Wein

Rebsorte Sangiovese

Der Sangiovese ist die Basis der besten toskanischen Weine. Obwohl der Sangiovese in ganz Nord- und Mittelitalien beheimatet ist, wird er zuerst mit dem Chianti und dem Brunello in Verbindung gebracht, den beiden berühmtesten Rotweinen der Toskana, die bei den Deutschen so beliebt sind. Zu den besten italienischen Rotweinen gehören Mischweine aus Sangiovese und Cabernet Sauvignon. Der Sangiovese – die edle Rotweintraube aus der Toskana. Der Sangiovese ist die Rebsorte, mit der hier alles begann.

Sie haben noch weitere Informationen? Gern beraten wir Sie!

Der Sangiovese, auch bekannt als Brünnello, ist die bedeutendste Rebsorte in Italien. Sie ist mit 100.000 ha Rebfläche auch die am weitesten verbreitete Rotweinsorte des ganzen Land. Der Sangiovese besitzt ein Potential, das von einfachem Tafelwein bis hin zu internationalen Fläschchen reicht. Diese Rebsorte ist die Basis für den berühmten roten Rebsorte Sangiovese. Der Anteil der Rebsorte muss mind. 80% betragen.

Ein großartiger Tropfen für Genießer und Nichtfachleute. Vor allem der Chilischoten wird heute als Modellwein für die Toscana angesehen, wo die Sangiovese-Traube vorwiegend bebaut wird. Der Sangiovese kommt in ganz Deutschland vor allem in den Ländern Griechenlands, Maltas, der Schweiz und Korsikas vor, die den Trauben das optimale Wärmeklima vorgeben.

Allerdings ist diese Rebsorte sehr anfällig für Witterungseinflüsse. Erst an einem guten Standort kann ein pikanter Tropfen mit feinen Säuren und Noten von Beeren, Kirschen und Blüten aufsteigen. Aber dann sind die Tropfen jedes Vergnügen lohnenswert. Sangiovese kann wunderbar starke Weinsorten mit einem Hauch von Pflaume zubereiten. Im Allgemeinen ist die Rebsorte durch einen höheren Säuregehalt und Gerbstoffgehalt sowie ein leuchtendes Braun gekennzeichnet.

Die Sangiovese Trauben inspirieren mit einem fruchtigem Aroma von Brombeere, Heidelbeere, Johannisbeere und Preiselbeere. Aber auch pikante Noten wie z. B. Lakritz, Gewürznelken oder Lakritz sind in diesem Tropfen enthalten. Die Düfte der jungen Sangiovese-Weine erinnern oft an Violette. Weil die Varietät zur Veränderung tendiert, können weitere Variationen gefunden werden.

Von der Rebsorte Sangiovese Großo gibt es einige anerkannte Ausläufer, die einen Sauerkirschgeschmack und einen Schoko- und Vanillegeschmack haben. Sangiovese besticht durch seine Vielfalt an Aromen.

Sangiovese

Der Sangiovese ist die bedeutendste Rebsorte in Italien und wird dort auf rund 100.000 ha bebaut. Außerdem sind die Weintrauben dünnwandig und fäulnisanfällig, was in kühlen und feuchten Jahren zu Problemen führen kann. Bei günstigen Witterungsbedingungen hat Sangiovese ein Aroma von Sauerkirschen, Früchten, Blumen und Gewürzen sowie eine präsente, aber feine Säuerlichkeit.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.