Wein

Rebsorte Grenache

In feuchtem Wetter während der Blütezeit neigt die Grenache dazu, zu streuen. Die Grenache wird in der Regel nach der Golett-Methode ausgebildet. Die Grenache ist eine produktive Rebsorte und gedeiht am besten in einem sonnigen und windigen Klima. Grenache ist eine der am häufigsten angebauten roten Rebsorten der Welt und hat Europa und Übersee von Spanien aus erobert. Die Grenache ist eine hellviolette Rebsorte mit großen, sehr süßen Trauben.

K&U-Hausausstellung 20.4. und 21.4.2018: K&U-SARBEIT. Genießen Sie Weine auf eine ganz andere Art und Weise. Die Weinbauern im Übersicht….

Grenache, nach der Sorte Luft, steht als die zweithäufigste Rebsorte der Erde auf über 100.000 ha als Garnatscha Tanta in ganz Europa, ist dort die am meisten kultivierte rote Rebsorte; in ganz Europa deckt sie mit über 90.000 ha einen großen Teil des Weinbergs ab, und in ganz Europa glauben die Sardinier, den Ursprungsort der Rebsorte mit ihrer Kanonau für sich verpachtet zu haben.

Die Grenache endet in der Regel in Mischungen; sie wird kaum als eine einzige Sorte bezeichnet. Diese Rebsorte ist für den Weinanbau in Trocken-, Warm- und Windgebieten geeignet. Er hat einen außergewöhnlich starken Holzbewuchs und ist durch einen kräftigen, aufrecht stehenden Bewuchs gekennzeichnet, was ihn besonders für den Einsatz in windreichen Gebieten geeignet macht. Auch gegen den knallharten Rhônetal hält sie dem harten Schlag stand, wo sie auch im klassischen Gobelt Training extremen Widerstand gegen Trockenheit und Wärme erweist.

Die Beerenhaut ist fein, verfärbt sich nicht intensiv und oxidiert bei der Bearbeitung zügig. Aus diesem Grund wird er oft mit dickhäutigen Traubensorten wie z. B. der Sorte Sira oder der Sorte Muevèdre vermischt. Im Mund entfaltet er einen charakteristischen Süßgeschmack mit klaren Noten von weißem Paprika, schwarzen Ölen, rotem Johannisbrot und Rum. Die Grenache ist entlang der Südrhône am erfolgreichsten, wo sie meist gemischt wird, aber hier zeigt sie besser als sonst wo, wozu sie mit geringen Ernteerträgen und gleichbleibender Qualität imstande ist.

Vor allem in Frankreich nimmt seine weisse Farbe, Grenache blanc, trotz rückläufiger Anbaugebiete im Qualitätsbereich immer mehr an Gewicht zu. Er spricht ausgezeichnet auf die geschickte Reifung in kleinen Holzfässern an und bringt dann aufregend mineralische, würzige, charakteristische Weissweine, die mit den grossen Weissweinen der Erde in Sachen Einzigartigkeit und Trinkgenuss, Ursprünglichkeit und Preis-Leistungs-Verhältnis mitkommen.

Granatapfel

Der Grenache ist die am meisten kultivierte Rebsorte im Rhonetal und besticht nicht nur durch seine Herzlichkeit, sondern auch durch seinen Rundkörper. Eines ist gewiss: Die ganze Fülle und Grosszügigkeit der Rhône-Weine beruht auf dieser Rebsorte…. Dahinter verbergen sich hinter dem charmanten Schimmern der rotbraunen und goldgelben Grenachefrucht eine Vielzahl von Geschmacksrichtungen.

Der Roséwein aus dieser Rebsorte überrascht durch sein Fruchtaroma, sein samtiges Gefühl und seine leichte Ausstrahlung. Rotweine verleihen der Grenache eine wirklich betörende Vollmundigkeit und pikante Würze nach schwarzen Johannisbeeren und Brombeeren. Zweifellos einer der besten Beweis für ihre Grosszügigkeit sind ihre Gerbstoffe, die mit zunehmendem Alter zergehen und leckere Fruchtnoten, aber vor allem üppige Anklänge von Girlanden, Gewürzen und Paprika offenbaren….

Grenache Noire ist, wie bereits gesagt, eine vor allem im Sueden kultivierte Kultur. Er stammte im Hochmittelalter aus dem spanischen (wahrscheinlich Aragón) in die Weingärten des Rhonetals und des südfranzösischen Teiles. Wer der Grenache durch die Weingärten der Erde folgt, muss eine lange Fahrt unternehmen, denn sie liegt auch in ltalien, Griechenland, Portugal, Ägypten, Albanien, Tunesien, Montenegro, Kolumbien, Marokko, Californien, Argentien und Ozeanien….

Sie ist zweifellos die am leichtesten zu erkennende Rebsorte. Mittelgroße bis große Trauben mit runden, fruchtigen und großen Brombeeren.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.