Wein

Roter Traminer

Die exotische, aber kompakte Fruchtfülle zusammen mit einer holzigen Verbindung zur Erde und einer ausgeprägten Neigung zu frischem Hopfen machen den Red Traminer Freyheit zum hellen Bier. Nüchtern gesprochen, ist dies ein rein roter Traminer, der vollständig vergoren ist und in einer Tonflasche mitgeliefert wird. Gewürztraminer ist ein strohgelber, aromatischer und körperreicher Weißwein mit einem leichten bis ausgeprägten Aroma und einem angenehm trockenen, leicht würzigen Aroma. Der Rote Traminer oder Gewürztraminer ist eine weiße Rebsorte mit rötlich gefärbten Trauben. Red Traminer zeichnet sich durch intensive Aromen und einen schweren, rosigen Duft aus.

Rote Traminer Freisitz 2016

Exotischer, aber kompakter Fruchtreichtum gepaart mit einer holzigen Verbindung zur Erde und einer starken Tendenz zu frischen Hopfensorten machen den Red Traminer Fréyheit zum hellen Bier der Weinkeller. Trotz aller Trübung strahlt dieses 2016 im Geschmack mit kristallinem Glanz. Sie ist nicht verdunkelnd, sondern aufschlussreich, denn die fleischigen Hefetrübungen des Bauernpakets rufen herzgutartige Lebewesen hervor. Handgepflückt anfangs Septembers, Spontangärung und 19 Tage auf der Schale gelassen, mit der Körbchenpresse sanft gekeltert, biologische Säurereduzierung, 14-monatige Reifung in verbrauchten 500 Liter Eichenfässern auf eigener Bierhefe, ungefiltert und ohne Zusatz von Sulfat.

Traubensorte Traminer / Roter Traminer

Ein strohgelber bis goldfarbener, würziger und vollmundiger Weisswein mit einem leichten bis ausgeprägten Duft und einem angenehmen trockenen, leicht würzigen Bukett. Der Traminer ist trotz der geringen Fläche, die er immer in Anspruch nehmen wird, eine der nobelsten Rebsorten und hat einen begründeten Zuchtwert. Diese Rebsorte wurde im Hochmittelalter in der Region Tirol (Tramin) gefunden.

1470 stellt der Fürst Siegfried der Pfarrkirche vier der besten Traminer Weine aus dem Süden Tirols als Jahrgangswein zur Verfügug. Schon 1546 bezeichnet es der deutsche Fürst und schon 1593 ermahnt er die Damen, zu viel vom Traminer wein zu haben. Er hat mit seinem Reichtum an Rebsorten wie z. B. dem Heunischen, Elblings, Gutedels und später Silvaners das klassische Mix-Set der vergangenen Jahrhunderte gebildet.

An der Ampel sind der Roter Traminer und der Gewürztraminer nicht zu erkennen. Sie ist sehr anfällig für Chlorose. Diese Rebsorte braucht eine lange Reifezeit und für gute Eigenschaften mindestens 90°C. Der Traminer ist trotz der geringen Fläche, die er immer in Anspruch nehmen wird, eine der nobelsten Rebsorten und hat einen begründeten Zuchtwert.

Der Traminer Wein zeichnet sich durch eine pikante Natur aus, die an Hagebuttenduft erinnert. Traminer Wein mit 90 Graden Öl und mehr sind ebenfalls reichlich vorhanden und zählen dann zu den besten Spitzenpflanzen unter den Weissweinen. Die trockenen Tropfen schmecken gut zu ausgeprägten Pasteten, Trüffelnudeln und Käsesorten. Süße Traminer-Weine schmecken auch gut zu Backwaren.

Traminer -Weine reifen aufgrund ihres oft geringen Säuregehalts schnell und sind für eine längere Aufbewahrung weniger geeignet.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.