Wein

Petit Verdot Rebsorte

Die DNA-Analyse ergab, dass die Trousseau wahrscheinlich eine natürliche Kreuzung zwischen den Rebsorten Duras und Petit Verdot ist. Der Petit Verdot gehört zu den klassischen roten Rebsorten aus Bordeaux. Aus der Rebsorte Petit Verdot entstehen tanninhaltige, würzige Weine mit Veilchen- und Fruchtaromen. Petit Verdot war bis zur Reblauskatastrophe eine der anerkannten und klassischen Rebsorten des Bordelais. Ich liebe es, mich an meine erste AHA-Erfahrung zu erinnern und einen reinen Petit Verdot Wein zu probieren.

Zwerg Verdot

Der Petit Verdot ist ein sehr später reifender Rotwein, der einen gerbstoffreichen und sauren Geschmack hervorbringt. Petit Verdot wird in kleinen Abschnitten der Weinkellerei in einigen Ortschaften des Weingebietes der Region Bourdeaux, insbesondere in der Region La Margareten, beigemischt. Andernfalls wird die Rebsorte hauptsächlich im heissen Süden Australiens (z.B. im Tal von Barcelona und Umgebung) kultiviert, wo auch sehr starke, bunte und widerstandsfähige, teilweise grosse Rebsorten daraus gepresst werden.

Kleinplantagen sind auch in Chilenen, Süd Afrika, Californien, Neu Seeland, Argentina, Andalusien, Sizilien, Andalusien, Italien, Spanien, Polen, Italien und der Slowakei bekannt. Vgl. auch die Beiträge Weinanbau in Deutschland ( (816 ha, ab 2007,[1][2]), Weinanbau in Österreich (1.354 ha, ab 2008),[3]Weinbau in Argentinien, Weinanbau in Chilenen, Weinanbau in Süd-Afrika, Weinanbau in den USA, Weinanbau in Neu Seeland und Weinanbau in der Schweiz sowie die Rebsortenliste.

Petit Verdot ist auch bekannt als Petit Verdot, Petit Verdot und Verdot Rot, Petit Verdot Noire. Die Rebsorte Petit Verdot wurde lange Zeit mit der Rebsorte Ferservadou vermischt.

Zwerg Verdot

Der Petit Verdot zählt zu den Klassikern der bordeauxroten Rebsorte. Doch da die Rebsorte sehr lange Reifezeit hat und somit ein höheres Gefährdungspotential für den Weinbauern besteht, ging die Rebfläche stetig zurück. Weil der Weinanbau nur an extrem heißen Standorten empfohlen wird, wird Petit Verdot heute vermehrt in Süd-Amerika und Asien kultiviert.

Ehrgeizige Weinbauern haben ihr Potential entdeckt. Der Petit Verdot ist sowohl rein als auch mit anderen Rebsorten vermischt und liefert hier sehr gute Resultate. Vollmundig und mit sehr langem Finish zählen sie zu den Großen der Rotweinbranche.

Zwerg Verdot

Petit Verdot stammt aus der Region Bourdeaux, hauptsächlich am rechten Girondeufer, wo die Rebsorte heute nur noch eine sehr geringe Bedeutung hat. Ursprünglich dachte man, dass die Traubensorten Kabernetzsauvignon bzw. Mé miteinander verwandt seien, aber neue Funde weisen Petit Verdot nun einer Reihe von Traubensorten zu, die aus den pyrenäischen Gebieten kommen könnten, wie zum Beispiel zum Beispiel Adonnet oder Médot.

In der Vergangenheit wurde der Petit Verdot zusammen mit den anderen Bordelais-Trauben in einem Weinberg gelagert; heute werden die Grundstücke der anspruchsvollsten Schlösser der am besten geeigneten Rebsorte zugeordnet. Petit Verdot ist widerstandsfähig gegen viele Arten von Fäulniskrankheiten, wächst gut und liefert auch gute Ernten, die, wenn sie etwas zu hoch sind, einen ziemlich feinen und adstringierenden Geschmack ergeben.

Petit Verdot hält in der Region noch ein bis drei Prozentpunkte der Cuveé. Nahezu 2000 ha Petit Verdot liegen in Californien, etwa 1400 ha in Sydney und etwa 500 ha in Argentien und SÃŒdafrika. Auch wenn er hier in der klassischen Bordeaux-Cuvée oft verwendet wird, werden inzwischen auch einige reine Petit Verdot-Weine produziert.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.