Pinot Nero Südtirol

Auszeichnung für den besten Pinot Nero Italiens

Der Pinot Nero Riserva des Weingutes Klosterhof erreichte die höchste Punktzahl und ist damit Sieger des Wettbewerbs. Durch die Gärung des Rotweins auf der Maische entsteht der Pinot Nero Maso Reiner Alto Adige DOC. Der Südtiroler Spätburgunder in bester Form, kein anderer Spätburgunder in Italien kann hier mithalten! Zu den reichhaltigen Weinen gehört der Pinot Noir (Pinot nero), eine seiner Eigenschaften ist der hohe Tanningehalt. Beschreibung: Pinot Nero - Pinot Noir Alto Adige - Südtirol doc/dop.

Auszeichnung für den besten Pinot Nero in Italien

In einem zweitägigen Degustationswettbewerb in Südtirol werden jedes Jahr die besten Pinot Nero Pinot Noir aus Italien ausgewählt. In diesem Jahr kommen zwei Gewinner aus dem Trient, einer aus Südtirol: 82 Tropfen aus sieben italienische Weinregionen wurden verkostet: Südtirol hatte den weitaus grössten Weinanteil.

Abgesehen vom Pinot Nero von Hoffstätter und Lagender, die traditionsgemäß nicht an Wettkämpfen teilgenommen haben, waren nahezu alle namhaften Weinkellereien und Weinkellereien mit ihren Stücken dabei. Die Siegerweine stammen aus einem kleinen, privat geführten Weinkeller oberhalb von St. Michael all'Adige, der vor etwas mehr als zehn Jahren von dem Baumeister Bertrand La Palma de la Cruz (Tranquillo Lucchetta) ins Leben gerufen wurde.

Der zweite Preis ging an den Pinot Nero des Landwirtschaftsinstituts St. Michael all'Adige, eine staatliche landwirtschaftliche Schule, die über 60 ha Rebfläche anbaut und einige der besten Weinsorten der Region produziert. Der Wein ist im örtlichen Geschäft des Institutes zu haben. Der dritte Preis ging an einen der besten Weinsorten Südtirols, den einfachen Pinot Nero "Mazzon" vom Weingut Gotthard in Bozen.

Er bebaut 6,5 ha und ist im Besitz der Innsbrucker Godardi. Der Vertrieb der Weinsorten erfolgt über die Innsbrucker St. Urbansskellerei.

Südtiroler Spätburgunder vom Feinsten

Drei Spätburgunder aus Südtirol sind auf dem Podium. Der Pinot Nero Raiserva des Weinguts Klostershof erzielte die beste Bewertung und ist damit Gewinner des Wettbewerbes. Der zweitbeste Pinot Nero "Ludwig" von Élena Wallch wurde ausgezeichnet und der dritte Preis ging überraschend an den Pinot Nero Raiserva "Exclusiv" aus dem Weinkeller Plonerhof:

Zum ersten Mal war das vergleichsweise kleine Unternehmen aus dem Hause Märling dabei und konnte auf Anhieb die drittbeste Bewertung für sich verbuchen. Bei den öffentlichen Verkostungen während der Pinot Nero Days am 7. und 8. Mai 2017 in Neumarkt können alle 56 teilnehmenden Pinot Neroes sowie eine kleine Anzahl von rund 30 Pinot Neroes aus aller Herren Länder probiert werden.

Mehr zum Thema