Rote Nelke

Internationaler Frauentag: Warum die rote Nelke für Frauentag steht

Aber was hat dieser Tag mit der roten Nelke zu tun? Das Symbol der Arbeiterbewegung war die rote Nelke - wenig später galt sie lange als bürgerlich. Viele Demonstranten hatten eine rote Nelke im Revers, weil eine Gruppe von Feministinnen ihre Mitstreiterinnen ermutigte, die Blume als Zeichen der Gleichberechtigung bei den Protesten zu tragen. Heute ist die rote Nelke (Mainelke) ein Symbol der Arbeiterbewegung. May und die rote Nelke.

Internationaler Frauentag: Warum die rote Nelke für den Tag der Frau steht

Auf der ganzen Welt gehen an diesem Tag Menschen auf die Strasse, um für die Verbesserung der Arbeits- und Lebensverhältnisse zu kämpf. Aber was hat dieser Tag mit der Nelke zu tun? Seine rote Färbung ist kräftig, seine feinen Blumen symbolisieren den eleganten und sinnlichen Geruch der Leidenschaft: die rote Nelke.

Es gibt keine andere Schnittblüte, die das Sinnbild für den Tag der Frau besser darstellt. Die rote Nelke hat in den neuen Ländern noch eine weitere bedeutende Rolle. Rote Gartennelken wurden im 19. Jh. zum Sinnbild der Arbeiterschaft. In Kundgebungen für mehr und schönere Rechte der Frauen tragen die Teilnehmer rote Rosen am Aufschlag.

Dabei konnten sie diese Politik ideologisch mit ihren Ansprüchen verbinden. Mit den Jahren sind die Ansprüche der Frau an die Politik weniger zentral geworden. Während der Festlichkeiten wurden Damen, die sich durch ihre besonderen Leistungen hervorgetan haben, bedankt und geehrt. Rote Fleischnelken bekamen sie auch von ihren Männern in der Geschäftsleitung - unter anderem zu Staats- und Verwaltungskosten.

Rote Gartennelken gehören auch heute noch zu den bedeutendsten und populärsten Blüten am Weltfrauentag in Deuschland. Obwohl sie uns immer wieder an die historische Geschichte erinnert, steht in der Gegenwart zunehmend die Würdigung von Frau im Mittelpunkt. Deshalb werden am Montag, dem 9. Mai, vor allem in den alten Bundesländern anstelle von roten Gartennelken rote Blüten verlost.

Doch auch ohne ihre Symbolkraft ist die Nelke eine der populärsten Schnittblümchen. Aufgrund seiner großen Farbenvielfalt - neben Rot gibt es auch rosa, gelb und weiß blühende Blumen - wird er oft für verschiedene Frühjahrssträuße und Arrangements eingesetzt. Um die Blumen der Nelke so lange wie möglich hübsch und duftend zu halten, sollte der Stängel alle zwei Tage durchgeschnitten werden.

Falls Sie Gewürznelken aus Ihrem eigenen Gemüsegarten zur Dekoration Ihres Straußes oder Tisches benutzen wollen, sollten Sie die Pflanze zu Anfang der Blütezeit abtrennen. Die Nelke in der Glasvase bleibt im Unterschied zu anderen Schnittblümchen nicht erhalten. Die Nelke im Beet verleiht dem Haus einen rustikalen Zauber.

Dies kann dazu führen, dass die Nelke nach einigen Monaten wieder ausgestoßen wird. Die Nelke bevorzugt die trockenen, sonnigen Lagen. Deshalb sollten sie nicht sehr viel ausgießen.

Mehr zum Thema