Wein

österreichische Rotweine

Die Rotweine aus Österreich überzeugen durch ihre Geschmacksvielfalt, die von charmant und fruchtig bis vollmundig reicht. Die österreichische Rotweinproduktion konnte in den letzten Jahrzehnten einen enormen Zuwachs verzeichnen. Die Rotweine Österreichs sind unverwechselbare, strukturierte Weine mit Finesse, Frucht und Aroma. Vor allem der Erfolg der österreichischen Bio-Winzer ist beeindruckend. Vorkommen in fast allen Rotweinregionen.

Die besten Rotweine in Österreich

Den Rotweinproduzenten machte es der Weinjahrgang 2014 jedoch nicht leicht. Der langweilige und feuchte Monatssommer bot nicht die besten Voraussetzungen für große Rotweine aus Deutschland. Ehemalige Rebsorten wie der Blaue Zweigelt oder St. Lorenz wurden etwas vorgezogen, sie bringen bezaubernde, frisch, aber beständig rote Beerenweine. Der robuste, dickschalige Bleistift profitierte noch immer am meisten vom Spätsommer.

In diesem Jahr war die Gesamtzahl der angemeldeten Weinen zwar signifikant niedriger, aber die Menge der Jungweine sowie der prestigeträchtigen Reservetrophy war signifikant angestiegen. Bei den Weinen in den Klassen für die Kategorie Wein und Wein war die Quote genau richtig, an der Oberseite wurden die Mischungen von den Geschworenen etwas besser bewertet.

Aus diesem Grund kommen alle drei Gewinner aus der Cuvées-Gruppe. Der letztjährige Reservetrophäe-Sieger kommt von dem Göttlesbrunner, der mit der Crew in die Siegerliste der Rosenberger einsteigen konnte. Neun Sorten aus der Kategorie der Blaufränkischen Sorten erzielten sehr gute 93 Zähler, aber 2014 werden wetterbedingt nicht in die großen Blaufränkischen Jahre aufgenommen.

Der legendäre Wein von 2014 gewann den ersten Preis mit dem sagenumwobenen Wein von R. K. Blaufränkisch-Pewolff. Der Göttlesbrunner Filipino Philip Graßl gewann mit seinem zweigelten und 93 Punkte starken Weingut die Sorte aus der 167er Weingruppe Blaue Zeigelt. Die Klassiker der Bordeaux-Sorten gewannen den Kabernet Sauvignon im Kremtal, wo Dr. W. Wandraschek die Große Raute 2014 gewann.

Der Andauer war mit 93 Zählern der einzige in der Sorte, der 93 Zähler erzielte, der erste. Im Kreis der Pinot Noir gab es einige sehr gute Repräsentanten, aber alles in allem war die Fachjury noch immer sehr zufrieden mit dieser Kat….. Den Sortenpreis gewann der junge „Burgundermacher“ Johan van den Teesdorfer für seine Reserva 2014, während die St. Laurentgruppe in diesem Jahr im Durchschnitt höher punktete als der Pinot Noir, während das Weinkellerei Winzerei Winzer aus Golders mit dem Apfelboden 2014 mit 93 Zählern den Sortenpreis gewann.

Obwohl es in der Kategorie der Syrah-Weine aufgrund der niedrigen Teilnehmerzahl nicht genügend Einsendungen für einen amtlichen Sieger gab, sind hier noch die drei besten aufzuführen. Je 93 Punkte, darunter die beiden Herren Sirah Dörfer, Tony Harz mit Dannau, Arnold H uber und Arnold mit der Kirchtaler Rotwein-Elite 2014, nahmen an der Reservetrophy teil; es durften Topweine aus allen Weinkategorien teilnehmen, die aelter als 2014 waren und im vergangenen Jahr auf den Markt kamen.

Die Mehrheit der 375 Teilnehmer – eine neue Rekordmarke – kam somit aus dem Jahr 2013, aber auch einige „Nachzügler“ aus den Jahren 2012, 2011 und darüber waren in der Unternehmensgruppe dabei. Es fehlte der Fachjury an erstklassigen Repräsentanten, nachdem alle fünfzig Tropfen in die Finalrunde gekommen waren. Gesichert wurde die Trophäe von Herrn Dr. med. Christian Joseph Thesch aus dem Hause Nürnberger mit seinem Patrioten 2012, einem außergewöhnlichen fränkischen Wein, der bis zu drei Jahre in kleinen Fässern aus französischer Eiche gereift ist, bevor er ein weiteres Jahr lang auf der Weinflasche ausruht.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.