Wein

Muskateller Baden

Muscatel ist eine der ältesten Rebsorten der Menschheit, edel und unverwechselbar, ein Tropfen, den Kaiser Barbarossa trank. Er ist leicht und rassig und hat ein feines Muskatbukett. Das drittgrößte und zugleich südlichste Weinbaugebiet Deutschlands ist Baden. Der Bischoffinger Muskateller Wein süß im kostenlosen Versand online bestellen. Duft: Muskat ist in der Nase sehr deutlich sichtbar.

Badener Weine im Internet bestellen

Baden-Württemberg ist das drittgrösste und zugleich am südlichsten gelegene Weinbaugebiet in Deutschland. Das Gebiet umfasst ca. 400 Kilometer vom südlichen Teil des Bodensees bis nach Taubenfranken und umfasst eine Gesamtfläche von rund 15.000 ha. Selbst wenn man das Baden als das burgundische Paradies in Deutschland bezeichnen möchte, werden hier die verschiedensten Rebsorten kultiviert – die unterschiedlichen Höhenlagen und Bodenbeschaffenheiten machen es möglich.

In Norddeutschland steht in Taubenfranken, an der Bäderstraße und im Krakau vor allem der Weinbau, insbesondere die Rieslinge, der Fluss River und der Schwarzwald im Mittelpunkt. In der zentralen Region Baden, der Ortenau, werden vor allem Pinot Noir und Riesling kultiviert. In den südlichen Regionen des Breisgaus, Kaiserstuhls und Tunibergs dominiert der rot-weiße Burgund und in der Bodensee-Region vor allem der Pinot Noir und der Müller-Thurgau.

Als einzige Weinbauregion in Deutschland ist Baden Teil der EU-Weinbauzone A, die besonders hohen Ansprüchen an die Güte und Verarbeitbarkeit der Rebstöcke gerecht wird.

Gelbe Muskateller-Klassiker 2017

Frische und aromatische Muskateller. Weinbestellung und Bezahlung per Vorkasse. Die Waren werden Ihnen nach Eingang des Betrages sofort zugestellt. Verkauft in Schachteln zu 3/6/12 Stücken – mischbar. Lieferung Österreich: 3er/6er Box 8 , 10er Box 10 € inkl. MwSt. Versandkosten Deutschland: 15 Euro für die Lieferung von 15 Euro, 20 Euro für die Lieferung von 6 Euro und 25 Euro für die Lieferung von 12 Euro.

Sie können die Ware gern im Internet erwerben und vom Bauernhof abheben.

Muskateller, Müllers, Weißburgunder und Weißburgunder

Der Muskateller am KAISERSTÜHL ist eine Traubensorte, die sich nicht nur in den Standorten von L’Endinger immer größerer Popularität erfreut. 2. Weißweinkönig am Kaiserhof ist ganz klar der Pinot Gris. Der Pinot Gris macht am Standort Tuniberg rund 10 % der Anpflanzung aus. All dies finden Sie am Kaiserhof, aber auch im restlichen Baden, der Festung der Abart.

Der Weißburgunder nimmt am Kaserstuhl und am Tuniberger See eine bedeutende Sonderstellung ein. Das Anbaugebiet umfasst über 600 ha. Das Baden ist ohne Frage Burgund. Zwei Drittel der badischen Weinberge werden zu diesem Zweck mit Burgundsorten bepflanzt – 40 und 26% Rot. Erweitert wird das Angebot durch zehn Prozente Müller-Thurgau, acht Prozente Riesling, sechs Prozente Güttel, fünf Prozente pilzresistente und vier Prozente Bouquetsorten sowie Silber.

Heute liegt der Sortenanteil bei rund 60 Prozent. Blauburgunder ist für die roten Weine das, was für die weißen Weine der Spitzenreiter der Qualitäts-Pyramide ist. Vor allem am Käserstuhl und am Tuniberger See finden sie in Baden die besten Voraussetzungen, um einige der besten Weine der Erde zu produzieren.

Der Spätburgunder macht deshalb mehr als 36% der Gesamtrebfläche am Kärntner Berg und bis zu 60% am Tuniberger Berg aus. Die oberste Rotweinsorte macht 35,7% der badischen Bevölkerung aus. Wird die Traube nach der Ernte schnell gekeltert, kann aus dem leichten Most ein „Blanc de Noirs“, ein Weisswein aus Rotwein, hergestellt werden.

Typisch ist der angenehme Geruch nach roter Frucht, von Erdbeeren, Kirschen und Brombeeren bis hin zu Johannisbeeren. Muscatel, Sheurebe, Kerner and Gewürztraminer erfreuen sich wieder großer Beliebtheit, vor allem bei Jungweintrinkern. Trotzdem liegt ihr gemeinsamer Flächenanteil an den Weinbergen in Baden bei nur 1,9 Prozent. Einige Jahre lang waren die Straußsorten missbilligt.

Insbesondere Top-Unternehmen bauen mehr Muskateller an. Muscatel ist eine der am längsten angebauten Traubensorten. Heute wird in Baden nur noch der gelber Muskateller kultiviert – eine typische Badener Spezia. Das Anbaugebiet am Kärntner und Tuniberger See ist weniger als 50 ha groß. Der Muskateller hat hohe Ansprüche an die Lagen und ist sehr empfindlich gegen Frost.

Muskateller bringt helle, spritzige, aromatische Tropfen mit einem ausgeprägten, aber feinen Muskatbouquet. Größter Versager unter den Badener Traubensorten ist der Müller-Thurgau. Noch vor 25 Jahren betrug ihr Marktanteil 35 % (5800 ha). Sie ist damit die bedeutendste Traubensorte der Stadt. Die Marktüberflutung mit Müller-Thurgau, die hohen Ernteerträge hatten der Qualität des Weines Schaden zugefügt.

Nur noch 2493 ha (16,2 Prozent) sind heute mit Müller-Thurgau bestellt. Die Weinbauern am Standort Kaiserstuhl sind sich einig, dass Müller-Thurgau ein höheres Selbstverständnis hat. Schlussfolgerung: Müller-Thurgau ist mehr als nur Schorle oder preiswerter Wein-Genuss aus einer Liter-Flasche beim Disko. Die Sorte Müller-Thurgau ist eine der wichtigsten Sorten in Deutschland.

Bei einer Gesamtfläche von über 1000 Hektar liegt der Prozentsatz in beiden Bereichen bei etwas unter 20 Prozent. Häufig ist eine leicht muskulöse Note dabei.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.