Madeira Wein Kaufen

Der Madeira-Wein

Die Insel Madeira ist eine Trauminsel für viele Touristen und gehört politisch zu Portugal. Mildes Klima, aufwändige Stickereien und Madeirawein sind drei Details, für die diese Insel steht. Der Madeirawein ist eine geschützte Bezeichnung für den südlichen Wein der direkt auf Madeira angebauten Trauben. Der Wein wird nur in. Aufgrund seines Zuckergehaltes ist der Madeirawein lange haltbar.

Der Madeira-Wein

Der Madeira-Wein kommt von der Portugieseninsel Madeira und ist eine Besonderheit. Die Vergärung des Madeiraweins wird ähnlich wie bei Portweinen durch die Beigabe von Spiritus unterbrochen. Nachdem sie herausfanden, dass die Weinsorten nach den manchmal sehr weiten Reisen mit dem Schiff besser schmecken als vorhin.

Beim Erwärmen karamellisiert der verbleibende Restzucker im Wein und verleiht einem Madeira seinen charakteristischen Charakter. Der stärkste Einfluss auf den besonderen Weingeschmack der Madeira-Weine ist jedoch die Reifung in Fässern. Der Madeira-Wein ist immer ein Wein, der in Fässern gelagert wird. Aufgrund der langen, zum Teil sehr langen Lagerung in Fässern, in denen der Wein durch Sauerstoffkontakt oxydiert, wird auch sein Fassungsvermögen verringert, wodurch er immer aufwendiger wird.

Zu den bedeutendsten Traubensorten für den Madeira-Wein gehören: serzial - gibt ein trockenes Madeira, Verdelho - gibt ein halbtrockenes Madeira, Bual/Boal - gibt ein halbsüßes Madeira, Malvasia/Malmsey - gibt ein süßes Madeira. Seriöser oder getrockneter Madeirawein: Diese Sorte gedeiht normalerweise in größeren Höhen und produziert den trocknesten Madeira-Wein. Ein Wein mit goldener Färbung, ausgezeichnet als Aperitif, ideal zu Olivenöl, gebrannten Mandel und Trockenobst.

Ein vollmundiger und fruchtiger Wein, der gut mit frischem tropischem Obst, getrockneten Obst, Torten und Torten harmonisiert. Malvasier (Malvasier) oder süßer Madeirawein: Von dunklem, vollmundigem und aromatischem Geschmack, kann mit Tropenfrüchten, getrockneten Obst, Nüssen und Nüssen zubereitet werden.

Wein aus Madeira kaufen im Internet

Madeiras ist eine traumhafte Urlaubsinsel für viele Touristen und zählt zu den politischen Zielen Portugals. Das milde Wetter, die aufwändige Stickerei und der Madeira-Wein sind drei Merkmale, für die diese kleine Stadt steht. Der Madeirawein ist etwas ganz Spezielles, er wird nach einem besonderen Produktionsverfahren hergestellt und muss vor dem Verkauf für drei Jahre gelagert werden.

Hier können Sie Madeira-Wein kaufen und Ihren Besuchern ein ganz spezielles Erlebnis bei der anschließenden Feier zubereiten. Dieser besondere Wein darf nur auf Madeira zubereitet werden. Der milde, aromatische Wein aus Madeira erfreut nicht nur die Einwohner, sondern auch zahlreiche Urlauber aus aller Herren Länder. Nur 400 ha Weinberge bedecken das ganze Weinbaugebiet Madeiras.

Madeira-Wein hat eine lange Vorgeschichte. Der Weinbau auf Madeira hat im 15. Jh. begonnen und ungefähr zur selben Zeit wurde auch der Zuckerrohranbau aufgenommen. Eine spezielle Bewässerungsanlage stellt sicher, dass die sanfte Madeira vom verregneten Nordteil profitiert. Beregnung läuft auf der ganzen Länge der gesamten Anlage und stellt sicher, dass alle Flächen gleichmäßig mit Trinkwasser gespeist werden können.

Der Madeira-Wein wird nicht wie der klassische Wein produziert, sein Herstellungsprozess wurde durch zufällige Zufälle erforscht. Die Seefahrer entdeckten im 17. Jh., dass der transportierte Wein von viel besserer Güte war, wenn er längere Zeit mit dem Boot anreiste. Seither wird der Madeira-Wein über Monate an einem heißen Platz aufbewahrt, bevor er in die Flasche gefüllt wird.

Der Madeira-Wein wird einige Monate lang erwärmt. Der Wein wird nach einer Abkühlphase von mind. 90 Tagen in die Flasche gefüllt. Über 90 % der Madeira-Weine werden nach diesem Prozess hergestellt und abfüllt. Dies ist einer der Gründe, warum Madeira der besten Weine sehr lange lagerfähig ist.

Mehr zum Thema