Wein

Merlot Chardonnay

In dem neuen Delinat-Kurs „Typisch Merlot, Chardonnay & Co“, einem Aufbaukurs zum beliebten Delinat-Grundkurs, erfahren Sie alles über die wichtigsten weißen und roten Rebsorten. Wie sind Merlot, Tempranillo und Sangiovese typisch? Was sind die Unterschiede zwischen Chardonnay, Riesling und Sauvignon Blanc? Die zwei Packungen enthalten unsere weißen Gummis Chardonnay und Merlot rot. Die Villa Santa Flavia Chardonnay streichelt uns mit ihren weichen Früchten.

Rebsortenkurs: Typischer Merlot, Chardonnay & Co. für den Weinbau.

Wie sind Merlot, Timpranillo und Sandwich-Typen? Was sind die Unterschiede zwischen Chardonnay, Wein, Chardonnay, Riesling u. Sauce? In einem Parcours lernen Sie die charakteristischen Gerüche der bekannten Traubensorten kennen, schulen Ihre Sinneswahrnehmung, lernen mehr über die Art der Reifung in verschiedenen Behältern (Stahl, Wald, Beton) und deren Geschmack.

Außerdem erhalten Sie interessante Informationen über die Entstehung und Entstehungsgeschichte der bedeutendsten Traubensorten.

Große Weihnachtskarten benötigen den passenden Tropfen.

Dies erfordert einen starken, aber trotzdem feinen und gleichmäßigen, leichtfüssigen Rote. Ein Merlot. Denn niemand ahnt, dass in der Bundesrepublik ein so starker und feiner Weißwein gepresst wird. Für mich ist der Merlot 2007 (20,50 EUR, via behringerundsohn.de) der schönste „einfache“ deutsche Weißwein. Er ist pfeffrig, pikant und pikant (viel Pfeffer), genau das, was man von einem Merlot erwarten würde.

Vor allem aber kann er die Fässer hervorragend handhaben; sein Merlot ist international signiert, ohne seine Entstehung zu dementieren. Mir fallen nur ein Chardonnay ein, eine Rebsorte, die so neutral ist wie die Lupe. Der Vorwurf, daß es sich bei der Bundesrepublik nicht um ein Chardonnay-Land handelt, ist schlichtweg falsch. Hier gibt es einige tolle Chardonnay, zum Beispiel den Chardonnay 2009 von Lagen Hart von Hans-Peter Zierisen (für 18€ bei vinoya.de).

Zierisen bewirtschaftet seine Weinberge in Efringen-Kirchen, einem Ort im äussersten Nordwesten von Deutschland, wenige Schritte von der franz. Landesgrenze gelegen. Auch sein Chardonnay ist rein französischer Herkunft, da das kalkhaltige Gelände von Südfrankreich bis hin nach Badischen Gewässern reicht. Er wird unfiltriert in Flaschen gefüllt, was seine Konsistenz verstärkt. Chardonnay duftet nach Nebel, Haselnuss, schwarzem Schwarztee und gelöstem Steinbonbon.

Am Gaumen die Macht der tiefen Wurzel und etwas Wald, die dem Rotwein eine dezente Ausstrahlung gibt. An die nackte Wurst: dicker Bauch, marmorierter Schulter, viel Speisesalz, Paprika, Muskatblüte u. Zitrone: das ist fast ein Schrei nach einem leicht bitteren Saft. Finherb ist ein Ausdruck, der hauptsächlich von den Weinbauern der Mosel benutzt wird.

So kann ein Weißwein schon bitter sein, wenn er etwas mehr als 9 g Glukose enthält (die in einem sauren Jahr wie 2010 am besten für den Geschmack geeignet ist), aber es bedeutet auch, dass der Weißwein, in der Regel ein riesiger Traubenzucker, beinahe 45 g Glukose mitnimmt. Er ist mit seinem Weingut Wilding im Jahr 2010 der zurzeit schönste deutsche Feinherben.

Davon (für 11 EUR bei koelner-weinkeller.de) wollen Sie bis zum Umfallen etwas austrinken.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.