Wein

Macon Wein Frankreich

Sie finden hier unser komplettes Angebot an Weinen aus Frankreich. Die Weine aus dieser Region MARKEN. Doch nicht aus abgestorbenen Glyphosatböden, sondern aus beispielhaft kalkhaltigen, biologisch bewirtschafteten Standorten, die bereits im Mittelalter von den Mönchen des legendären Klosters Cluny ebenso geschätzt wurden wie die berühmten Weinberge von Burgund. Mâcon ist im Mai der Treffpunkt schlechthin für Weinliebhaber. Der Anlass ist der Wettbewerb der Großen Weine Frankreichs und die Nationale Weinmesse, die älteste ihrer Art in Frankreich.

Der beste Wein im Vergleich….

Bei den Preisen handelt es sich um Einzelpreise inkl. MwSt. exkl. Versand, Zölle & Abgaben. In der Regel werden die Preisangaben 1 mal pro Min. von wein.cc angepasst. Möglicherweise hat der betreffende Fachhändler in der Zwischenzeit sein Angebot verändert und wir zeigen daher die derzeitigen Kurse noch nicht an. Das Standard-Flaschenformat beträgt 0,75 l für Wein und 0,7 l für Destillate.

Macon-Village Blanche

Auf französisch gesagt, auf französisch. Ein kompromisslos trockener, französischer Vorläufer aus dem mehr oder weniger in Vergessenheit geratenen Burgund, der Makonnais. Heutzutage ist er nur noch Feinschmeckern bekannt und ist für uns eine Schatzkammer von erstklassigen Vorzügen. Hier ist natürlich alles in brauner Farbe vom Glyphosatspritzen und Bio-Betriebe müssen mit einer Vergrößerungslupe gesucht werden, aber die Gegend ist in Bewegung und das Gut „Guillot-Broux“ in Klausenburg ist nicht nur einer der Hauptmotoren dieser Siedlung, sondern auch der erste eingetragene Bio-Betrieb in Frankreich.

Im Preis wäre dies der optimale für die Menschen. Aber das, was er mit seinen Macon-Dörfern abfüllt, ist nicht notwendigerweise nach dem Gusto der Menschen. Auch dieser “ schlichteste “ Wein aus seinem Weinkeller ist spritzig, herb, stählern und schmal im Mund, urig und irdisch im Mund, gesalzen und leicht geräuchert in der kahlen Mineralik seiner kalkhaltigen Erde, die man auf der Oberseite der Zunge in rauen Zungenspuren spürt und probiert.

Sorgfältig aus eigenen Bio-Trauben sowie von Geschwistern und der ganzen Famile Guillot-Broux gepresst, also nicht als „Domaine“, sondern als „Guillot-Broux“ auf dem Siegel. Der angeblich kleine Cappuccino hat beides und bietet daher ein Preisniveau, das ihn erstaunlich niedrig macht. Französisch kann kaum mehr sein: der französische Chardonnay:

Der Franzose ist der Weinfrucht gegenüber skeptisch; er schätzt die Authentizität; er sucht nicht nach dem Wesen der Traubensorte, sondern nach dem Wesen der Entstehung, des Boden und des Klima. Daher wird dieser Traubenchardonnay nicht als Traubensorte auf dem Label bezeichnet, sondern als Macon Village, da der komplizierte Herkunftscharakter über den einfachen Sortencharakter hinausgeht.

Das harmonische Wechselspiel von Herkunft und QualitÃ?t ist den Franzosen lieber als die Anerkennung der Weintraube. Auf diese Weise wird er zu einem Ereignis außerhalb von Standards und Abläufen. Die Macon Dörfer von Guillot machen nicht den Geruch, sondern die Gestaltung zu einem unverzichtbaren Erlebniss. Maximale Natürlichkeit, die den Gegensatz erntet, denn sie entspricht nicht den deutschen, sondern den französischen Vorlieben.

Bei diesem Wein begegnen unsere unterschiedliche Mentalität unseren landestypischen Vorlieben. Es wäre wirklich ein langweiliger Anblick, wenn alle Chardonnys der Erde wie Honig geschmeckt hätten.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.