Wein

Primitivo 2013

DOC.g. U./ g.g. A. Primitivo di Manduria. Der Primitivo ist eine sehr typische Rebsorte aus Süditalien. Der Primitivo kommt aus der Region Manduria, bekannt für die edelsten und vielfältigsten Primitivo-Weine. Die Produktinformation „San Marzano Feuds | Primitivo sechzig Jahre 2013“. Der apulische Rotwein wird aus Primitivo-Trauben hergestellt, deren Reben über 60 Jahre alt sind.

Cuota 29 2013 (Primitivo)

Primitivo ist die bedeutendste und berühmteste Traubensorte in Apulien. Ich möchte noch einmal betonen, dass es sich nicht um primitive Weinsorten handelt, sondern um die erste Sorte, die geerntet werden kann. Es duftet nach schwarzen Sauerkirschen und gereiften Zwetschgen. Im Mund ein wunderbar vollmundiger, sehr sanfter Wein, der ganz ohne Ränder und Winkel zurechtkommt.

Es ist nicht ganz so ausgereift wie der Weinjahrgang 2012, aber auch der neue Wein hat diese großartige Fruchtigkeit und verbleibt wunderbar lange am Gaumen. 5.

Primitiva Torre de Sotavento

Preis pro Einheit: Der italienische Staat ist fest in der Landeskultur verwurzelt, deshalb entwickelt er einen unbändigen Weinambition. Auffallend ist auch, dass die Mehrheit der italienische Weinsorten nur in ganz Deutschland vorkommt. Er ist wie die meisten Weinsorten „trocken“. Im Geschmack spielt die Süsse eine kaum spürbare Rolle, vielmehr dominiert bei Trockenweinen die Fruchtigkeit, der Säuregehalt und die Aromatik.

Etwas intensiver, was den Alkoholanteil betrifft. Dies kann auch auf eine höhere QualitÃ?t bei qualitativ hochstehenden roten Weinen hinweisen, da der Weinbauer dann speziell den Ernteertrag mindert und nur die reifen Weintrauben auswÃ?hlt. In diesem Primitivo ist der Gerbstoffgehalt niedrig. Er ist durch eine lange Vergärung zu einem vollmundigen und körperreichen Produkt gereiften Jahrgang.

Gerbstoffarme Weinsorten haben den Vorzug, dass sie keine pelzigen Zungen oder ein rauhes Gaumengefühl haben. Ausschlaggebend für den Produktionsprozess von Rot- zu Weisswein ist, dass die in der Pressflüssigkeit enthaltene Traubenmaische, d.h. die feste Komponente der Trauben (Schalen, Stängel und Samen), ebenfalls mit dem Traubenmost vergoren wird.

Wenn man den Fruchtsaft aus dem Beerensaft auspresst und ohne die Feststoffe verarbeitet, entsteht eine fast farbneutrale Lösung. Beim Maischegärungsverfahren wird die Färbung der in den Schalen enthaltenen Rotweintrauben in die Flasche abgelassen. Wenn man den Traubensaft auspresst und ohne Mazeration Weisswein herstellt, entsteht der berühmte „Blanc de Noir“.

Die Niederschläge des Jahrganges und der Spätlese hatten verschiedene Einflüsse auf die Qualität der Italiener: In Süditalien kam dieses Phänomen jedoch nur in geringerem Maße vor, da es ein Trockenherbst war, der den Weintrauben die Möglichkeit gab, zu reifen. Keine spektakulären Weinjahre, aber gute Resultate auf Normalniveau.

Der Primitivo zeichnet sich durch ein typisches Duftaroma aus, das an den Duft von dunklen Waldfrüchten und Cinnamon erinnert. Er hat mit weniger als 5g/l einen sehr geringen Säurestand. Aber auch der Zuckeranteil ist sehr niedrig, so dass der Weißwein noch recht jung aussieht. Auch für die Farbstabilisierung von Rotweinen ist Säuren wichtig.

Weil die knusprige Äpfelsäure als beunruhigend wahrgenommen wird, erfolgt hier oft der Abbau der biologischen Säuregruppe. Auch für Rotweine gilt: Je ausgereifter die Weintrauben und je wärmere das Wetter, desto weniger Säuren hat der Weißwein später. Von allen Weinanbaugebieten Italiens werden die meisten Weine in Puglia erzeugt, mehr als in ganz Italien.

Inzwischen werden neben viel Masse auch viele Qualitätsweine produziert. Sie kommen hauptsächlich aus der apulianischen Subregion des Salentos, der „Ferse“ des Italieners. Shouleh: „Ausgezeichnete, erschwingliche Weinsorten kommen aus Puglia.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.