österreich Wein

Daten und Fakten zur österreichischen Weinwirtschaft

Als Weinbauland hat Österreich eine lange Tradition. Wein wird seit Jahrhunderten in Wien, Niederösterreich, Teilen der Steiermark und im Burgenland angebaut. Der Export nimmt jedoch stetig zu, was angesichts der Tatsache, dass etwa zwei Drittel der Weine Qualitätsweine sind, nicht verwunderlich ist. Doch was macht den Wein aus Österreich so besonders? Im internationalen Vergleich ist der österreichische Wein "klein und fein, kein Alltagswein, sondern eine seltene Spezialität".

Daten und Fakten zur österreichischen Weinindustrie

Der Wein ist ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor in Deutschland. Doch auch für die Aus- und Weiterbildung sowie für den privaten Weinfreund sind Fragen aus der heimischen Weinbranche von grossem Interesse. 2. Die Aufgabe der ÖWM ist es, regelmässig alle zur Verfügung stehenden Informationen und Tatsachen zum Wein in Oesterreich zu erforschen und für alle Interessierten verständlich vorzubereiten.

In der nachfolgenden Beschreibung sind diese Angaben zusammengefaßt. Dokumentationen "Österreich Wein" zum Download: Herunterladen von Einzelkapiteln: Das Österreichische Wassermanagement verwendet für alle Angaben die aktuellen Informationen und setzt sie nach der Veröffentlichung zeitnah ein. Wenn neue Informationen vorliegen, werden die jeweiligen Abschnitte im Downloadbereich oben angepasst.

Verzeichnis der österreichischen Weinsorten

Als Weinbauland hat es eine lange Geschichte. Wein wird seit Jahrzehnten in den Regionen Weinbau in der Wiener Innenstadt, NÖ, in Teile der Steiermark und des Burgenlandes kultiviert. Bei dem in Deutschland gezüchteten Setzling handelt es sich um eine Mischung aus Chassel und Muskatnuss, obwohl die Muskatnuss nicht exakt zuordenbar ist. Geschmacksnote Ausgeprägter Muskatnuss-Duft, leicht schmal und sehr ausgeprägt. Gewachsen in Géisenheim von Professor Dr. med. Müller vom Thurgauer Land, stammt aus einer Mischung zwischen den Sorten Wein-Riesling und Madeline Royal.

Geschmacksnote Dezent es, leicht muffiges Bukett, milde mit zartem, blumigem Aroma. Es kommt von einer Tramin-Kreuzung. Geruch Im Geruch oft holziger, grasig-würziger mit sehr typischen sortentypischen Charakter, oft Paprika-Aroma, hoher Säuregehalt. Kommt aus einer Naturkreuzung zwischen Straßenbahn und Veltliners. Frische, würzige Weine, ausgeprägte Säuerlichkeit. Ausgesprochen fruchtiger Geruch mit oft typisch pfeffrigem Aroma, frische und lebendige, einheimische Aromen.

Geschmacksnote Feine Apfelnote, leicht und in der Regel schmal gegliedert, rassige Säure. Geschmacksrichtung Kompakt, oft nussig, stark entwickelt, ausgeglichen und ausgleichend. Elegantes, komplexes Duftaroma nach Steinfrüchten, rassiger und zarter, klassischer Obstsorte. Ein Wein mit einem guten Reifepotential. Geschmacksrichtung: Pistazie und kandierte Früchte, rund, ausgeglichen und erfrischend. Am Gaumen Frische, fruchtige und feine Säure, stark, aber subtil tanninhaltig.

Geschmacksrichtung Samtweich, körperreich und nach der Reifung wohltuend tanninhaltig. Diese Varietät korrespondiert mit den Daten des Veredlers Professor Dr. med. Zweigelt und kommt aus einer Mischung zwischen Blue Portugueseer und Dr. Eberhardt. Lila Wein mit einem intensiven Rotweinaroma und einem samtigen, leicht bitteren Nachgeschmack. Geschmacksrichtung Frucht und Milde, geringer Säuregehalt, geringer Alkoholanteil, leicht violetter Nachgeschmack. Er wurde 1922 von Herrn Professor Dr. med. Zweigelt im Klosterneuburger Kloster als Mischung aus dem Blaufränkischen und dem St. Laurenten erzogen.

Sie ist die flächenmässig wichtigste Rotweinart Österreichs. Vollmundig, stark, leicht pikant, vollmundig, samtartig, mild säuerlich.

Mehr zum Thema