Wein

Rosso Montepulciano

Die Rosso di Montepulciano ist der kleine Bruder des Vino Nobile di Montepulciano. Der Rosso di Montepulciano in der Toskana wird aus der Rebsorte Sangiovese gekeltert. Viele toskanische Früchte, eine gewisse Kraft und die angenehm trinkbare Natur machen den Rosso di Montepulciano zum idealen Tropfen für jeden Tag. Der Rosso di Montepulciano ist sehr gut verarbeitet und ausgewogen mit dem typischen fruchtigen, würzigen Duft. Die Rosso di Montepulciano aus dem Weingut Poliziano hat einen ausdrucksstarken Duft nach roten Früchten, Veilchen und Tabak.

Il rosso di Montepulciano aus der Toskana e il rosso di

Rosso dei ist ein getrockneter Wein aus der gleichen Gegend wie der Wein von Montepulciano. Anders als der Wein selbst, der als DOKG eingestuft ist, hat der Rosso von Montepulciano nur den DOC-Status. Diese hellere Version des Weines wurde 1989 geschaffen, 1999 wurden die Vorschriften für die Herstellung dieses Weines noch einmal umgestellt.

Dieser Wein wird in der toskanischen Weinregion, in der Nähe des Städtchens Montepulciano, hergestellt. Je nach Kellerei macht diese Rebsorte 70-100% aus und kann mit den Rebsorten des Canaiolos und anderen regionalen Rebsorten wie z. B. Rebsorten vom Typ Rebsorte Cavernet und Merlot vermischt werden. Das Besondere an diesem Wein ist, dass bis zu 10% Weißwein verarbeitet werden kann, wobei der Malvasier davon ausgeschlossen ist und nicht ausdrücklich für den Rosso di Montepulciano eingesetzt werden darf.

Die Reifezeit ist ebenfalls verhältnismäßig kurz, es werden nur sechs Monaten in Holzfässern benötigt.

Vino Rosso di Montepulciano – D.O.C. 2007

Inklusive Sulfit: 0,75-L-fl. | Wein trocknen | Alkohol: 13,5 % Volumen | Mit Sulfit. Im traditionsreichen Anbaugebiet von Montepulciano hat die Firma A. Avignonese hervorragende Aussichten. Die Rosso di Montepulciano – wie alle Weinsorten aus diesem DOC-Gebiet – wird hauptsächlich aus Sangiovese-Trauben hergestellt, sie wird lokal als“ Pregnolo Gentile“ bezeichnet. Oftmals kommt es zu einer Verwechslung der Namen, da der Rosso di Montepulciano nach dem Dorf Montepulciano benannt ist.

Demgegenüber gibt die Adria-Rebe Montepulciano zahlreichen DOC-Weinen ihren Namen, zum Beispiel Montepulciano d’Abruzzo. Im Fläschchenteam hat sie gute Sorten gesammelt, mit denen sich ihr Unternehmen nun zum ersten Mal unserem Guide präsentiert; ein gekonnt komponiertes und stilsicheres und technisch einwandfreies Ganzes, kalibriert in Maßstäben auf die Hölzer, aber natürlich und mit einer entsprechenden Ausstrahlung.

Produktname: Alkoholgehalt: 13,5 % Vol. deklarationspflichtige Zusatzstoffe: sulfithaltig.

Con il mondo, poco avido

Drei Weinbauern haben hier diese dynamische, zeitgemäße Kellerei gegründet. Die Weinkellerei von António und Vincenzo Mazoccheti und Franz Josef K. Polen hat es sich zur Aufgabe gemacht, Qualitätsweine hauptsächlich aus dem Traubengut des Schafskäse und des Montepulciano herzustellen. Aufwändige Weinbergarbeit, modernste, praktische Kellertechnologie, manuelle Lese und strengste Traubenauswahl sind bei allen Sorten garantiert und der Garant für diese edlen, leichtgewichtigen Tropfen.

Die Entwicklung der Basisweine der Marke SUNNÄE, die stets auf Frischhaltung und Trinkgenuss ausgelegt sind, zeugt von den Fähigkeiten der Weinbauern. Die besten Tropfen werden hier sowohl in Montepulciano als auch in Tribbiano zubereitet.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.