Wein

Rotwein Weißwein Mischen

Man kann Rot- und Weißwein zu einem Roséwein mischen. Diese wird dann als Weinschorle weiß-süß (Sprite) oder weiß-sauer (Mineralwasser) bezeichnet. Mit Weißwein zum Rotwein geben und zurückkehren. Brasilianische Freunde brachten mir ein besseres bei und stellten mir espanhola vor, ein Getränk, das sie sich gerne am Strand mischen.

Unterschiedliche Produktion von Weißwein und Rotwein

Es gibt neben dem Namen „Roseewein“ ganz schlicht den „Rosé“, dann den „Roséwein“, warum nicht auch den „Rosee“? Bei der Verarbeitung von roten Weintrauben entstehen Roséweine, d.h. der Traubenmost wird fermentiert und nicht die Brei. Weissherbst ist ein Rosenwein, der folgende Anforderungen erfüllt: Auf dem Label nach der Angabe der Rebsorte steht der Hinweis „Weissherbst“ No rose, obwohl dieser sehr ähnelt.

Er wird durch Mischen von roter und weißer Traube vor dem Pressen oder durch Mischen der Maische hergestellt; er kann auch in einem Gemisch angebaut werden. Mischung der Weintrauben oder Maische.

Mischen von Weißwein

Wir ( „Weinregion“) nehmen viel Schorle: Weißwein mit „saurer Blase“, also Tischwasser. Bei der Angewohnheit entfaltet man einen guten Schorlegeschmack aus gewissen Gewächsen und Gewässern; dann erscheint mancher Weisswein rein viel zu stark und oft auch zu süss. Auch gibt es Rotweinschorle und Süßschorle (mit „süßer Blase“, d.h. Aufzug, etc.) Nur Urlauber können das hier ausprobieren.

Es gibt auch die „kalte Ente“: eine Mischung aus Weißwein, Schaumwein, Mineralwasser, Zitrone und evtl. auch Hartalkohol; das Kochrezept ist abwechslungsreich. Die Vermischung von z. B. mit Kräutern und/oder Honigsorten hat eine lange Geschichte; die griechische und römische Mischung wurde dafür verwendet, und auch im Hochmittelalter war sie die Norm.

Weisswein in Rotwein giessen, wie ändert sich das Mischen?

Sie sehen einen Rotwein, Ihr Kollege einen Weißwein. Angenommen, Sie gießen exakt 1 Esslöffel (oder eine andere exakt festgelegte Menge) Ihres Rotweins in den Weißwein. Dann die gleiche Summe vom Weißwein zurück in den Rotwein. Hätten Sie mehr Weißwein im Rotwein oder mehr Rotwein im Weißwein?

Jetzt nimmt man genauso viel Weißwein/Rotwein-Mischung und gibt sie in den Rotwein zurück. So haben wir in jedem einzelnen Becher dieselbe Anzahl wie zuvor. Haben wir jetzt aber mehr Rotwein im Weißwein oder mehr Weißwein im Rotwein, oder ist das Mischverhältnis für beide gleich?

Im Weißwein steckt genauso viel Rotwein wie im Umkehrschluss. Die Mischungsverhältnisse sind für beide gleich! Das Rotweingläser enthält 902 Milliliter reinen Rotwein, was wiederum die Originalmenge von 1001 Milliliter entspricht. Folgerichtig: Zwei Gläschen mit je 200 Milliliter Wein, ganz gleich wie man hin und her gießt, wenn danach 20 Milliliter Weißwein im Rotweingläser sind, dann müssen auch 20 Milliliter Rotwein im Weißwein sein.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.