Wein

Rivaner Wiki

Nähere Informationen zur Rebsorte Müller-Thurgau und ihrem Verbreitungsgebiet finden Sie unter folgendem externen Link: de.wikipedia.org/wiki/Müller-Thurgau. Das Weinangebot bietet einen Überblick, für welche Weine die Trauben der Rebsorte Müller-Thurgau (Rivaner) verwendet wurden. voir la définition de Wikipedia. Die Synonyme, Rivans – mehr dazu im Abschnitt Synonyme. Unser Kellermeister Weinempfehlung für Spargel: Unser Riesling mit Rivaner trocken aus der WEISSER Serie mit seinem „unkomplizierten“ Stil.

Kann ich Ihnen einen Miller bringen….?

Ein guter Name ist Müller-Thurgau nicht. Stefano hat einige in Frankens gefunden. Bei den Zuhörern geniesst Müller-Thurgau laut Angaben von G. A. B. einen “ sehr schlimmen Ruf „. Es stellt sich die Frage: Ist das wegen der Reben? Wahrscheinlich ein wenig von beiden, aber vor allem das Zielpublikum, das die Sorte in der Regel zurückweist, auch wenn sie sich als Rivaner verkleidet.

Nach wie vor ein Müller-Thurgau. Der Silvaner und Rieslingmeister der Gemeinde St. Gallen aus Éscherndorf am Main pflanzt 21% seiner Weingärten mit Müller-Thurgau. Dabei kann er das Thema exakt eingrenzen: „Stammkunden wissen, dass sie von uns gute Ware erhalten, neue Kunden haben eine negative Einstellung zu Müller-Thurgau“. Das Frankenland ist das Silberland. Dabei ist der Müller-Thurgau die mit großem Vorsprung häufigste Traubensorte in Frankens.

Auch heute noch ist Müller-Thurgau überall die Brotsorte vieler Weinbauern. Obwohl sie sich im Rückgang befindet, ist sie nach dem riesigen Weinberg immer noch die am zweithäufigsten vorkommende in Deutschland. So gibt es in Frankens Weinbauern zahlreiche Dutzend, die edle, frisch gepresste Weissweine dieser Art produzieren, die nicht nur bei unerfahrenen Weinliebhabern beliebt sind.

Der gleichnamige Kellermeister des Weingutes Grosswallstadt, Herr Dr. med. Klaus W. Günter R. Günter R. W. Giegerich, meint deshalb: „Das Potential von Müller-Thurgau wird unterschätzt. Die meisten Weinbauern sind sich einig, dass er das grösste Potential im Grundweinsektor hat. Auf diesem Gebiet ist Müller-Thurgau eine etablierte Adresse. „Die Stärke von Müller-Thurgaus liegt mehr im Einstiegs- und mittleren Segment der Qualitätspyramide“, bringt es Escherndorf auf die operative Ebene, ergänzt aber: „In gutem Jahrgang mit körperlich hochreifen und gesünderen Trauben ist es auch möglich, aus dieser Traubensorte Qualitätsweine zu erzeugen.

Wie sein Weinbaukollege Horst Sauer zählt er zur 1996 gegründeten Frankenwinzergruppe Franken und engagiert sich für die Entstaubung des Images von Müller-Thurgau.

Rivaner (Müller-Thurgau)

Das vermeintliche Kreuz zwischen Rheinriesling und Silberling wurde 1882 von Prof. Dr. Müller aus dem Schweizer thurgauischen Raum inszeniert. Wir wissen heute jedoch, dass statt des Silvaners die französiche Rebsorte Madeleine Royale verwendet wurde. Die von ihm erzeugten Weinsorten schmecken appetitlich, floral, fruchtig u. zart. Rivaner sollten wegen des niedrigen Säuregehalts frühzeitig konsumiert werden, was jedoch in starkem Maße vom jeweiligen Weinjahrgang und der Lage abhängt.

Der Rivaner ist immer nass. Die Bezeichnung stammt aus der Schweizerischen Republik und illustriert die Mischung aus Weinbergen, Bäumen und Wein. Charakteristisch ist sein leichter, spritziger Charakter, der von einer angenehm milden Säurestruktur untermalt wird. Sie haben ein angenehm muskatartiges Bouquet, sind nicht zu stark und vor allem durch ihre „Leichtigkeit“ sehr ergiebig.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.