Primitivo Bester Jahrgang

El primitivo

Das ist der mittlere Bereich des d.o.p. "Primitivo di Manduria". Lukas Maroni: "Apuliens bester Rotwein".

Ein Primitivo von bester Qualität! Diejenigen, die dort den Sonderpreis für den besten Rotwein ihres Landes erhalten, können sich sicherlich zu den herausragenden Weinen der Welt zählen. Die Manduria ist ein begrenztes Gebiet im Salento, in dem die besten Weine der Rebsorte Primitivo produziert werden.

Primitiva

Im Jahrgang 2009 wurde der reine Primitivo neben dem Primitivo zum besten in Italien gekürt. Der Jahrgang 2010, 2011 und 2012 hat fast alle höchsten Prämien der Italiener gewonnen, der Jahrgang 2013 sogar 95 Parker-Punkte. Nur mit dieser Eigenschaft kann der Winzer in seinen Weinbergen eine drastische Reduzierung der Traubenmenge vornehmen und nur die besten Weintrauben verwenden.

Auch der Jahrgang 2015 ist äußerst vielschichtig und kräftig, ein herrlich integriertes, dichter Tanninstoff verleiht dem Primitivo eine starke Struktur. Im Farbton beinahe schwärzlich, dringt ein unendliches Spektrum an Aromen von reifem Obst, Schoko und Rauch in die Nase. 2. Im Jahrgang 2009 wurde der reine Primitivo neben dem Primitivo zum besten italienischen Tropfen gekürt.

Der Jahrgang 2010, 2011 und 2012 hat fast alle höchsten Prämien der Italiener gewonnen, der Jahrgang 2013 sogar 95 Parker-Punkte. Nur mit dieser Eigenschaft kann der Winzer einen Wein erzeugen, weil er die Menge seiner Weintrauben in seinen Weinbergen radikal reduziert und nur die besten Weintrauben verwendet. Auch der Jahrgang 2015 ist äußerst vielschichtig und kräftig, ein herrlich integriertes, dichter Tanninstoff verleiht dem Primitivo eine starke Struktur.

Im Farbton beinahe schwärzlich, dringt ein unendliches Spektrum an Aromen von reifem Obst, Schoko und Rauch in die Nase. 2. Die Weinkellerei von Philippo Casani befindet sich in den Bergregionen von Puglia im Ursprungsgebiet von Giovanni del Colo und ist sicher einzigartig in Puglia. Einige der Weingärten wurden zwischen 1860(!) und 1880( !) gepflanzt, so dass sie sehr alt sind und nur wenig Ertrag bringen.

Das macht aber den großen Vorteil aus, die Qualität der Trauben und die enorme Fruchtkonzentration dieser alten Reben. Handgelesene Trauben, ein hochmoderner Weinkeller kombiniert mit dem Know-how von Philippi Cassani und seinem Team von Experten bilden die Basis für die fantastischen, einzigartigen und auf angenehme Weise herausragenden Weine von P. A. P. M. L. P. Polvanera.

Die Besonderheit der Povanera-Weine ist, dass sie nicht vollständig in Holzfasern gereift sind, sondern zum Teil bis zu 24 Monaten in Stahltanks ausreifen. Die Weinsorten haben dennoch eine ungeheure Power und Power, sind aber dennoch edel und lebendig. Es ist auch einmalig, dass es sich um die klassischen Weinsorten aus dem Weinberg handeln, so dass Primitivo 14, 16 und 17 alle aus unterschiedlichen (Höhen-)Lagen stammen, es ist spannend, den kleinen aber feine Unterschiede zu erproben.

Primitivo 16 hat ein kräftiges Bouquet von Pflaume, Kirsche und reifer Pflaume mit einem Hauch von Lakritze, Nikotin und Tomaten. Nicht ein Primitivo überladen mit Wald, sondern ein edler und kräftiger Wein aus dem einzigen Weinberg namens Marchese. Die Weinkellerei von Philippo Casani befindet sich in den Bergregionen von Puglia im Ursprungsgebiet von Giovanni del Colo und ist sicher einzigartig in Puglia.

Einige der Weingärten wurden zwischen 1860(!) und 1880( !) gepflanzt, so dass sie sehr alt sind und nur wenig Ertrag bringen. Das macht aber den großen Vorteil aus, die Qualität der Trauben und die enorme Fruchtkonzentration dieser alten Reben.

