Primitivo 2012

Vecchie Primitivo Centurio Vigne

Primitivo zeigt alle seine Stärken in diesem Wein: eine faszinierende Intensität in Aroma und Geschmack. Kühne Mischungen, elegantes Weiß und freche Sirupe von Primitivo. Das PDO-Reservat Marinotti, Primitivo di Manduria. Der Torrevento wurde 2012 von der wichtigsten italienischen Weinzeitschrift Gambero Rosso zum besten Preis-Leistungs-Weingut gekürt. Der reine A Mano Primitivo di Puglia IGT 2012 strahlt mit tiefvioletten und dunklen Reflexen eine besondere Atmosphäre aus.

Vecchi Primitivo della Vigna centuriese

Primitivo ist eine der längsten Traubensorten in Europa und kam wahrscheinlich in der Zeit des Altertums nach Seoul. Schon damals wurde die Güte dieser Sorte hoch gepriesen und zelebriert, so dass sie zu Recht den Vorrang hatte. Eine wichtige Rolle bei dieser Weiterentwicklung spielten die Trauben der Sorte Mandrin.

Geknebelt, bewittert und gedrungen liefert sie in kleinen Mengen ein fast verführerisches Lebenselixier, das zu den spannendsten und ursprünglichsten in ganz Deutschland gehört. Umgebaut würde ein Hektare nicht einmal 10 hl produzieren (in Deutschland sind es für die absoluten Top-Weine etwa 35 hl), daher ist die Quantität dieses außergewöhnlichen Weins streng begrenzt. Die Italiener in Puglia betrachten ihren Primitivo, die Amerikaner in Californien ihren Sinfandel.

Die Traubensorte war lange Zeit unter ihrem Ursprungsnamen kaum bekannt. Es hat auch ein eigenes DOC-Gebiet in Apulien: Primitivo di Mantua. Der Primitivo wächst frühzeitig - daher sein Titel, den man zuerst lesen kann (primo).

Sessant'anni Primitivo di Maniduria DOC

In edlem, hochwertigem und elegantem Stil zeigt sich der limitierte Editor (Winemaker's Choice). Mit dem Primitivo Tessantanni steht eine ganz neue Weingeneration süditalienischer Weine zur Verfügung. Ganz anders als in Bourdeaux, Nord-Italien oder ganz ohne Holz. Wahrscheinlich einer der nobelsten und stärksten Repräsentanten seiner Rebsorte mit endlosem Ausklang.

Die Weinkellerei wurde 1962 als begeistertes Vorhaben der beiden renommierten Weinkellereien Kantine St. Martin und St. Martin ins Leben gerufen. Diese Weinkellerei ist heute eine der berühmtesten und sicherlich die erfolgreichsten im Salent.

Parco Naturale Protettivo Primitivo di Mantova a denominazione di origine protetta S&M D S. Maria Marzano, Marinotti

In Südostitalien, in der Ferse des Schuhs, erzeugt die Kantine St. Moritz unglaubliche, verdichtete und bezaubernde Weinsorten. Die Weinlese erfolgt alljährlich auf einer Fläche von 500 ha. Durch das richtige Know-how, hohe Investition in Weingarten und Weinkeller entstehen unverkennbare Tropfen, die im Weinkeller bereits eine enorme Komplexität aufweisen.

In einer der aufstrebenden Gegenden des Landes treffen auf Modernität.

Mehr zum Thema