Wein

Primitivo Trocken

Der Zinfandel ist identisch mit dem italienischen Primitivo, der in Apulien sehr häufig angebaut wird. Rotwein, Primitivo, trocken aus dem Weinhandel, besten Preis online kaufen. Primitivo di Manduria ist ein Rotwein aus der süditalienischen Region Apulien. Nicht ganz trocken, wie die Rotweine, über die wir normalerweise sprechen. Der dunkle, fruchtige italienische Primitivo hat ein Bouquet von Kirschen mit einem Hauch von gekochten Pflaumen und Rosinen.

Il Primitivo di Maniduria D.O.C.

Der Weinstock Sinfandel ist mit dem der italienische Primitivo Rebstock baugleich. Einige der lokalen Weinbauern bemühen sich, ihren eigenen Rotwein als Sinfandel zu verkaufen, da diese Rebsorte besser bekannt ist. Das berühmteste Anbaugebiet ist Mandurien, wo es die DOC-Zone Primitivo von Mandurien gibt, aber auch einige ausgezeichnete Tiere werden unter der Bezeichnung Primitivo d‘ Ing. G. Puglia vertrieben.

Hochwertige Qualitätsrotweine aus der Zinfandel/Primitivo-Traube haben aufgrund des höheren Zuckergehalts der Trauben in der Regel einen sehr guten Alkoholanteil (13 bis 15%). Das charakteristische Duftaroma der Weinsorten erinnert an die Aromen von dunklen Waldfrüchten und des Zimts.

Rote Weine, trocken

Wahrscheinlich kommt die Rotweinsorte Primitivo aus dem Dalmatinischen. Der Primitivo ist heute hauptsächlich in Puglia zuhause. Sie wird in Puglia in grossem Stil angebaut und ist damit eine der am meisten kultivierten Traubensorten in ganz Europa. Der Primitivo ist in Puglia für zwei DOC-Rotweine anerkannt und wird auch sonst zu einem tiefroten, pikanten und für die italienische Gastronomie idealen Wein verarbeit.

Neuere DNA-Analysen haben ergeben, dass Primitivo fast mit der in Californien angebauten Rotweinsorte Zinkandel baugleich ist. Die aus dieser Sorte hergestellten kalifornischen Weine sind meistens charaktervolle und würzig. Die Bezeichnung „trocken“ wird verwendet, um den Fruchtzuckergehalt eines Weins zu kennzeichnen.

In einem trocken gelagerten Wein darf höchstens 2g/l mehr als der Säuregehalt vorhanden sein, der Restzuckergehalt von 9g/l darf jedoch nicht überschreiten. Erst wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, darf ein Wein unter der Kennzeichnung „trocken“ vermarktet werden. Der Begriff „Kraut“ kommt in der Bundesrepublik ab und zu als Alternative zum Trocknen vor.

Das ist jedoch kein anerkannter Begriff, sondern ein umgangssprachliches Wort. In vielen Weinanbauländern scheint es natürlich, Rotweine trocken anzubauen, aber es gibt einige Weinbauern, vor allem in Deuschland, die auch Halbtrocken- und Süßweinsorten auf den Markt brachten.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.