Wein

Pinot Noir Neuseeland

Spätburgunder Neuseeland: Exklusiver, aromatischer, eleganter Spätburgunder aus Neuseeland online vom Spezialisten kaufen. Der neuseeländische Rotwein ist bekannt für seine hohe Qualität. Vor allem die neuseeländische Flaggschiff-Rebsorte Pinot Noir bietet ein Geschmackserlebnis auf höchstem Niveau. Es ist höchste Zeit, den besten Pinot Noir aus Neuseeland vorzustellen. Spätburgunder ist Neuseelands zweite große Leidenschaft nach dem Sauvignon Blanc, der die grüne Insel“ als Weinland berühmt gemacht hat.

Spätburgunder aus Neuseeland

Der Pinot Noir ist die am zweithäufigsten verwendete Traubensorte in Neuseeland und macht 9% der Weinerzeugung aus (2016). In Neuseeland herrscht ein kühles Raumklima, das eine lange Vegetationsperiode für Pinot Noir-Trauben garantiert. Aufgrund der für Neuseeland charakteristischen kühlen Nacht können sowohl die Düfte als auch der Säuregehalt der Pinot Noir Weintrauben perfekt geformt werden.

Spätburgunder wird nur in den kälteren Anbaugebieten an der südlichen Spitze der Nord- und Süd-Insel angebau-t. In dem kleinen Ort nahe der neuseeländischen Landeshauptstadt Wellington gelten die gleichen Kultivierungsbedingungen wie im franz. Zentrales Gebiet von Neuseeland ist das am südlichsten gelegene Kulturgebiet der Erde und auch eine der neuseeländischen Pinot Noir-Hochburgen. Die Bodenstruktur der Gletscher und eine große Dürre ergeben außergewöhnlich gute und qualitativ hochstehende Weinsorten.

Der ansonsten für den Weißburgunder bekannte Ort entwickelt sich zu einem Spätburgunder. Neuseeländische Inseln im Süden, alle auf der Insel selbst. Der Spätburgunder zergeht buchstäblich auf der Oberfläche. Kirschen, Erdbeeren, Himbeeren, Schokoladen, Heilkräuter, Gewürze und Violette sind die typischen Noten des wunderbar riechenden Pinot Noir aus Neuseeland, je nach Anbaufläche.

In Neuseeland werden in den Weinbaugebieten aufgrund der verschiedenen Bodenbeschaffenheiten und -arten verschiedene Spätburgunder produziert. Martínborough: vollmundig, kräftiger Pinot Noir, mit saftig dunkler Pflaume und reicher Konsistenz. Merlot und Nelson: vielschichtige Weinsorten mit dichter Konsistenz und Kirschenaromen. Wipara: reiche Weinsorten mit Noten von Paprika und Gewürzen. Verschiedene Bodenarten, der kreative Einfluß des Weinbauers und Unterschiede im Jahrgang können ebenfalls zu einer gewissen Vermischung der Begrenzungen führen.

Neben dem Weinriesling ist der Pinot Noir die Rebsorte, die das Gelände besonders auszeichnet. Wer auf höchste Qualitätsansprüche setzt, wird feststellen, dass der Spätburgunder im Weingarten produziert wird: Sehr guter Pinot Noir wird nur durch eine strikte Reduktion des Ertrages pro Rebe erzeugt. Danach bilden sie den würzigen und komplexen Aromenwein.

Der Weinkellermeister ist bemüht, die für den Pinot Noir charakteristischen Noten in Kombination mit seinem Boden hervorzuheben. Ein edler und komplexer Pinot Noir ist ein echter Genuss im Becher. Es ist besonders darauf zu achten, dass der Pinot Noir nicht zu heiß getrunken wird. Bei ca. 14-16°C kommen die Aroma- und Frischeunterschiede des Weins am besten zur Geltung. 2.

Wenn der Pinot Noir zu heiß ist, gehen Raffinesse und Anmut unter. Der elegante Pinot Noir aus Neuseeland kann vielseitig eingesetzt werden. Dieser vielschichtige Pinot Noir passt gut zu vielen Gerichten, die sie auf elegante Weise beiseite legen und nicht bedecken: Lammfleisch. Die positive Bewertung des neuseeländischen Spätburgunders ist nicht nur für ihn selbst.

Einig sind sich die beiden Rezensenten Thomas H. R. Tyson und Matthias H. P. Jukes über den Preis: „Neuseeland stellt Pinot Noir in allen Preislagen so erfolgreich her wie kein anderes Land der Erde. Bourgogne, Californien und nicht einmal Australia können mit der Schnelligkeit der neuseeländischen Spitzenweingüter konkurrieren, um spannende Pinot Noir zu einem bezahlbaren Preis auszubilden.

„Der berühmte englischsprachige Wein-Blogger James Gode schreibt: „Ich mag Pinot Noir aus Neuseeland! Ein Pinot Noir aus Neuseeland ließ mich zu Anfang meiner Weinfahrt Anfang der neunziger Jahre auf diese Rebsorte hereinfallen. Nach Ansicht des britischen Weinmeisters beginnt Neuseeland am Pinot den Burgunder aufzufordern.

„Die Verkostung von Pinot Noir aus Neuseeland belegt das weltbeste Preis-/Leistungsverhältnis. „Ich habe an einer aussergewöhnlichen Blind-Verkostung mit Pinot Noir aus 4 Erdteilen teilgenommen.“ Die gute Neuigkeit für alle (außer vielleicht die Burgunder) ist, dass die neuseeländische Selektion nahezu alle anderen Weinsorten durchbrochen hat. „Spätburgunder ist eine sehr uralte Rebsorte.“

Wussten Sie, dass Pinot Grauburgunder, Pinot Weißburgunder und Pinot Méunier aus dem Pinot Noir stammen? Die Spätburgunder stammen aus dem französischen Raum (Côtes de Nouits, Burgund). Die kühlen Weinanbaugebiete Amerikas, Australiens und Neuseelands bringen heute große Tropfen hervor.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.