Roter Schaumwein Italien

Sekt und Sekt

Der Prosecco wird nicht nur als Sekt, sondern auch als Sekt (Frizzante) oder seltener auch als Stillwein hergestellt. Roter Sekt, der an Champagner erinnert. Wenn alle italienischen Schaumweine, "Spumanti", verkostet würden, wäre ein Leben lang genug! Aus Spätburgunder, Pinot Gris, Pinot Blanc und Chardonnay werden die besten Schaumweine hergestellt. Sekt für jeden Anlass.

Sekt und Sekt

Jedes Jahr werden 1500 Mio. Sekt- und Sektflaschen pro Jahr konsumiert. Die meisten Sekte werden in der EU produziert, außerhalb der EU sind es nur 300 Milionen. Der Sekt selbst, mit nur 200 Mio. Stück, leistet dazu keinen übermäßigen Beitrag. Sekt oder Sekt ist und bleibt das Lieblingsgetränk dieser Zeit.

Im Champagner, aus dem auch das berühmte "Méthode Champenoise"-Verfahren hervorging, befindet sich nach wie vor die traditionelle Sektregion. Auch in vielen anderen Gebieten wird dieses Vorgehen angewandt, aber nach dem hart umstrittenen Urteil des EuGH dürfen ab 1994 nur noch Sekt aus der Sektkellerei den Zusatz ³eMéthode Champenoise" benutzen.

Die Herstellung von Sekt ist gesetzlich vorgeschrieben und nur drei Rebsorten sind für den Weinanbau zugelassen: Spätburgunder, Weißburgunder und Blauburgunder. Eine Creme ist wesentlich schonender als ein Sekt und hat einen Flaschendruck von nur 3,5 Bar, während ein Sekt einen Flaschendruck von 5 - 6 Bars aufbaut.

Der bedeutendste ist der Cremant de la Loiré, danach der Cremant d'Alsace, der in der Regel aus der hellen, leicht und fruchtig wirkenden Rebsorte Weißburgunder zubereitet wird. Außer diesen Sekten gibt es in ganz Europa noch andere berühmte Persönlichkeiten wie z. B. die aus der Region Valencia stammende Marke La Côte de Die oder die Marke La Côte de la Côte de la Côte de la Ville.

Auch Rotweine werden hier eher selten hergestellt. Nicht so bekannt sind die Weinsorten aus dem südwestlichen Frankreich und die Sekte aus dem Juragebiet (Côtes du Jura). Die spanischen Sekte haben in den vergangenen 10 Jahren eine deutliche Qualitätssteigerung erlitten. Wenn sie nach der Klassifikation hergestellt werden, werden sie "Cava" genannt.

Der Begriff des Weinkellers ist das englische Fachwort für Weinkeller, heute bekannt als der Begriff für Sekte. Sehr erfolgreich sind auch die Sekte aus Spanien unter ihrem eigenen Markennamen, insbesondere die berühmteren katalanischen Weine. 95% aller Kavas kommen aus der klimafreundlichen Weinregion Penedés. Gewöhnlich werden sie aus den drei Rebsorten Xarel-lo, Makabeo und Prellada hergestellt.

Bei allen Sekten gibt es Unterschiede in der Qualität des Reifeprozesses in Spanien: Bei echtem Wein wird die Nachgärung in der Flaschengärung durchgeführt, Gran-Vas werden in großen Behältern unter hohem Flaschendruck weiter verarbeitet und erst dann abfüllt. Wenn man alle italienische Sekt, "Spumanti", probieren würde, wäre ein ganzes Jahr lang genug! Besonders feine italienische Sekte kommen aus den Nordregionen des Piemonts, der Region Langobarden, dem Trentino-Südtirol und Venetien.

Aus Spätburgunder, Grauburgunder, Pinot Blank und Spätburgunder werden die besten Qualitätsschaumweine hergestellt. Die beliebteste Sektart in Italien ist sicherlich der Assti Schaumwein, ein süßer, sehr fruchtartiger Muskat (geeignet als Dessertwein). Aber auch der Muskat d'Asti ist bekannt, der von höherer Qualität ist und einen Alkoholanteil von nur 5,5% vol hat.

In manchen Fällen werden aus Basisweinen, die aus ganz Deutschland zusammenfließen, oft deutscher Schaumwein zubereitet. Der im kühleren Deutschland wunderbar gedeihender Riesenriesling ist bekannt für seinen exzellenten Sekteffekt. Dass es sich wirklich um Schaumwein aus deutscher Traube handeln kann, garantiert die Kennzeichnung als" bA" (bestimmte Anbauregionen Deutschlands).

Mehr zum Thema