ll, also rund 300.000 EUR, müsste dann zu der genannten Mio. für einen Russo-Baltique Vodka hinzukommen.

Er ist rund 100.000 Mal so teuer wie normale Destillate: 3,5 Mio. E. Teuer Vodka, so die garantierte freie Spitze eines Fachmanns, „darf nicht in den Nacken zerkratzen und darf nicht zu einem murrenden Schädel führen. Das ist bei einem hochwertigen Vodka kaum zu erwarten.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.