Piemont Wein

Weinberg Piemont

Das Piemont ist eine nordwestliche italienische Region mit der Hauptstadt Turin. Das Gebiet zwischen den Voralpen und dem Apennin ist zweifellos eines der größten Weinanbaugebiete der Welt. Die Sorte Nebbiolo, aus der die Weine Barolo, Barbaresco und Roero hergestellt werden, ist die Hauptquelle dafür. Reservieren Sie die beliebtesten Weinverkostungen & Weinkellerbesichtigungen im Piemont. Der Roero bietet neben den großen B's den Weinen eine Extraportion echtes piemontesisches Leben.

Weingut Piemont

Das Piemont ist eine nordwestliche italienische Gegend mit der Provinzhauptstadt Torino. Die Rebsorte Nebbiolo, aus der die Weinsorten Bordeaux, Cabernet de la Barbareco und Bordeaux hergestellt werden, ist die Hauptquelle dafür. Zur Berühmtheit trugen auch der Weißwein des Barberas und die Weißweine der Rebsorten Kortese di Giavi und Artis sowie, in geringerem Maße, der Süßwein Muskato d'Asti bei.

Die piemontesischen Weinsorten haben ihren eigenen Stil, da viele der dort angebauten Weintrauben entweder nicht in anderen Regionen des Landes kultiviert werden oder dort keine vergleichbaren Qualitätsmerkmale aufweisen. Dies trifft auf die Regionen Nebbiolo, Graignolino, Dolcetto, Correse und andere zu, und selbst der Barbier nimmt im restlichen italienischen Raum nicht die gleiche Stellung ein wie im Piemont.

Die piemontesischen Spitzenweine sind die herausragenden Weinsorten des Barolos und des Baresco. Unter ihnen sind auch die anderen, oft exzellenten Nebbiolo-Weine, von dem Nebbiolo d'Alba bis zu den nördlichen piemontesischen Winzern, die manchmal als Spanisch bezeichnet werden. Zum Schluss gibt es noch die große Auswahl an Rotweinen von Frédérico, d' d' Or, d' d' Or, d'Barbera und +Freisa, die ausgezeichnete Barbera-Weine wie den sogenannten ³eBricco dell'Uccellone³c, ³eMontruc³c oder ³eAi Sama³c oder ³eVignarey³c enthalten können.

Denn allein der Muskateller ist nach dem italienischen Wein mit der höchsten DOC-Menge nach dem italienischen Wein für rund ein Drittel der Weinlese im Piemont verantwortlich. Das Piemont ist mit gut 48.000 ha Weinbergen nicht die grösste, sondern die qualitätsstärkste Gegend. Piemont, dominiert von Burgen und Weinbergen aus dem Mittelalter, ist ein klassischer Rotweinanbau mit rund 90-prozentigen Rotweinen.

Er wird aus der gleichen Rebsorte gefertigt, ist aber aufgrund der wärmeren Temperatur und der leicht unterschiedlichen Bodenbeschaffenheit nicht ganz so dick wie sein großer Bruder, weist aber mehr Ausstrahlung auf. Am weitesten verbreitet ist jedoch der Anbau von Frischeweinen, aus denen leichte, fruchtbare Weine werden. Für sehr gute Eigenschaften sorgt auch der feine fruchtig-saure Doldenton.

Der Weißwein ist der beste, wobei die Rebsorte Kortese die zarte, fruchtige und blühende Pflanze hervorbringt, während der Wein ein fruchtiges und würziges Bouquet aufweist, das an Bienenhonig erinnert. Hochebenen Langhe, Hochebenen, Barbaresco, Hochebenen, Hochebene, Barbera del Monferrato Superior, Hochebene, Barolo, Acqui-Hochebene, Hochebene, Gipfel des Dianos, Hochebene, Alpenvorland,

oder kurz Oogliani, Oder kurz oder kurz oder kurz oppureder da, per esempio di Evada, Grattinara, Ghevi, Ghemme, Grosseto, Rodano, Ruchè Certagnole oder kurz oder kurz oder kurz, Sunferrato. Elba, Alberugnano, Barbera d'Alba, Barba del Mondo, Bocca, Bramaterra, Calabria, Canada, Carema, Carena d'Asti, i colonli tessili, la colina tortinese, I nland Revenue, Hills of Novara, Saluzzo Hills, Cagliese dell'Alto Montalferrato, Costa della Spezia, Dolomiti d'Acqui, d'Alba, d'Asti, d'Ovada, Faara,

Freschi d'Asti, Freschi di chierì, gabiani ano, grignolini del monastero e casalesi, grignolini d'Asti, langa, lessonesi an, loazzolesi, malvasie di castorzo d'Asti, Malavasia di Castellonuovo, Don Bosco, Monferrato, Nebiolo d'Alba, Piedmont, Filippese, Ruby of Cretavenna, Siizzano, Stravi, Terme Alceri eri, Valsusano, Verdunò Palaverga.

Mehr zum Thema