Müller Thurgau Trocken

Perlwein Müller-Thurgau trocken

Hell, leicht und lebendig kommt der bittere Müller-Thurgau mit seinem exotischen Duft nach Passionsfrucht, Litschi, Limette und rosa Grapefruit in die Nase. Die Familie Müller lebt und arbeitet im Herzen von Volkach und überzeugt Jahr für Jahr mit bester Qualität. Der Müller-Thurgau der Serie mundart, liebevoll "der Müller" genannt, ist seit langem ein Klassiker unter den Weißweinliebhabern. Der Volkacher Kirchberg Müller-Thurgau trocken, trocken, typisch fränkisch, fein gewürzt, herzhafter Wein aus der Mainschleife. Das Weingut Müller-Thurgau trocken ist ein Wein von wunderbarer Klarheit.

Perlweine Müller-Thurgau trocken

Müller-Thurgau ist eine weisse Traubensorte, die oft unter dem Markennamen Riwaner vertrieben wird. Es wurde 1882 vom Amphelografen und gleichzeitig Namenspatron des Geisenheimer Forschungsinstituts entwickelt. Unter dem Markennamen Riwaner werden die beiden Traubensorten Rosé und Silber, die lange Zeit im Verdacht standen, Müller-Thurgau zu sein, zusammengefasst.

Die genetischen Untersuchungen der vergangenen Jahre deuten jedoch darauf hin, dass Müller-Thurgau in der Tat eine Mischung aus den Rebsorten des Rieslings und der Madeline Royal ist. Müller-Thurgau war lange Zeit die bedeutendste Sorte Deutschlands, musste aber in den 90er Jahren ihre Spitzenposition an den Weinberg abgeben. Trotzdem ist er nach wie vor in fast allen Regionen Deutschlands präsent und macht mit 13% der Weinberge einen wesentlichen Teil der gesamten Weingüterlandschaft Deutschlands aus.

Müller-Thurgau zählt in vielen Weinbaugebieten in Deutschland sogar zu den Klassikern unter den Traubensorten. Aber auch in Frankens und an der Mosel befinden sich grössere Weinberge im Müller-Thurgau. Die Sorte ist eine eher bescheidene Sorte, die bei vergleichsweise kurzen Reifezeiten gleichbleibend gute Ernten erbringt. Das in den 80er Jahren eingeführte Ertragsverbot pro Fläche wirkte sich daher auf Müller-Thurgau aus.

Müller-Thurgauer Weinsorten haben in der Regel einen niedrigen Säuregehalt und ein zartes, leichtes, leichtes Blütenaroma. Müller-Thurgau wird oft in Edelstahltanks erweitert, da der Geruch und die Frischhaltung dabei sehr gut beibehalten werden. Die Endprodukte sind in der Regel Trockenweine von höchster Güte. Müller-Thurgau ist nicht für lange Lagerungszeiten von mehreren Jahren ausgelegt.

Müller-Thurgau oder Riwaner - es erwarten Sie ein unkompliziertes, harmonisches Weinbild, das von blass bis hellgelb variiert. Müller-Thurgau hatte in der Vergangenheit ein schlechtes Bild, da unter diesem Markennamen große Stückzahlen minderwertiger Weine auf den Handel kamen.

Der Müller-Thurgau hat ein großes Qualitätspotenzial bei entsprechender Pflege und Erweiterung und steht auch auf der Karte vieler Gourmet-Restaurants. Durch seinen Preis und die leichte Erreichbarkeit ist der Riwaner auch für Anfänger in der Weinwelt besonders geeignet. Müller-Thurgau wurde als Partner in einer ganzen Serie von Überfahrten eingesetzt.

Die Mischlinge der Rassen Fa. G. Fontanara, Fa. Goldresling, Fa. Ortega, Fa. Reichenstein und Fa. Thurgau sind ebenfalls in der genetischen Ausstattung von Müller-Thurgau vertreten.

Mehr zum Thema