Wein

Müller Thurgauer

Die Stadt Neunforn ist die drittgrösste Weinbaugemeinde des Kantons Thurgau. Herkunft Müller Thurgau: Deutschland, Forschungsinstitut Geisenheim. Der Täufer Johann Röhrenbach ist entschlossen, Müller-Thurgau zu pflanzen, weil die Rebe am See optimale Bedingungen hat. Der Müller Thurgau ist der typische traditionelle Flaschen- und Schorlewein der Pfalz. Der Müller Thurgau ist seit Jahren bekannt und beliebt.

Neun forn Müller Thurgaus Schloß Braunschweig Dünkirchen Neun forn Müller Burgenland Trier

Süßwasserfischgerichte wie Barschfilet im Teig, Bärlauchbrot, Raclette, Fondueplausch, als Aperitiv. Im Bouquet zarte Muskatnuss, Citrusfrüchte, mineralisch und würzig. Die Neunforner sind die drittgrössten Gemeinden des Kantons Zürich. Im Jahre 1688 verkaufte er für 18’000 Franken seinen Sohn in Zürich an einen Leutnant Colonel. Der Gerichtsstand lag jedoch beim Gerichtsvollzieher in Weißenfeld. Das ist der Hauptgrund, warum die Gemeinde schließlich der Thurgauer ist.

Unmittelbar nach der Ernte werden die Weintrauben gekeltert, bei kontrollierter Temperatur fermentiert und in Edelstahltanks gereift.

Müllers Thurgauer

Herkunft: Neue Sorte aus dem Hause des Rieslings mal des Kurier (=Madeleine Royale). Diese Sorte wurde 1882 in der Gemeinde von dem Thurgauer Pflanzenzüchter Herrmann Müller angebaut. Schon seit langem waren die Sorten als Stammsorten anerkannt. Es ist die weltweit erfolgreichste neue Sorte. Bei den Synonymen Riwaner und Riesling-Sylvaner handelt es sich um die bisher unterstellte Durchquerung.

Der Begriff Riesling-Sylvaner ist heute verboten, weil er missverständlich ist. Sie ist in allen Weinbauregionen Österreichs zuhause. Bedeutsamkeit, Anforderungen: Die Rebsorte reift sehr frühzeitig und wird daher oft in Gestalt von Traubenmost, Gewitter, Primeurwein gereift. Zusammen mit anderen Weissweinsorten wird die Rebsorte oft in beliebten Jungweinen verwendet, die frischer zu trinken sind.

Rebsorte: Diese Rebsorte produziert früh reife, weiche Weinsorten mit einem leichten Muskataroma. Ist die Säure zu niedrig, reifen die Weinsorten schnell.

Der Müller Turgau nach Ihrem Gusto

Der Müller Turgau ist der traditionsreiche Weisswein, den unsere Grosseltern und Grosseltern bereits mochten. Als Schorle oder pur: Müller Turgau ist seit vielen Jahren bekannt und geliebt. Der Müller Turgau ist der traditionsreiche Weisswein, den unsere Grosseltern und Grosseltern bereits mochten. Als Schorle oder pur: Müller Turgau ist seit vielen Jahren bekannt und geliebt.

Müllers Thurgauer

General:Müller-Thurgau, auch unter dem Namen „Rivaner“ bekannt, ist vielleicht die gelungenste neue Rebsorte, die seit der Hälfte des 20. Jh. auf 42.000 Hektar in nahezu allen Weinanbauländern der Erde vorkommt. Die Zuchtziele waren damals die Ertragssicherung, die Verdaulichkeit der Weinsorten und die zuverlässige Standort- und Klimaanpassung. Daraus entstand die Rebsorte als ertragreiche Rebsorte in schlechter Lage und es entstanden Massenweine, die beim Publikum wenig beliebt waren.

Mit attraktiver Standortlage und moderater Ertragsorientierung besticht Müller-Thurgau durch fruchtige, leichte und unkomplizierte Weine für das Grundsegment und für Weinanfänger. In Norditalien, im Trentino, erfährt die Rebsorte derzeit eine Wiedergeburt, als leichte, unkomplizierte „Alleskönnerin“. Es sind mittelgroße, ovale, gelblich-grüne, leicht duftende, saftige Beerenfleischsorten.

Rotwein: Frische, fruchtige und leichte Trauben mit einem angenehmen Muskat-Ton und einer milden Säurestruktur. Die Trauben dieser Traubensorte werden gut von Hand kultiviert und gereift, was am angenehmsten ist, wenn sie in jungen Jahren konsumiert werden. Kulturempfehlung: Diese Vielfalt erfordert wenig Anbaufläche. Auf tiefen und nicht zu trocknenden Flächen erzielt Müller-Thurgau gute Resultate.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.