Wein

Pinot Brut Wikipedia

Rote Rebsorten Pinot Noir (Pinot Noir) und Pinot Meunier (Müllerrebe oder Schwarzriesling) sowie die weiße Rebsorte Chardonnay. Weißburgunder, Pinot bianco oder in Österreich Klevner ist eine weiße Rebsorte. Etwas Kreidegrund; hier wächst der Pinot Noir hervorragend um Ay. Weitere Marken sind Rosé Brut, Sauvignon Brut, Pinot Blanc de Noirs Brut und ein Pinot Blanc-Sekt aus Biotrauben. Crémant wird entweder als sortenreiner Wein aus den Rebsorten Elbling, Pinot Blanc, Riesling, Pinot Noir oder Chardonnay, als trockene (brut) oder halbtrockene (demi-sec) Cuvée (d.h. eine Mischung aus mehreren Rebsorten) oder als Jahrgangsschaumwein angeboten.

Cremant du Jurassien

Cremant du Jura ist ein Sekt der Region mit einem mittleren Anteil von 12,5 Volumenprozent. Aus den Rebsorten Pinot noir, Pinot grande, Pinot gratin und/oder Pinot tris und/oder Forellen saft wird der rare Creme du Jura hergestellt. Auf jeden fall müssen die Rebstöcke aus dem Juragebiet stammen. Durch die Verwendung der traditionellen Gärung in der Flasche, die dem Herstellungsprozess von Sekt ähnelt, wird der Rotwein als Crèmant genannt, ein Zeichen für höchste Güte.

In ganz Frankreich wurde der Name Crèmant verwendet, als es den Winzern der Sektkellerei gelang, den global verwendeten Namen Methode zu verbieten, um die Gärung in der Weinflasche zu charakterisieren. Cremant du Jura ist billiger als der Sekt eines Winzers, kann aber nicht so lange aufbewahrt werden. Das Crèmant sollte nicht später als vier bis sechs Jahre nach dem Flaschenkauf bei einer Temperatur von 5 bis 7°C konsumiert werden.

Jahrhundert im Juragebiet hergestellt wurden, wurde der Cremant du Juras erst am 9. Oktober 1995 vorgestellt. 2004 wurden 15’000 hl Cremant du Jura mit 210 ha Rebfläche angemeldet; die Produktionsmenge ist in den vergangenen Jahren um 20% pro Jahr gestiegen.

In der Regel werden die Trauben einige Tage vor der Lese von normalen stillen Weinen geerntet, da die Basisweine eines Sektes eine starke Säurestruktur haben sollten. Neben „A.O.C. Cremant du Jura“ können auch die Labels Blank de Blank, Brutt, Millésimé and Rose genannt werden. Der Name „Millésimé“ bezieht sich auf einen Wein des Jahrgangs, d.h. die Trauben der im Crèmant eingesetzten Basisweine kommen aus einem Wein.

Der“ Rosé“ von Cremant wurde mindestens mit einem Rotwein aus Pinot Noire und/oder Poulsarde vermischt.

Champagnes fleurie

Die Weinbauern -Familie ist seit 1895 unter dem Namen Weingut Florenz an der Bar zuhause. Der Champagner Florenz kultiviert 15 ha, auf denen Pinot Noire, Pinot Noire, Pinot Méunier, sowie 2 antike Rebsorten Pinot Bianco und Pinot Gries in kleinen Mengen angebaut werden. Das war der Beginn eines neuen Zeitalters des Champagners.

Die Familie der Winzerinnen und Winzer der Marke Fléury bemüht sich ausschliesslich um Vollkommenheit. Dabei ist die Traubenqualität von Fléury hervorragend. An manchen Stellen wird der Südteil der Champagner noch immer vernachlässigt. Wir kennen diesen Teil der Champagner seit 1988. Eindrucksvoll, wie sich der Champagner im Laufe dieser Zeit entwickelte.

Ein Redesign des Klassifizierungssystems in der Region Champagner ist seit langem ausstehend. Haupttraube des Südchampagners ist der Pinot Noire. Der Pinot Noire ist von guter bis sehr guter Traubenqualität. Die ersten Rebstöcke mit Pinot Noire wurden von dem visionären Künstler Emil Fléury im Jahre 1894 an der Bar gepflanzt.

Ein Neuanfang am Ende der großen Reblausplage und ein Meilenstein für die Domäne Florenz. Im Jahre 1895 begann die Domäne Florenz, deren Familiengeschichte den Champagner mitgestaltet hat. Seit Anfang der 70er Jahre beschäftigt sich Jean-Pierre fleury mit dem biologisch-dynamischen Ackerbau. Im Jahr 1989 wechselte die Firma Champagner Florenz zur biologisch-dynamischen Landwirtschaft.

Derzeit führen Jean-Sebastian, Morgane and Benoît Flury die Leitung der Sekte.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.