Rothschild Wein

Le Château Mouton-Rothschild

Das Château Mouton-Rothschild liegt direkt daneben. Der Mouton Rothschild ist einer der bekanntesten und besten Weine der Welt. Château Mouton Rothschild Weine aus Frankreich. Der Besitz befindet sich im Besitz der französischen Filiale der Rothschild-Bankendynastie. Die Geschichte der Rothschild Wein-Dynastie begann im Château Lafite.

CHÂTEAU Mouton-Rothschild

Joseph's Grossvater Hektor beschloss 1830, das Anwesen zu veräussern und sich ganz seinem anderen Anwesen, dem Schloss von Gors es, zu verschreiben. Das Schloss von Gors ist heute unter dem Titel Chateau Brane-Cantenac bekannt. Brand-Muton hat er für 1.200.000 Franken an den Bankier von Paris, Herrn lsaac Thouret, verkauft. Die Tagesgeschäfte überlässt er einem Fachhändler aus der Region Bourdeaux.

Anlässlich des 11. 5. 1853 verkauft er sein 35 ha großes Anwesen an den Banker von Rothschild für 1'124'000 Franken. Er beauftragte ihn mit der Verwaltung seines Anwesens und war bereit, beträchtliche Mittel in die Verbesserung der Qualität und den Ausbau des Anwesens zu stecken. Der Schwächephase zwischen 1830 und 1853 und vielleicht auch der Umstand, dass sich das Anwesen in den Besitz eines in England geborenen Bankers begeben hat, mag den Grund dafür sein, dass das Schloss nicht anläßlich der Messe 1855 in den Status eines Premiers aufgestiegen ist.

Nach dem Kauf von Nathanaels Vater und Verwalter Jakob Maier Rothschild am August 1868 wurde das erstklassige Anwesen in Schloss Lafit-Rothschild umbenannt.

Freiherr de Rothschild: Können wir mehr ausdrücken?

Freiherr de Rothschild: Müssen wir noch mehr aussprechen? Auch wenn Sie noch nie mit der Welt des Weins in Berührung kamen, ist Ihnen der Namen des Barons Philipp de Rothschild bekannt. Denn es ist immer ein magisches Wort, wenn es um Vergnügen, Komfort, Größe und die Vorherrschaft der kulinarischen Welt von Bordelais geht.

Weil Freiherr de Rothschild auch im Einstiegsbereich Komfort bieten kann. Ohne Rückblick auf die Historie lässt sich die heutige Welt der Rothschild Weine nicht nachvollziehen. Denn der Hauserfolg ist eng mit der Entstehung von Rothschild verknüpft und basiert im Wesentlichen auf weisen Entscheiden der Ahnen.

Zu diesen Ahnen gehörte auch der Nathanael de Rothschild, der 1853 mit dem Erwerb des heute bekannten Weingutes Schloss Monuton in Pavillac den ersten Spatenstich vornahm. Zum anderen wurde das Schloss Rothschild zunächst nur in die Kategorie 2nd Edition eingeordnet. Für die erste Stunde war das Haus schlicht zu klein.

Wir sind mit Freiherr de Rothschild und seiner Machtübernahme im Jahre 1922 zum wahren Held dieser Geschichte geworden. Die Tatsache, dass wir heute Edelweine aus der Flasche und nicht mehr unmittelbar aus dem Faß geniessen, ist im Grunde eine Innovation von Freiherr Philipp de Rothschild. Nicht einmal die nobelste Schnauze wurde in ein paar Jahren über einen Mouton-Kadetten gestülpt.

Freiherr de Rothschild Mondkadett - egal in welcher Hinsicht - wurde einerseits eine echte Marke und andererseits ein echter und ewiger Verkaufsschlager. Die Tatsache, dass der Seher das Label des Großen Vins von Schloss Rothschild von den bedeutendsten Künstler der Neuzeit entworfen hatte, zeugt auch von seinem Engagement für den zeitgenössischen Wein-Genuss.

Im Jahre 1973 wurden diese Anstrengungen und natürlich die Qualitäten aller Weinsorten offiziell gewürdigt und die Auszeichnung für die Marke Rothschild verliehen - für die Marke Énfin! Seit 2014 setzen die Erben von Freiherr Philippin und seit 2014 auch die ersten Töchter von Rothschild diese aufregende und glorreiche Erfolgsgeschichte um.

Zum umfangreichen Sortiment der Mondkadetten gehören nicht nur große Bordeaux-Cuvées, wie im Rothschild Kadett Rothschild Kadett Rothschild Kadett Rothschild Classic - auch wenn die Kritik hier lieber schlürft. Umso aufregender sind die Rebsorten, die zum Beispiel im Rothschild Kadett d'Oc Merk auf äußerst angenehme Weise und fernab jeglicher Snobberei präsentiert werden.

Die Rothschild Mondkadett Kadett Weiß erweist sich für den Fallstaff und andere Fachleute als sehr wertvoll und ist in seiner Lebendigkeit herrlich säuerlich. Bei einem weiteren Abendessen mit Freundinnen können Sie mit einem Wein von Herrn Freiherr Philipp de Rothschild Kadett ein wenig durchschneiden.

Mehr zum Thema