Wein

Paprika Geiztriebe

Pfeffer und Tomaten wachsen und beginnen mit den ersten Blüten. Die Knauserigkeit ist umso größer, je größer die durch das Projekt verursachten Wunden sind. An einem trockenen Standort ist es ratsam, den Paprikastrauch kräftig wachsen zu lassen. Spezielle Triebe, sogenannte geizige Triebe, werden aus der Pflanze entfernt. Der beste Weg, die Stinger auszubrechen, ist einfach mit einem kleinen Ruck.

Paprikaschoten spülung im Gemüsegarten

Wenn Sie Paprika im Überfluss aus Ihrem Gemüsegarten pflücken wollen, sollten Sie sie entsorgen. Der Paprika kommt zwar nicht aus dem häuslichen Klima, aber sein Einsatz im Park ist unverzichtbar geworden. Egal ob grüner, gelber, roter oder orangefarbener Paprika – sie sind alle gleich. Die meisten Hobby-Gärtnerinnen und -Gärtner ließen sich ungestört vermehren und sind überrascht, dass sie nur wenige Fruchtstände haben.

Die Gärtnerin muss sowohl Paprika als auch die Tomate ausgraben. Die erste Blütezeit der Pflanzen erfolgt in der freien Wildbahn oft selbst, da ihre Stärke noch nicht ausreicht, um Früchte zu produzieren. Ein stechender Instinkt ist in der Regel ein unfertiler Seiteninstinkt. Statt sich um viele Sprossen zu sorgen, setzt die Anlage ihre Kräfte in die Bildung der Hülsen ein.

Indem sie den Stachelantrieb abnehmen, hängt alles am Hauptantrieb, wo sie einen wesentlich größeren Gewinn erhoffen. Am besten flieht man am frühen Morgen. Am Morgen trocknet das Schnittgut auf der Paprika-Pflanze am besten ab. Die Knauserigkeit ist umso grösser, je grösser die durch das Projekt verursachten Blessuren sind. In trockener Umgebung ist es empfehlenswert, den Paprika-Strauch kräftig aufwuchs.

Die erforderliche Feuchte gelangt somit ausschliesslich in die Früchte. Im Optimalfall können zwei bis drei Triebe nachwachsen. Überzählige Äste, einschließlich der ersten Blumen und Blättern, sind bei Erreichung dieser Höhe abzuschneiden. Geübte Gartenbauern empfehlen, die Früchte bei Bedarf auch zu sammeln und zu reifen. Dadurch wird die Anlage zu einer zweiten Früchtebildung angeregt.

Wenn die Pfefferpflanze später stärker wird, sollen weitere Zweige abgeschnitten werden, um einen zweiten Ernteertrag zu erzielen. In der Regel haben sie die Fähigkeit, in der Weite zu wuchern. Zugleich zeigen die Pflanzen, dass sie zu weich sind, um nach oben zu züchten. Deshalb brauchen sie für die Aufnahme der schwereren Platten feste Halterungen und Befestigungsmaterial.

Der Pfeffer wird nicht beschädigt, wenn Sie ihn ausspülen. Pflanzen Sie zwei Arten von Paprika in den Gemüsegarten, eine zum Mahlen und die andere nicht.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.