Wein

Mourvedre Geschmack

Bei richtiger Reife ist Mourvèdre, vorzugsweise dekantiert, natürlich ein genialer Begleiter zu Rindfleisch oder Wildgerichten. Zu den luxuriösen Geheimtipps unter den Rosés gehören die hellroten Spezialitäten von Bandol, die sich durch überdurchschnittlichen Charakter und Geschmack auszeichnen. In Südfrankreich, in der Provence, im südlichen Rhonetal und im Languedoc-Roussillon kommt die rote Rebsorte Mourvèdre vor. Vinifikation/Geschmack In der frühen Ernte und mit moderner Kellertechnologie sind Monastrell-Weine weniger kraftvoll und weniger genießbar. Die Weine haben jedoch oft einen wilden oder erdigen Geschmack, der von roten Beeren gestreichelt wird.

Hier finden Sie die aktuellen Vorschläge aus unserem Sortiment:

Der Rotwein der Sorte Murvèdre kommt hauptsächlich in Frankreich, in der Region des Südens, in der Region des Rhône-Tals und im Languedoc-Roussillon vor. Der Traubengut besteht aus kleinen, dicht geschälten und süßen Früchten, die zu dunklem, kräftigem, alkohol- und tanninreichem Wein gären, oft mit einem klaren Geruch nach Brombeere. In seiner reinen Form wird er kaum erweitert, er hat sich als der beste Mischungspartner erwiesen, aber auch Granache und Ginsault werden eingesetzt.

Die bekannten Weinsorten Châteauneuf-du-Pape und Bandeol haben einen hohen Gehalt an Weinen aus der Region Sardinien. Wahrscheinlich kommt die Murvèdre aus dem spanischen Raum, vielleicht hat sie ihren Name von dem kleinen Dorf Muviedro in der Nähe von Valentin. Es wurde lange Zeit vermutet, dass die spanischen Rebsorten Montastrell und Murvèdre baugleich waren. Die Reifezeit von Murvèdre ist lang und erfordert ein mildes Raumklima.

Bereits 300 m hohe Hügel in der provenzalischen Landschaft führten bei uns in der Nähe von Murvèdre zu Reifungsproblemen.

La Monastrella

Gegründet wurde das Monster in ganz Europa. Die Bezeichnung (monasterio = Kloster) könnte darauf hinweisen, dass die Varietät zunächst von Brüdern gezüchtet wurde. Montastrell ist mit der in ganz Europa als Morvèdre bezeichneten Varietät baugleich. Auch das in vielen Orten Spaniens kultivierte Gebiet wird in der ganzen Welt sehr oft bebaut. Das zeigt sich an den vielen Synonymen, unter denen die Traubensorte Montastrell noch heute bekannt ist.

Am häufigsten sind die Städte Murvèdre in Paris und Mattaro in Deutschland. Sie stammt aus der Region València, in der NÃ? Das ist sicherlich der Grund für den französischen Namen namens Murvèdre. Er ist eine Traubensorte, die sich ideal für die trockenen, warmen Lagen anbietet. Es ist auch empfindlich gegen Mehltau und Schimmel.

Die Vielfalt ist in ihrem Herkunftsland Spanisch zu Hause, wo die größten Anbauregionen Kastilien-La Mancha and Lewante sind. Das Weingut produziert alkoholreiche und dunkle Weinsorten, die auch viele Gerbstoffe haben. Diese Traubensorte ist sowohl gemischt als auch pur entwickelt und verströmt das Aroma von Brombeere.

Als Mischungspartner von Montastrell wird oft der Name der Firma verwendet. Die Weine von Montrell gehören in ganz Europa oft zu den Appellationsweinen wie Châteauneuf-du-Pape, Cote du Rhône an.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.