Handgelesene Trauben, ein hochmoderner Weinkeller kombiniert mit dem Know-how von Philippus Cassani und seinem Team von Experten bilden die Basis für die fantastischen, einzigartigen und auf angenehme Weise herausragenden Polvanerasoten. Die Besonderheit der Povanera-Weine ist, dass sie nicht vollständig in Holzfasern gereift sind, sondern zum Teil bis zu 24 Monaten in Stahltanks ausreifen. Die Weinsorten haben dennoch eine ungeheure Power und Power, sind aber dennoch edel und lebendig.

Es ist auch einmalig, dass es sich um die klassischen Weine aus dem Weinberg handeln, so dass Primitivo 14, 16 und 17 alle aus unterschiedlichen (Höhen-)Lagen stammen, es ist spannend, den kleinen aber feine Unterschiede zu erproben. Ein intensiver Duft nach schwarzen und schwarzen Beeren steigt in die Nasen von Primitivo 16, mit einem Hauch von Violett, mit einem Hauch von frischem Kraut und Lakritz im Vordergrund.

Der Primitivo aus dem Weinberg St. Benedikt ist am Gaumen delikat und edel mit perfekten Gerbstoffen und endet in einem kräftigen Abgang mit viel Kraft und Nachdruck. Äußerst weich und geschmeidig, mit feinen Noten von Himbeeren, Brombeeren, fein gewebt, glattes Gerbstoff, gut ausbalanciert, im Abgang stabil.

Die Weinkellerei von Philippo Casani befindet sich in den Bergregionen von Puglia im Ursprungsgebiet von Giovanni del Colo und ist sicher einzigartig in Puglia. Einige der Weingärten wurden zwischen 1860(!) und 1880( !) gepflanzt, so dass sie sehr alt sind und nur wenig Ertrag bringen.

Das macht aber den großen Vorteil aus, die Qualität der Trauben und die enorme Fruchtkonzentration dieser alten Reben. Handgelesene Trauben, ein hochmoderner Weinkeller kombiniert mit dem Know-how von Philippus Cassani und seinem Team von Experten bilden die Basis für die fantastischen, einzigartigen und auf angenehme Weise herausragenden Weine von P. A. P. M. P. L. Polvanera.

Die Besonderheit der Povanera-Weine ist, dass sie nicht vollständig in Holzfasern gereift sind, sondern zum Teil bis zu 24 Monaten in Stahltanks ausreifen. Die Weinsorten haben dennoch eine ungeheure Power und Power, sind aber dennoch edel und lebendig. Es ist auch einmalig, dass es sich um die klassischen Weinsorten aus dem Weinberg handeln, so dass Primitivo 14, 16 und 17 alle aus unterschiedlichen (Höhen-)Lagen stammen, es ist spannend, den kleinen aber feine Unterschiede zu erproben.

Die Primitivo 17 ist das Flaggschiff von Polen, nachdem sie zum dritten Mal in Serie die 3 berühmte Brille im Rahmen des Gambino Rossos 2018 erhalten hat. Der Primitivo reift nicht in Fässern aus Holz, die Früchte sind vollkommen und unlackiert, der Primitivo platzt vor Elan.

Im Bouquet zeigen sich komplexe Noten von gereiften Früchten und Zwetschgen, am Geschmack ist er sehr ansprechend, sanft und zart, würzig und mit einem Hauch von Edelbitterschokolade. Die besten Deutungen für die Primitivo-Traube in Puglia sind zweifellos unsere beiden Rebsorten Anniverario 62 und Elsass. In den letzten Jahren hat sich die Kellerei einen ausgezeichneten Namen gemacht und produziert qualitativ hochwertige Weinsorten.

Vor allem nach der Erneuerung der Cantina St. Martin vor einigen Jahren haben die Weinsorten einen weiteren enormen Qualitätsschub erfahren. Im Bouquet riecht man in einen Topf mit komplexen Noten von gereiften Früchten und einem ausgeglichenen Verhältnis von Tabak- und Holzaromen. Der neue Jahrgang 2013 gibt auch hier Anlass, viel zu erhoffen.

Mehr zum Thema