Wein

Malbec Geschmack

Die Malbecs aus Argentinien erinnern stilistisch oft an Bordeaux-Weine. Die Malbecer Weine sind in Argentinien wunderbare Rotweine mit würzigen Früchten und vollem Geschmack. Malbecer Weine überzeugen durch ihre Farbe: Das tiefe Schwarz-Violett ist eine wahre Augenweide. Der Malbecer Wein ist auch für seine fruchtige Würze bekannt. Der Geschmack wird oft mit Pflaumen und Tabak in Verbindung gebracht.

Málbec – Alles, was Sie wissen müssen!

Das ist Malbec und was sollten wir über diese Sorte wissen? Der Malbec #2 – volles Vergnügen für nur 8,00 EUR! Der Malbec #2 stammt aus einem bekannten Weinkeller in Argentinien, der seit dem neunzehnten Jh. Spitzenweine mit garantierter Qualität produziert. Im Bouquet und im Geschmack zeigt er alles, was man sich von einem Malbec erhofft: von Kirschen-, Zwetschgen- und Beerenextrakt bis hin zu seinem zarten Geschmack nach Rindsleder und abgerundeten Brombeeren.

Malbec hat im Unterschied zum Kabernetze eine leicht knusprige Oberfläche. Aber was essen Sie für unseren Malbec #2? Malbec schmeckt auch gut zu Rindfleischbrust, Enten -, Hühner-, Lämmer-, Rinder- und Schweinefleisch wegen seines Fleisch- und Ledergeschmacks. Würze und Kräuter: Hier sollte man sich besonders auf erdige und rauchige Aromen verlassen.

Wenn Sie unseren Malbec mit Frischkäse verbinden möchten, empfiehlt sich ein Vollkäse wie Weich- und Halbweichkäse oder Ziegekäse wie Blauschimmelkäse, Brief oder Roman. Gemüsesorten und vegetarisches Essen: Auch für Gemüsefreunde ist Malbec interessant. Auch wenn die Malbecer Sorte eigentlich aus dem französischen Raum stammt, werden heute über 75% der Malbecer Trauben in einem günstigeren Klima angebaut, wo ein französischer Nostalgiker 1868 eine Malbecer Weinrebe anlegte.

Malbec ist als aufkeimendes Weingenie oft an seinem magentafarbenen Rande zu sehen.

Málbec

Malbec ist vermutlich eine Varietät aus der französichen Region Query. Die Malbec-Trauben, wo werden sie gezüchtet? Malbec war früher in der Region Bordelais, heute in Südwest-Frankreich und Argentien weit verbreitet: In Malbec gibt es viele Synonyme wie z. B. für den Anbau von Weinen aus der Region Cote, die an vielen Stellen kultiviert wurden, wie z. B. für den Anbau von Wein: Côte, Cuxerrois oder Pressac:

Jedes Gebiet hatte seinen eigenen Markennamen für die Sorte Malbec. Mittlerweile sind die Malbecer Weinsorten weitgehend durch die Merlotweine ersetzt worden – heute gibt es nur noch wenige Bauernhöfe in Bourdeaux, die Malbec kultivieren und zu gemischten Weinen aufbereiten. Der Malbecer Traubenwein wird auch in Chilenen, Spaniern, den Vereinigten Staaten und einigen Gebieten der Westschweiz zubereitet.

Der Malbec ist sehr sensibel – vor allem was den Reif betrifft: Als Malbec noch beliebter war, gab es deshalb in der zweiten Hälfte des 20. Jh. erhebliche Ernteausfälle. Damals war es der schlimmste Schlag. Malbec ist zudem krankheitsanfällig. Der Anbau dieser Varietät ist daher mit einem großen Gefährdungspotential behaftet, das im Lauf der Zeit dazu führte, dass der Malbecer Weißwein rar wurde.

Worin besteht das Spezielle an Malbec als Traubensorte? Malbecer Weinen überzeugt durch ihre Farbe: Das tief schwarze Veilchen ist eine wahre Augenweide. Der Malbecer ist auch für seine fruchtigen Gewürze bekannt. Der Geschmack wird oft mit Zwetschgen und Tabakerzeugnissen in Verbindung gebracht. Aber auch die Anklänge von Sauerkirschen, Heidelbeeren und Juniper können beim Genießen von Malbec probiert werden.

So ist der Wein Nr. 1 aus dem Hause Kahors ein traditioneller, ungemischter Malbec.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.