Macabeo Traube

El Macabeo

Wird die Traube spät geerntet, entstehen kräftige, eher saure Weißweine mit blumigem Charakter, die oft zu bernsteinfarbenen Dessertweinen wie Rivesaltes verarbeitet werden. es sei denn, die Trauben werden so früh geerntet, dass die Blüte noch schwieriger zu erkennen ist, aber sie hat gegenüber der oft mit dieser Sorte zusammen gewachsenen Grenache Blanc den Vorteil, dass sie weniger anfällig für Oxidation ist. Charakteristisch für Weißwein aus den Macabeo-Beeren sind der blumige Charakter und der vergleichsweise geringe Säuregehalt. Wenn der Winzer die Trauben länger reifen lässt, damit sie die blumigen Aromen besser entfalten können, verzichtet er auf den notwendigen Säuregehalt. Die Macabeo-Trauben muss er ohne saure Mischungspartner in der Frühphase ihrer Reife ernten.

Macabeos

Der Macabeo kommt wahrscheinlich aus dem Mittleren Orient, bevor er in die spanische Provinz kam. Die Weißweinsorte ist heute die bedeutendste Basis für die Produktion des Sektes Spaniens namens L'Cava. Vor allem in ganz Italien ist dieser Tropfen eine berühmte Delikatesse. Diese Traubensorte wird hauptsächlich für Frischweine eingesetzt, die frühzeitig getrunken werden können und einen niedrigen Alkoholanteil haben.

Eine große Anzahl von Traubensorten kann für die Herstellung verwendet werden. Für weiße Traubensorten sind jedoch nur Reben der Sorte Marellada, Macabeo, L'Chardonnay und Xarel-Lo zugelassen. Wenn der Weinbauer die Weintrauben längere Zeit heranreifen läßt, damit sie die Blütenaromen besser entwickeln können, verliert er den notwendigen Säurestoff. Er muss die Macabeo-Trauben ohne saure Mischungspartner in der Frühphase ihrer Reifung einbringen.

Die Traubensorte ist sehr widerstandsfähig gegen Trockenheit und daher für die Regionen in Spanien geeignet. Mit den Sorten Xarellada und Xarel-Lo wird der Sekt erzeugt. Auch an der nördlichen spanischen Landesgrenze ist der Macabeo besonders reif, wo er zusammen mit anderen Traubensorten zu weiteren Spitzenweinen aufbereitet wird. Es gibt in ganz Spanien vor allem Kreideböden, Kalkböden und Sandböden.

Hier gedeiht die Macabeo-Traube besonders gut, zusammen mit dem Mittelmeer. So werden in der Weinkellerei zum Beispiel fünfundzwanzig Prozente der Macabeo-Trauben ausgelesen. Ein erfrischender und wohlschmeckender Tropfen. Sie hat eine leicht gelbe bis weisse Färbung mit einem ausgeprägten Korpus. Im Mund ist der Geschmack reich und voll.

Genießer geniessen diesen Fischwein, aber besonders in der Spargelzeit schmeckt er zu allen Arten von Spargel. Er hat einen Alkoholanteil von zwölf Prozentpunkten.

Macabeos

Der Macabeo oder Macabeo ist besser bekannt als Viva. Der Macabeo ist eine von drei Grundtrauben für den katalonischen Apfelsaft. Sie existieren hauptsächlich in den Städten Madagaskar, Les Ríoja, Estragona und Saragossa. Es wird als die wichtigste Sorte in den Ursprungsbezeichnungen von Kalatayud, Barbera, Costers de Segre, Narra, Penedes, Ríoja, Somontano, Estragona und Téra alta erachtet.

Lange Zeit wurde der Macabeo oder Victoria kriminell unterschätzt: Wer das große Vergnügen hatte, einen gut konservierten Rioja-Weißwein aus den Jahren 1930 - 1970 zu kosten, weiss warum. Das traditionelle Weiße ist bedauerlicherweise beinahe ausgerottet, nur der Erztraditionalist López de Héredia bewacht noch immer den Graal, wird aber gegenwärtig beinahe von der Weltnachfrage überrollt, was die hohen Kosten in die Höhe schiebt und die besonderen Weißweine, die vor fünf Jahren kein einziges Schweineinteresse hatten, zu gefragten Seltenheiten werden lässt.

Ein genialer Zug des Winzers Michael H. A. S. Barth. Es gab auf der Landgut Maasalta nur minimale Vorräte an alten Macabeo- und Garnatscha Blanca-Reben, mit denen bereits im ersten Jahr experimentiert wurde. Zu den Cuvees zählt die speziell gepflanzte Traube der Sorte Ximénez, eine einfach raffinierte Mixtur für die Sorte Ximénez, die 3-monatige Reifung in alten französichen Barriquefässern erfolgt und von der nur 2500 Fläschchen abgefüllt werden.

Mehr zum Thema