Wein

Raclette Wein Passt

Der Grund ist einfach: Die Winzer probierten die Rebsorten, bis ihre Weine mit den regionalen Spezialitäten harmonierten. Deshalb passt zum Beispiel ein Weißwein aus dem Waadtland oder dem Wallis so gut zu Fondue oder Raclette. Sommelierin Natalie Lumpp sagt Ihnen, welcher Wein zu welchem Essen am besten schmeckt. Der Wein mit Raclette ist ein Genuss. Der Wein passt perfekt zu Käse, daher ist es nicht verwunderlich, dass dieses Getränk wunderbar mit Raclette harmoniert!

Wein zu Raclette

Ein Raclette oder Fondueplausch ist Teil des geselligen Abends. Sie können nichts Falsches tun mit einem Wein aus der gleichen Region wie das Essen. Dies ist die zweite wichtige Faustformel bei der Auswahl des richtigen Weines. Deshalb passt zum Beispiel ein Weißwein aus dem Waadtländer oder Walliserland so gut zu Fondueplausch oder Raclette.

Viele Menschen konsumieren Weißwein. Gewöhnlich wird ein saftiger Walliser Anhänger wie der Walliser Anhänger oder ein Waadtländer Gutedel mit prickelnder Acidität wie die Valonnette à l’Côte gewählt. Mehr und mehr entdeckt man jedoch, dass auch ein heller und gerbsäurearmer Wein wie der Waadtländer Gamarett Garanoire Association Waadt perfekt mit Raclette oder Fonduta zusammenpasst.

Solange du den Wein magst. Dies ist die oberste Faustformel für die Auswahl der Weine.

Welchen Wein zu Raclette?

So gesehen: Trink etwas anderes als Raclette als Gutedel! Bei mir in der Gastfamilie sind Wein und Raclette Tradition: Raclette kommt in einer Pfanne mit zweifelhaften Inhaltsstoffen (Mozzarella jedermann?) und dem Sockelbrand. Servieren Sie mit Wein oder Wein oder Amarone bzw. mit Wein. Nachdem ich fünf Jahre in der Schweitz war, weiß ich jetzt natürlich, wie Raclette funktioniert.

Auch meine konvertierte Gastfamilie erwartet die jährliche Lieferung von Raclettekäse in den Ferien. Aber wenn es um die Begleitung von Wein geht, bestehe ich nicht zu sehr darauf. Weil ich beim Thema Wein der festen Überzeugung bin: Lass jeden Menschen austrinken, was er will! Für mich selbst wäre allerdings nicht die erste Adresse für ihn.

Aber es muss nicht die heilige Verbindung Raclette-Chasselas mit Beugen und Zerbrechen sein. Zu geschmolzenem Schmelzkäse passt übrigens auch viele andere Weinsorten – in Weiß und Weiß. Was möchtest du mit Raclette?

Welchen Wein passt zu….? Wie Sie Ihre Wunschkombination erhalten können

„Mit Wein geht die Sprache auf Stelzen“ – das ist ein deutsches Sprichwort, das ausdrückt, wie viele Weinliebhaber sich fühlen. Dies trifft besonders dann zu, wenn der Wein eine Mahlzeit stimmig ausklingt. Durch die Vielfalt der Traubensorten ist eine Geschmacksvielfalt gegeben, die zu jedem Menü mehrere passende Tropfen bietet. Waren es früher ganz eindeutige Regeln zur Ausrichtung, so ist heute nahezu alles möglich und die Gegensätze zwischen Wein und Speisen sind nicht verpönt.

Dennoch gibt es erprobte Variationen, welcher Wein zu welchem Gericht passt. Ein starker roter Wein passt am besten zu pikanten Rebsorten wie dem Apenzeller. Sowohl Rotweine als auch Weissweine sind für Raclette und Käse-Fondue gut verträglich. Die Speisen selbst sind sehr reich und pikant, daher sind eher trocken, leicht gewichtige und wenig säuerliche, tanninhaltige Weinsorten zu empfehlen.

Rotes bis rotes und weißes bis weißes Rindfleisch und Fische – auch diese ehemals strikte Weinregelung wird nicht mehr so streng behandelt. In der Zwischenzeit empfiehlt es sich, das gekochte oder gegrillte oder gebratene Rindfleisch mit rotem Wein zu genießen: ganz gleich, ob das Rindfleisch, das Schweinefleisch oder das Geflügelfleisch. So wird verhindert, dass unangemessene Weinsorten eine Mahlzeit zunichtemachen.

Zum Beispiel steigert ein Wein mit starker Säure den Beigeschmack eines sauren Gerichtes, ein Süßwein mit Nachtisch wäre zu viel des Guten. 2. Vergewissern Sie sich, dass der Wein den Eigenschaften der Lebensmittel entspricht. Leichte Gerichte wie Fische, Meeresfrüchte und Spargeln werden von einem reichen, aber dezenten Wein begleitet – wie z. B. Austlesen und Spaetlesen.

Pikante Weinsorten wie Spätburgunder, Pinot Gris oder Dornelder vervollständigen das Angebot an Wildgerichten, Roastbeef, Entenfleisch oder Lammkeulen. Das mit dem Wein getränkte Mineralwasser sollte übrigens auch dazu gehören.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.