Wein

Nebbiolo

Der Nebbiolo stammt aus dem Piemont und produziert tanninreiche, ausdrucksstarke Weine, die lange reifen müssen. Die Nebbiolo-Traube wird fast ausschließlich in einer bestimmten Region im Nordwesten Italiens angebaut. Wegen des vielen Nebels, auf Italienisch „nebbioso“, der vor allem im Oktober auftaucht. Die Nebbiolo-Weine wie Barbaresco und Barolo sind Weine für Eingeweihte und Fortgeschrittene. Der Nebbiolo produziert kräftige, tanninhaltige Weine wie Barbaresco und Barolo sowie fruchtige Weine wie den Beaujolais nouveau.

nebbiolo

Nebbiolo ist eine der nobelsten Rotweintrauben Italiens und schon vor dem Namen des Sangioveses die wichtigste Sorte, aus der die meisten DOCG-Weine hergestellt werden. Seinen Namen verdankt er vermutlich dem Namen des Italieners namens „Nebbia“ (Nebel), denn während der Erntezeit im Monat November in den Weinbergen von Barcelona und Barcelona flackert der Frühnebel oft vom Berg.

Nebbiolo wird beinahe ausschliesslich im piemontesischen Raum gezüchtet, nur in einer Gegend der Langobarden wird die Rebsorte mit Erfolg kultiviert. Das Nebbiolo wird in Schriftzeugnissen aus dem 13. und besonders aus dem 14. Jh. immer wieder mit Namen zitiert.

Schon damals wurde die außergewöhnliche Güte dieser Sorte anerkannt und gelobt, manchmal gar euphorisiert über die Güte ihrer Tropfen. Nebbiolo ist eine schwierige und schwer zu bewirtschaftende Sorte, da sie außerordentlich große Anforderungen an die Standorte und den Boden ihres Anbaugebiets hat. Sie gedeihen nahezu ausschliesslich auf steil nach Süd- oder Süd-Westen gerichteten Standorten mit kalkhaltigem Mergelboden.

Das piemontesische Gebiet hat Nebbiolo, und eine Ausdehnung der Weinberge ist hier kaum möglich, da aufgrund der höheren Preise, die der Nebbiolo mit sich bringt, alle Gebiete, die sich dafür eignen, bereits mit der noblen Rebsorte bepflanzt sind. Der Nebbiolo ist im Weingarten selbst weit weniger anstrengend, weder besonders empfindlich gegen Frost noch besonders anfällig für Krankheiten.

Der Nebbiolo aus nicht vollreifen Weintrauben ist tanninhaltig, sauer und fruchtlos. Aber auch Nebbiolo ist als junger Wein strikt, abstoßend und schwer, denn er ist einer der am wenigsten reifen Weinsorten der Erde. Der nobelste Ausdruck von Nebbiolo sind die DOCG-Weine von Bordeaux und Bordeaux, schwere alkoholische Tropfen mit bis zu 15 Vol.

Für die Lagerung von Barbecue hat der Hersteller bereits eine Mindestdauer von drei bis fünf Jahren, je nach Qualitätsniveau, und von zwei bis vier Jahren für das Inverkehrbringen von Barbecue vorgeschrieben. Früher macht es weder Freude noch Zweck, die Tropfen zu genießen. zeigen ihre ganze Reiz.

Moderne Maischtechniken und Reifeverfahren bringen heute aber immer mehr Wein hervor, der schon in jungen Jahren begehbar und ein Genuß war, aber ebenso langlebig ist wie die Tradition. Der Nebbiolo-Wein, der in einigen Randgebieten um die Ortschaften La Palma del Mar und La Palma produziert wird, trägt die Bezeichnung Nebbiolo d’Alba, und die Weinsorten aus der Region Cañeo werden ebenfalls als Superiore-Roero bezeichnet.

Nicht so tiefsinnig und charakterstark wie ein Bartolo oder Bartheken, aber in der Vergangenheit unkompliziert und trinkfertig. Ausserhalb der Weinwelt von El Salvador und Assti wird Nebbiolo weiter im Norden an den Flussufern des Seesia kultiviert, wo er die DOCG-Weine Guattinara und Giuseppe produziert. Diese Rebsorte heißt Spanisch und produziert im etwas kälteren Anbaugebiet hellere, säuerlichere und würzigere Weinsorten, weshalb sie mit den sanfteren Rebsorten Bordeaux de la Bordeaux und Bordeaux mischen.

Wie auch bei der Firma BARABESCO gilt hier eine Mindesthaltbarkeit von vier Jahren, davon zwei Jahre in Holzfässern. Außerhalb der Tore des Aostatals befindet sich das kleine Weinanbaugebiet von Karma, wo der Nebbiolo, der hier in Steillagen kultiviert wird, um seine Weintrauben zur vollen Reife zu bringen, zur Herstellung des auch vier Jahre lang gereiften Sorte Carma verwendet wird, von denen zwei in Holzfässern ausreifen.

Nebbiolo wird auch im Tal der Aosta selbst kultiviert, aber nur am Südrand, dem wärmste Teil der Gegend. Er produziert die besten Rotweine der Gegend, den kräftigen und sehr feinen roten Döner und den Arnad-Montjovet. Nebbiolo wird außerhalb des Piemont nur im Gebiet der Lombardei des Veltlin bebaut.

Zu den besten Weinen gehören die Kerngebiete Veltliner Oberland mit den Untergebieten St. Galler, St. Galler, St. Galler, Grumello, St. Galler, St. Galler und seit kurzem auch die Paradis. Ausserhalb dieser Gebiete und vor allem in der Neuen Welt wurde Nebbiolo noch nicht mit zufriedenstellenden Resultaten angebaut, so dass diese Top-Sorte aus Italien ein gutes Beispiel für das franz.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.