Wein

Prosecco und Sekt

Die Pfefferminzblätter zunächst im Mörser leicht andrücken und auf der Innenseite eines bauchigen Weinglases verteilen. Maker Pinotin Sparkling Rosé extra trocken. Die Pinotine ist der Vertreter des Burgunds unter den neuen Sorten. Kaufen Sie Bücher online aus einer großen Auswahl an Champagner und mehr zu dauerhaft günstigen Preisen. Bei unserer Prosecco & Sektverkostung erhalten Sie sowohl einen Überblick als auch zahlreiche interessante Einblicke in die Welt der Schaumweine.

Verkostung Prosecco & Sekt – „Sparkling“ – ausgebucht

Bei unserer Prosecco & Sektverkostung erhalten Sie sowohl einen Einblick als auch eine Vielzahl interessanter Insider-Wissen. Mit Hilfe verschiedener Prosecco- und Sektarten werden Sie die einzelnen Sektarten kennenlernen und aufregende Verbindungen zwischen Rebsorten, Klimaverhältnissen, Kellertechnik und Produktionsmöglichkeiten erleben. Ein guter Sekt oder Prosecco enthält natürlich kleine, feinste Delikatessen, die gut zum Geschmack passen.

Ein Auszug aus unserem Feinkostsortiment rundet diesen vergnüglichen Ausflug ab.

Sparkling Wine & Prosecco

Einen leichten Prosecco oder einen erfrischenden Sekt – der ideale Auftakt für eine Brunch-Einladung, einen Apéro oder eine Sekteinführung. Der Sekt, der King aller Weinsorten, ist immer ein stilvolle und beliebte Gesellschaft. Unser Champagnerangebot umfasst Top-Marken wie z. B. Möet & Chandon, Volvo Clip, Nikolas Feuillatte, Tittinger und Rüinard.

Pro Prosecco ticinese

Der Prosecco D. O. C. Prosecco war eine weiße Traubensorte, die heute den Namen L’Glera trägt und nur im Nord-Osten von Italien in einer kleinen Gegend der venezianischen Provinzen Triviso anbaut. Die Prosecco ist fabelhaft frischer und lebhafter Geschmack, Alkoholgehalt: 11 Vol.

Geschmacksrichtung: Schmal, leicht und lecker. Wenig Alkohol. Lebensfroh und spritzig, dank seiner Süsse, nach dem ersten Gläschen, macht er Sie mehr begehren. Nach althergebrachter Herstellungsmethode ein Lammkuchen, rubinroter Glanz, fein perliert mit hellrosa Schäumen, zartes Fruchtbonbon und lebhafter Duft mit feinem perlen.

Sekt, Prosecco und Sekt im Probelauf Welcher Sekt passt zum Festival?

Die Weihnachts- und Silvestertage rücken näher – jetzt sind alle Arten von Schaumweinen in der Hauptsaison. Damit kribbelt beinahe ein Viertel aller in diesem Land produzierten Sektarten im Glas. Sekt von lokalen Produzenten ist besonders populär. Doch auch der Sekt, der Prosecco und natürlich der üppige Sekt sind begehrt. Aber auch gute Perlweine können im Tankgärverfahren hergestellt werden, wie es bei fruchtigem Prosecco oder herkömmlichem Sekt der Fall ist.

Ein mittelmäßiger Tropfen verwandelt sich einfach nicht in einen großen Sekt. Bei einem großen Versuch probierten wir unterschiedliche Sekte. Geprüft wurden namhafte Schaumweinmarken sowie preiswerte Prosecco- und beliebte Discount-Champagner. Eine sehr ehrgeizige und gutgemeinte Testphase, in der wir auch zwei Lesern des „Kölner Stadt-Anzeigers“ begegnen konnten: Frau Dr. med. Sissi Schröhlich und Herr Dr. med. Hupert.

Der Sekt wurde nach einem 20-Punkte-System beurteilt. Sekt ist in der Bundesrepublik besonders bei Weinkennern gefragt. Steht auf dem Label kein Hinweis auf die „klassische Flaschengärung“, wird der Sekt im Tankgärverfahren zubereitet. Ein“ Sekt“ darf dagegen nur durch Gärung in der Flasche erzeugt werden und die Weintrauben müssen aus den Weinbergen des Gutes stammen.

Trocknen heißt übrigens, dass Sekt bis zu 32 g pro l Rest-Zucker enthält und somit wesentlich süßer ist. Das Bouquet ist sauber und klar, die Süsse und der Geschmack sind wohltuend. Ein Sekt, der vielen Weinliebhabern gut schmeckt und immer gut liegt. Er besticht durch seine feinen Perlen und einen frischem Geruch mit Noten von Zitronen und Pfirsichen.

Ein wohltuend trockener und ausgewogener, körperreicher Sekt für die Wintersaison. Er hat eine sehr angenehme Färbung, eine schöne perlige Note und einen angenehmen süßen Beerenton. Im Mund ist er klar süss und hat subtile fruchtige Noten. Solide und gut ausgebaut. Es hat zurückhaltende Düfte und ist klar im Geschmack süss.

„Einen neutralen und guten Sekt, der niemandem schadet“, fasste sie treffend zusammen. Der Sekt hat uns nicht so sehr beeindruckt.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.