Retsina Wein

Rotkehlchen

Der Retsina (griechisch Ρετσίνα, Retsína, griechisch weiblich) ist ein weißer, trockener Tafelwein aus Griechenland, der mit Harz vermischt wird. Nach den EU-Richtlinien ist Retsina ein Wein, kein Weingetränk, trotz der Zugabe von Harz. Der griechische Begriff "Retsini" kann mit "Baumharz" übersetzt werden. Das Baumharz der Kiefern ist in der Tat ein wesentlicher Bestandteil dieses Weines: In der Antike wurde das Baumharz zur Versiegelung von mit Wein gefüllten Amphoren verwendet. Die einst allgegenwärtigen Tafelweine sind aus der Mode gekommen.

Rotkehlchen

Hauptproduktionsgebiete sind die Regionen Atlantik, Äuböa und Böötien, alle im Süden Zentralgriechenlands in der Umgebung von Aten. Hauptsächlich wird die weiße Retsina in der Rebsorte Sawatiano angebaut, die oft mit den Rebsorten Asyrtiko oder Rhoditis vermischt wird. Auch auf der gleichnamigen Seite der Lemnosinsel wird eine Muscatel-Retina nachgebildet. Ausserhalb von Griechenland wird retsina nur in Estland hergestellt. Berühmte Retsinamarks sind die Orte Kurtaki und Málaga.

Rotkehlchen

Retsina ist ein weisser, typisch Griechisch, den Sie in unserem Online-Shop in unterschiedlichen Varianten vorfinden. Retsina bekommt seinen speziellen Beigeschmack durch die Beigabe von Pinienharz während der Reife. Der eingeführte gelbliche Naturharz-Sandarak wird auch für die Produktion von Retsina eingesetzt. Retsina passt am besten zu eiskalten Speisen, zu Salat oder Vorgerichten.

Der Wein wird seit einigen Jahren auch immer öfter für Mischgetränke, zum Beispiel mit Kola, eingesetzt. Hier findet man Retsina von unterschiedlichen Rebsorten, die alle ihren eigenen Geschmack haben. Nehmen Sie sich Zeit und blättern Sie durch unser Angebot, hier erhalten Sie Auskunft über die Merkmale der einzelnen Abarten.

Die berühmte Retsina Mallamatina und die vielfach preisgekrönte Retsina sind natürlich Teil unserer Auslese.

Der Retsina - ein typischer Wein aus Griechenland.

Der Retsina (griechisch Ρετσίνα/Retsína) ist ein getrockneter, weißer Tischwein aus dem griechischen Raum, der mit Kunstharz vermischt wird. Retsina ist seit über 2000 Jahren mehr oder weniger gleich. Die Transportbehälter für Wein, natürlich hauptsächlich für Amphora, aber auch für Ziegenschalen, wurden damals mit Aleppo-Kiefernharz verschlossen.

Die Harze machen den Weisswein nicht nur langlebiger, sondern verleihen ihm auch das charakteristische Harzaroma, das heute von vielen als der typisch für den Griechischgeschmack angesehen wird. Entweder du liebst ihn oder du haßt ihn. Die Retsina wird von vielen Griechenland mit einem Schuss Sprit oder Koka-Kakao gemischt.

Die Retsina von Mallorca ist sehr populär, aber nicht in ganz Zentraleuropa zu haben. Ab sofort sind die großartigen Retsina-Brillen hier in unserem Geschäft zu haben.

Mehr zum Thema