Rose Wein Spanisch

Externe Quellen (ungeprüft)

Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "rosewein" - Spanisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von spanischen Übersetzungen. Natürlich können Weinkenner über diesen Witz nur milde lächeln. Diese Methode war jedoch in Spanien weit verbreitet. Kaufen Sie Roséwein von spanischen Bio-Winzern in unserer Bio-Weinhandlung und lassen Sie ihn schnell liefern. Nirgendwo in Europa werden bessere Rosados gepresst als in Spanien.

▾ Fremde Quelle (ungeprüft)

Die Region um den Ort herum drückt sich in der Produktion einer breiten Auswahl an Weinen aus: Weissweine - entweder als trockene, milde oder als Perlweine, rote und prickelnde Roséweine. Die Vielfalt des Weingutes führt so zu einer großen Vielfalt an ausgearbeiteten Weinen, die eine Vielzahl von trockenen, süßen und perligen Weißweinen, sprudelnden Rot- und Roséweinen repräsentieren.

Rosé-Wein aus España

Früher war diese Art der Behandlung jedoch in ganz Europa weitverbreitet. Heutzutage bezaubert das ganze Jahr über das ganze Jahr über mit hervorragenden Rotweinen. Den Weinliebhabern Mitteleuropas ist deutlich, was mit Rosé-Wein gemeint ist: ein Wein aus Rotwein, bei dem der Traubenmost nur kurz auf der Schale bleibt und dann wie ein Weisswein fermentiert wird.

Dadurch gelangt nur ein kleiner Teil der in den Schalen enthaltenen Farben in den Wein. Bei den meisten Rotweinsorten ist das Fleisch weiß - die Färbung kommt ausschließlich von der Haut. Wer einen richtigen Rosé in ganz Europa geniessen möchte, bestellt bitte einen Wein oder kurz einen anderen.

Es gibt in der spanischen Sprache aber immer noch den Ausdruck Clarette - und das macht es etwas komplizierter: Clarette wird heute üblicherweise als leichter Wein (claro = hell) verstanden. In der Vergangenheit wurde ein Wein jedoch so genannt, wenn die roten und weißen Weintrauben zusammengefügt wurden. Oft wurden gemischte Weinberge bewirtschaftet, in denen die roten und weißen Weintrauben zusammen geerntet und in einem einzigen Gefäß geerntet wurden.

Heute gibt es noch Klarete, vor allem in der Region Valepeñas, aber hauptsächlich werden die weissen Weintrauben separat gekeltert und der weisse Traubenmost wird dann der roten Weinmaische hinzugefügt. Beide werden dann zusammen wie ein roter Wein vergoren. Für die moderne Rosé-Weine aus Navarra habe ich eine Schwäche mit ihrer leuchtend süßen Farbe und den überwiegend sehr feinen Fruchtaromen.

Kürzlich ließen die Kellermeister den Traubenmost bis zu 24 Std. auf der Schale (früher waren es weniger als zwölf Stunden) - daher die großen, beinahe leuchtenden Nuancen. Bei der Vergärung wird der Traubenmost in modernsten Einrichtungen abgekühlt, so dass sich besonders feine Düfte entfalten. Aber auch in der Region Ríoja, Aragonien, Spanien, Italien und Spanien werden sehr gute Rosé-Weine produziert, und überraschenderweise produzieren auch einige Weinbauern im südlichen Teil und auf den Kanaren gute Rosé-Weine - jeder aus den regional typischen Rebsorten.

Der überwiegende Teil der spanische Rosé zeichnet sich durch ausgesprochen fruchtige Noten aus - vor allem nach Erdbeere, Himbeere und Brombeere.

Mehr zum Thema