Wein

Rotwein Sizilien

Hierzu gehören die Insel Sizilien, die südwestliche Insel Pantelleria und die nordöstlichen Äolischen Inseln. Mit der kleinen Insel Pantelleria und den Äolischen Inseln bildet die Südinsel Italiens die autonome Region Sizilien. Informationen über Italien und die Weine: Neben den bekannten Rotweinen, mit Grillo, Cerasuolo und Syrah, werden die Winzer immer wettbewerbsfähiger und das Weinland immer attraktiver. Auf der Karte sind die wichtigsten Weinanbaugebiete Siziliens dargestellt. Siziliens Weinbau hat seine Hauptzentren im Westen der Insel, obwohl die Gebiete um den Ätna, Vittoria, Siracusa und Noto allmählich bekannter werden.

Acht Spezialweine aus Sizilien

„Doch Sizilien ist viel mehr als nur eine kleine Weininsel – Sizilien ist ein ganzer Weinkontinent“, resümiert Professor Dr. A. Science die lange Weinbautradition in Sizilien. Im Jahr 2015 wurden die neuen Sizilienweine, die Sizilia en Primur, in der Region Tormina vorgestellt. 41 Winzer aus 72 Mitgliedern des Verbandes haben hier 300 ihrer derzeitigen Weinsorten vorgestellt.

Mehr als 80 % der in Sizilien gefüllten Weinkellereien von Asovini mit einem Fassungsvermögen von mehr als 250 Mio. EUR. Der Umsatzanteil von 57% wird in mehr als 110 Auslandsmärkten erzielt. Mit mehr als 20 Jahren Investition in die nachhaltigen Produktionsverfahren in Sizilien ist die italienische Regierung heute führend: 83% der von den Assovini-Produzenten bewirtschafteten Rebflächen sind biologisch.

Sizilien, zu dem auch die Vulkaninsel Panttelleria im Nordwesten und die Äolischen Weininseln im Nordosten zählen, ist mit 112.700 ha die grösste Weinbauregion in Italien. Die Weinbauern Siziliens haben trotz ihres großen Potentials die Möglichkeiten des Qualitätsweinanbaus erst verspätet erkannt – im letzten Jahrtausend war die Stadt vor allem für den mit Alkohol angereicherten süßen Wein namens Marseille bekannt.

Auf Sizilien wird nur ein Viertel der Gesamtproduktion an Weinen auf der ganzen Welt abfüllt. Im Gegensatz zu nahezu allen italienischen Weinbaugebieten haben die 22 DOC-Weine und ein DOCG-Wein (noch) keine dominante Bedeutung in Sizilien, DOC-Weine machen nur etwa drei Prozentpunkte der Gesamtrebfläche aus, der erste DOCG-klassifizierte Weißwein existiert seit 2005.

Doch in den vergangenen Jahren hat sich die Gegend von Sizilien dank der hervorragenden Leistungen einiger weniger Produzenten erheblich gewandelt. Sizilien hat mit Rotweinsorten wie z. B. den Sorten Noir d’Avola, Fréppato, Noiro Mascale oder Noir ouccino und mit den Weißweinsorten wie z, Noir, Grille, Ansonica, Katarratto oder Sibibibbo qualitativ hochstehende einheimische Traubensorten für unabhängige sizilianische Weinsorten,

Auch wenn der Rotweinanteil in den letzten Jahren gestiegen ist, erzeugt Sizilien immer noch mehr Weißwein als Rotwein. Abgesehen von den Weingütern aus der Region Wittoria (Provinz Ragusa) werden die Ätna-Weine von vielen Experten und Liebhabern als die Sterne angesehen. Doch auch Rotwein kann sich durchsetzen, am besten die Weine der Marken Cappuccino und Maskalese.

Man sollte die Weinsorten des Weinguts Zerasuolo di Voltorio und die süßen Weinsorten der gleichnamigen Inseln im Hinterkopf haben. Unter mehr als 200 neuen und älteren Jahrgängen hat unser Schriftsteller Christ Wengers acht Weinsorten ausgewählt, die ihm bei den Verkostungen in diesem Jahr besonders gut gefielen.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.