Primitivo Wein Rewe

San Santoro Primitivo Puglia 2013

Weinliebhaber. de empfiehlt: Miluna Primitivo Salento. Die Miluna Primitivo Salento verkörpert alles, was man ein überzeugendes "Gesamtpaket" nennt. Das Castellani Primitivo von Castellani Ein tiefes Rubinrot leuchtet im Glas. Dieser Primitivo zeichnet sich im Duft durch kräftige Aromen von Waldbeeren und schwarzen Kirschen aus, gepaart mit Nuancen von Lakritz und Eukalyptus im Hintergrund.

Weinkellerei: MGM Mondo del Vino / Anbaugebiet: Apulien.

Santuò Primitivo Pugliese 2013

Es ist mir eine Freude zuzugeben, dass ich diesen Wein nur aus einem einzigen Grunde aus dem Verkaufsregal geholt habe, ich mag sein Aufkleber. Ich kann mir gut denken, dass sehr viele Weinliebhaber auch aus diesem Grunde ihre Kaufentscheidungen fällen. Gleichzeitig nehme ich an, dass einige Leute unbewusst oder bewußt an den Ausdruck primitivo glauben und diesen Wein im Verkaufsregal haben.

KAUFEN BEI: Rewe für 3,49 , in einigen Ländern für 2,99 EUR. Geschmacksrichtung: Der Wein bedeckt den Gaumen sanft und vollständig, die Früchte wirken reif gelesen, da der Wein mit seinen pikanten Noten mit einer großen fruchtigen Süße aufwarten kann.

TOTAL IMPRESSION: Die meisten Weinliebhaber kennen die Primitivo Traubensorte mehr unter dem Begriff Zink. Ein italienischer Drop, der durch sein vollmundiges, fruchtiges und ausgewogenes Verhältnis von Süße und Säuren überzeugt. Wir raten Ihnen daher ganz bewußt, auf diesen Wein zu achten, denn er ist alles andere als einfach.

Weine für alle

Das Allerwichtigste: Die Weinsorten! Diese sind zu einem Preis von zu €€€€ erhältlich und werden locker nach den Handelsketten/Discountern geordnet, bei denen sie gekauft wurden. Text und Beschreibung sind so angelegt, dass man nicht erst 100 Weinen definieren muss - und trotzdem kann Weinvergnügen und Wissen zunehmen - unter Anwendung einer verständlichen Ausdrucksweise und ohne unnötige oder verbreitete Fachausdrücke.

Der Grundgedanke von "Wein für alle", d.h. die Online-Bewertung von verkosteten Tropfen von Billiganbietern und großen Einzelhandelsketten, war eine überraschende Entwicklung, die bis ins Jahr 2006 zurückreicht: Nachdem einige recht teure und mehr oder weniger gut schmeckende Tropfen, probierte ich aus purer Neugierde einen Wein aus dieser Preiskategorie.... und war sehr beeindruckt!

Viele der hier vorgestellten Weinsorten haben etwas mehr als 3,-€ kosten! Natürlich gibt es Ausnahmeregelungen, sie sind dementsprechend markiert. So möchte ich Sie zwar gerne für Ihr Interesse begeistern, Sie aber nicht im Stich lasse, sondern Sie mit meinen Bewertungen und Ratschlägen an die gute und preiswerte Weinsorte herantragen. Vom " Wie kommt man zu den Schweißflecken " über " Warum werden keine Tropfen aus Süd-Afrika, Chilenen oder Australier präsentiert " bis hin zu " Was heißt Boden " - oder ob man auf dieser Seite auch Wein erwerben kann (nein!) - werden die dazugehörigen Angaben im Detail präsentiert.

Auch das Sortiment der Drogerien fehlt; entweder sind sie zu dünn - oder im Prinzip (d.h. nicht mit einem einzelnen Wein, außer Angebote) in das hier diskutierte Preis-Segment.

Mehr zum Thema