Wein

Parker Punkte Wein

Wein-Bewertung Parker Points und Co. das Thema Wein-Bewertung ist ambivalent. In Russland, China und anderen östlichen Ländern beispielsweise sind Weine, die keine Parkerbewertung haben, praktisch unverkäuflich. Die Parker-Punkte, die Goldmedaillen, die Bänder, können Sie sich darauf verlassen? Wer einen Wettbewerb gewinnt, ist für die Jury an genau einem Verkostungstag attraktiver als jeder andere Wein, der ebenfalls am Wettbewerb teilgenommen hat. Bei uns finden Sie Weine der absoluten Weltspitze.

Ich bin kein Kind von ihm.

Das revolutionäre Weinbewertungssystem ist zu einem relevanten Kriterium für die Wahrnehmung der Qualität von Wein auf dem Markt geworden. Mehr als 100 Tropfen pro Tag soll er probieren. Er publiziert seine Rezensionen in seinem Wein-Magazin „The Wine Advocate“ und in seinen Werken „Parkers Wein-Guide“ und „Bordeaux“. Außerdem ist er regelmäßiger Autor für diverse Wein- und Genussmagazine aus den Vereinigten Staaten, Großbritannien und der Schweiz.

Seine Aussagen haben einen maßgeblichen Einfluß vor allem auf Wein aus England, Österreich, Frankreich, den Niederlanden und den Vereinigten Staaten. Doch auch die spanischen, deutschen und anderen Regionen der Neuen Welten, insbesondere die Australiens, stehen immer mehr im Mittelpunkt seines Interesses. Die Parker Points (PP) reflektieren die Beurteilung der Weinsorten durch Herrn Parker und seine Co-Autoren. Darüber hinaus verleiht Parker ein Pluszeichen (+) für Wein, der seiner Meinung nach bei der Lagerung ein spezielles Potenzial hat.

Mit 90 Parker-Punkten eingestufte und häufiger auftretende Preissteigerungen von mehr als 100% sind für viele Weinliebhaber ein spezielles Merkmal und die Anfrage nach solchen Produkten nimmt entsprechend zu. Doch nicht jeder von ihm als “ sehr gut “ eingestufte Wein muss ein ganzes Geld ausgeben.

Stichwort: Parker Points

Zum einen sind sie sehr nützlich für den Weinkenner, zum anderen natürlich auch für die Kellereien selbst, deren Wein eine Ehrung erfährt. Gewöhnlich mag man die Meinungen eines Experten hören, als Weinneuling kann man sich darauf stützen. Prinzipiell wird zwischen Punktsystemen und goldenen oder silbernen Medaillen differenziert. Es gibt eine Vielzahl von Systemen zur Beurteilung von Windenergie.

Um Ihnen den Weg durch den Punktedschungel zu erleichtern, haben wir die für Sie wichtigen Punkte aufbereitet.

Robertparker HYPTE NAPA-Weine und Bordeaux-Schäume!

Die Weinlese 2016 ist eine der größten. Es ist ein toller Wein, aber er wird schon vermisst. Lies. Ich habe es gehört. Ok, es handelte sich um den Briten und seit 2014 für das Unternehmen zuständigen „The Wine Advocate“ und damit um einen weiteren Mitstreiter. Das ist dem Handel gleichgültig – Parker-Punkte sind Parker-Punkte.

„Aber das geht nicht, denn der Weinkenner von 1982 an, der den Wein von Anfang an lobte und immer davon ausging, dass die Weinsorten seinen hohen Anforderungen genügten, hat die junge Weinprobe im Bordelaiser Weinkeller offiziell eingestellt. Doch der 69 Jahre alte Chefkoch Parker in São Paulo ist in den verdienten Ruhestand gegangen.

„Können Sie bitte die Rezensionen für diese Saftkonzentrate aus dem Tal von Neapel überprüfen?“ „Schauen Sie sich den 2013er an – dann sprechen wir mehr! Jetzt zu Californien und dem erwähnten Super-Jahr 2013. Dann merke ich plötzlich, um was es geht. Alleine in der Mini-Weinbauzone des Napatals haben 49 Weinsorten 100 Parker-Punkte.

Im Jahr 2009 gab es die Traumnote 100 in Bourdeaux 19 Mal mehr als zweimal so oft wie Mr. Néal Martin 2016, aber ist das eine berüchtigte Spaßbremse? Nun, früher war er auch nicht gerade großzügig mit seinen Hundertern in Bourdeaux. Während es 2001 noch sechs vernünftige Weinsorten mit 100 PP gab, hat Parker bereits 16 100 Flaschen für 2007 ausgelobt.

Im Jahr 2012 waren es bereits 18. Und jetzt für 2013: 49! Der Appell von Präsident Trump „We will make Amerika to go“ wurde von Präsident Parker bereits vollständig in die Tat umgesetzt. 2. Nachdem das verheerende Unglück des „Pariser Urteils“ im Jahr 1976, als die Californier die französischen Truppen auf die Probe stellten, setzte schließlich Bob Parker den Druck auf die Firma“ Neapel ein.

Die Sterne-Önologen von Michael Rolland unten in Kalifornien beweisen, dass es Parker guttut. „Sie gehen gleich in Neapel einkaufen.“ „Für seinen Napa-Wein Domino erhielt er 2013 100 Punkte, für Petrus 2016 „nur“ 96-98. Der Eigentümer von Schloss Letours, Francois Pedro Leone, hat das bekannte Gut für das Weinanbaugebiet La Cruz de la Cruz de la Cruz de la Cruz de la Cruz de la Cruz de la Cruz “ in Neapel erworben, wobei der Weinberg de la Cruz de la Cruz de la Cabernet de la Cruz 2013 nur 99 Punkte erreichte, während die 100 Punkte im Jahr 2016 noch ausgeschöpft werden können.

Im vergangenen Jahr kaufte er das Anwesen des späten Hollywood-Schauspielers Rob William und freut sich nun auf zukünftige Parker-Megaratings. Es gibt eine lange Reihe von Winzern, die im Tal von Neapel ihre Spur ziehen. So sind es zum Beispiel der Name des Weinguts für den 100-Punkte-Weinen, der in der Oper 1 von Stephan L. A. P. C. Stéphane und der Name des Weinguts von P. A. L. A. P. M. A. M. A. M. A. M. A. Derenoncourt, Pierre Seillan, oder Nathalie Jure, die von Baron Philippe de Rothschild mit Robert Mondavi erfunden wurde.

Nun hat der Ärmste in Burdeaux die Parker-Bewertungen der Fass-Proben von den Rotweinen des Tales 2015 eingesehen. Derzeit liegen nicht weniger als 53 Weinsorten bei 98-100. Und das ist noch nicht alles.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.