Wein

Pinot Noir österreich

Der Spätburgunder, oder Pinot Noir, wie er hier auch genannt wird, ist auch in Österreich eine qualitativ wichtige Sorte. Besonders in einigen Regionen Niederösterreichs, wie dem Kamptal, dem Carnuntum oder der Thermenregion (sie trägt den Namen Burgund von Österreich) ist die Sorte heimisch. In Österreich reift der Pinot noir trocken und oft in kleinen Holzfässern, dem Barrique. Weinkellerei Schloss Fels Selection Pinot noir. Er besticht durch seine rubinrote Farbe, ist fruchtig im Geschmack, vollmundig und samtig.

Spätburgunder und Östereich – ein Dilemma!

Meiner Ansicht nach ist der Pinot hier in Oesterreich in einer Krise! Vor vielen Jahren, als es noch wenige Rotweinsorten für die Weinbauern gab, war der Pinot Noir oder „der Blauburgunder“ die Standard-Rotweinsorte im kühleren Österr….. Und auch der Zweigelt ist keine antike Sorte, wie viele meinen.

Der Pinot kommt aus Südfrankreich und hat sich in den letzten Jahren in ganz Europa durchgesetzt. Ein schwieriges Vermächtnis hat der Pinot hier in Ã-sterreich. Manchmal, weil hier eine Rebsorte mit dem Namen „Zweigelt“ sehr häufig vorkommt und mit dem Pinot überhaupt nicht mithalten kann. Der Pinot ist durch die heutige Weinbereitung allerdings ziemlich stark verdunkelt und tanninhaltig geworden.

Der Pinot ist sehr anstrengend. Sie ist keine Sorte, die unmittelbar in Erinnerung bleiben soll, sondern erst „erobert“ werden muss. Da liegt das Hauptproblem mit dem Pinot! Der Pinot genießt in allen kühleren Weinanbaugebieten in Europa und auch in der Neuen Welt große Anerkennung, doch anscheinend ist diese Sorte in ganz Europa „bottom through“.

Pinot Noir

Dieser unvergleichbar schöne Geruch von roter Beere, Kirsche, Pflaume und Mandelnoten, die gespenstische Textur, die große Anmut und Sensibilität machen einen großen Pinot Noir aus. Das Arbeiten im Weinberg und auch im Weinkeller ist für den Weinbauer eine große Aufgabe, denn es fordert den Standort und sein Talent zur Weinbereitung.

Manche denken auch, dass Pinot Noir den Trinker wählt und nicht umgedreht. Übrigens bezeichnet der Ausdruck Pinot Noir die für diese Rebsorte typischen kegelförmigen Pinien. Die Kegel (French Pin) in Kombination mit der schwarzen Färbung (French Noir) geben den Nahmen. Mit einer Anbaufläche von rund 30.000 ha verfügt das Land über die weltgrößte Pinot Noir-Anbaufläche.

An der Côte d’Or, im Zentrum von Burgund, ist Pinot Noir die einzige angepflanzte Rotweinsorte. Auch hier setzte der Triumphzug des Kultweins ein. Die Rotweine im Süden des Burgund, wo sich die Weinstädte St. Anton, St. Peter oder Savigny-lès-Beaune befinden, sind ebenso tief wie im Süden, weisen aber eine leichtere Frucht auf und sind reizvoller im Geschmack.

Der Spätburgunder, oder Pinot Noir, wie er hier auch bezeichnet wird, ist auch in Ã-sterreich eine QualitÃ?tssorte. Vor allem in einigen niederösterreichischen Gebieten, wie dem Kampftal, dem Karnuntum oder der Region Thermen (sie heißt Bourgogne), ist die Rebsorte bodenständig. Sie ist für den Kellermeister des Weingutes Jura in Göls, Herrn Dr. med. Axel Striegelmar, die bedeutendste Zuchtsorte.

„Die Spätburgunder geben den Ton an, was die Oberfläche angeht.“ Auf seinem Hof werden sechs verschiedene Spätburgunder hergestellt: die Selektion, er bezeichnet sie als seinen Brötchenwein, der quantitativ die bedeutendste Bedeutung hat, die Reserven an alten Reben und vier weiteren Weinen, die er nach Lage sortiert und aufbereitet.

Der Spätburgunder hat sich in den letzten Jahren in ganz Europa zu einer Trendvariante entwickelt. Seit jeher hat die Stiegelmarer daher Pinot Noir auf der Parkorfer Tafel oberhalb des Dorfes zuhause. Der Spätburgunder zeichnet sich durch einen Beerenduft und je nach Gegend durch eine elegante bis saftige Säure-Struktur aus.

Der große Triumphzug des Pinot Noir in der Südhemisphäre setzte erst in den 80er Jahren ein. Begründer und Weinmacher von Quarz Riff ist der in Österreich geborene Rudolf Bauers. Gefragt, was das Spezielle an seiner neuseeländischen Pinot Noir-Arbeit ist, sagt er: „Die Leidenschaft für Pinot Noir mit seinem puren, charakteristischen Gesichtsausdruck und seiner lebendigen Säurestruktur, in dieser für mich unverfälschten Naturlandschaft von Centrale d‘ Atago.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.