Wein

Methode Rurale

Für die „Méthode Rurale“ gibt es verschiedene Verfahren. Alte, vor allem in Frankreich und Italien noch übliche Methode der Sektproduktion. Dies ist bei der ländlichen Methode nicht der Fall. Die“ méthode rurale“ ist die ursprüngliche Methode der Sektbereitung. “ Méthode rurale“ in der Produktion von „Clairette de Die“ (AOC); „Blanquette de Limoux“.

Méthodologie rurale

Begriff für die Älteste Form der Sektproduktion (rurale = ländlich), die in der Region des südfranzösischen Limousins gebräuchlich ist. Der Name der Herkunftsbezeichnung lautet Blankett de Limit. Diese Methode ist auch bekannt als uralte Methode (Méthode ancestrale), handwerkliche Methode (Méthode artisanale) oder éthode gaillacoise im Südwesten der Stadt.

Méthodologie rurale

In dieser originellen Form der Sektbereitung wird das Kohlendioxid aus der ersten Fermentierung von überwiegend aromatischem Most (z.B. Muskateller) zur Weinbereitung wiederverwendet. Für einen Stopp der Fermentation sorgt die Rurale mit einem noch recht hohem Restzuckeranteil, der durch Filterung und starke Kühlung erzielt werden kann. Danach vergärt der entstehende junge Tropfen unter hohem Flaschendruck oder in einem Druckbehälter, bis der gewünschte Wert für die gewünschte Qualität erzielt ist.

Abhängig vom Behälter, in dem die weitere Vergärung stattgefunden hat, werden die toten Zellen entweder gefiltert oder degorgiert. Noch heute werden auf diese Weise Sekt produziert, zum Teil in beachtlichen Stückzahlen; der wohl berühmteste ist der sogenannte Assti Sprumante (siehe dort), in der französischen Küche ist beispielsweise Frau de Die eine Delikatesse.

Methode Dick Fritze Rurale

Bei den meisten Schaumweinen erfolgt eine zweite Vergärung. Dies ist bei der ländlichen Methode nicht der Fall. Der erste Gärungsprozess wird unter hohem Zeitdruck abgeschlossen, so dass sich das entstandene Kohlendioxid im Most ablagert. Dies hört sich zunächst schrecklich technisiert an, hat aber zur Folge, dass der Schaumwein ein äußerst grelles Fruchtaroma beibehält. Versehentlich haben wir ihn angeliefert, die Kästen selbst ausgetrunken und gefunden, dass wir ihn mitgenommen haben.

méthode rural de recherche et de la région de l’île de Montréal.

Die“ éthode rurale“ ist die originelle Methode der Sektzubereitung. Die klassische Sektgärung in der Flasche füllt einen völlig trockenen Basiswein in die Champagnerflaschen, dann werden Hefen und Hefen hinzugefügt und anschließend wird durch eine zweite Flaschengärung Schaumwein erzeugt. Die Basis für den Schaumwein nach der Rurale wird aus der ersten Vergärung gewonnen.

Ein noch fermentierender Traubenmost wird auf die Weinflaschen abgefüllt und die erste Vergärung wird in den Champagnerflaschen fortgesetzt, ohne dass erneut Bierhefe und Milchzucker hinzugefügt werden. Der Schaumwein wird nach 9-monatiger Lagerung auf der Weinflasche abgebaut und die Bierhefe entnommen. Es entsteht ein reichhaltiger, sehr weinhaltiger Schaumwein mit viel Inhalt und Tiefe.

„Die“ Brut-Natur“ bedeutet, dass keine Dosierung mehr hinzugefügt wird, sondern der Schaumwein so bleibt, wie er aus der Vergärung stammt, original, getrocknet, pur.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.