Wein

Müller Thurgau Frankenwein

Im Frankenwein-Online-Shop finden Sie Silvaner, Müller-Thurgau, Riesling, Bacchus, Weissburgunder, Kerner und Grauer Burgunder. Auf nährstoffreichen Böden ist der Müller-Thurgau oder Frankenwein Müller-Thurgau trocken in Literflaschen aus dem Bürgerspital Weingut in Würzburg. Der Weißwein stammt aus dem Weingut Rainer Zang, einem fränkischen Winzer mit langer Tradition. Die ausdrucksstarke Frucht des fränkischen Weißweins Sommeracher Müller-Thurgau dry ist spritzig; dieser trockene Müller-Thurgauer Frankenwein aus Sommerach passt gut zu Vesper und Braten. Der Müller-Thurgau ist in Franken, wie im übrigen Deutschland, am weitesten verbreitet.

Mühlen-Thurgau (Rivaner)

Sie ist eine Mischung aus den Portugiesern und Spätburgundern, gezogen von Agrarrat Dr. med. Peter M. Mario und Professor Dr. B. Hüsfeld / Géilweilerhof. Die Reifezeit ist mäßig spät und die Anforderungen an den Weinberg sind mittelmäßig. Ihr Wein hat einen angenehmen Rotwein, vollmundig und gut bedeckt. Das Dornfeld ist ein Kreuz von Hermannstadt.

Sie stellt an den Standort mittelhohe Anforderungen und ist ertragreich. Er ist eine Mischung aus dem Blaufränkischen und dem Portugiesischen. Keinerlei Anforderungen an Baugrund und Standort. Der Wein ist bunt und samtweich. Müller-Thurgau wurde 1882 von Dr. Müller aus dem Thurgau in der Schweitz züchtet. Es ist eine Mischung aus Weißem Günther und Weißem Günther.

Sie wurde 1916 aus der Überquerung von Silber und Rotwein geschaffen und ist eine spät reifende Rebsorte. Möglicherweise sind die Grauburgunder aus einer Knospen-Mutation des Blauburgunds hervorgegangen, daher der Begriff Grauburgunder. Von dem Speyerer Händler Rauland kommt der Begriff Rauländer. Er wird in ganz Europa Grauburgunder genannt.

Die Reifezeit ist moderat und die Anforderungen an die Position hoch. In punkto QualitÃ?t gehört der RulÃ?nder zu den besten Rasse. Der Wein hat ein typisches und vollmundiges Bouquet. Nur mit einem großen Anteil an Extrakten sind die Weinsorten attraktiv. In der Auswahl der dt. Weinsorten gehören die Spätlese und die Auslese zu den Top-Pflanzen.

Ab 1500 ist der Riesenriesling weitläufig und war eine der berühmtesten Weissweinsorten in Deuschland. Er gehört zur Familie Burgund und hat sich mit der Verbreitung der Weinbaukultur nach Südfrankreich ausgebreitet. Aus den Rebsorten Müller-Thurgau mal Siegfried und Siegfried wurde die Variante des“ Ortega“ in der Bayrischen Staatlichen Anstalt für Weinbau und Gärtnerei e. V., würzburg, züchtet.

Der Vorteil von Ortenga ist seine Frühreife und sein hohes Mostgewicht.

Weißwein aus dem Frankenland

Die Weißweine der Sorten Silber, Müller-Thurgau, Weißburgunder, Müller-Thurgau, Bacchus, Weißburgunder, Weißwein, Riesling, Käse, Wein, Kerner, Weißburgunder werden in den Anbaugebieten der Standorte im fränkischen Raum an den Standorten lphöfer KRONBERG, DK ALB, Julius-Echter-Berg, Burgenweg und im fränkischen Raum aufbereitet. Erfahrungen und Traditionen gewährleisten die trockenen und halbtrockenen fränkischen Tropfen, die mit ihrem unverwechselbaren Charakter zu allen Gelegenheiten und Gerichten verdaulich sind.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.