Sangiovese Kaufen

Sangiovese

Die Weltberühmt sind für alle Chianti Classico, Vino Nobile di Montepulciano und Brunello di Montalcino, deren Hauptrebsorte immer immersion Sangiovese ist. Der Sangiovese ist eine der am weitesten verbreiteten Rebsorten Italiens und repräsentiert den Charakter der toskanischen Weine wie kein anderer. ""Jupiterblut"" bedeutet der Name Sangiovese. Der Rotwein aus Sangiovese ist auch in Übersee sehr beliebt und wird dort angebaut. Der Sangiovese ist sehr abwechslungsreich und variabel, aber mit einer längeren Reifezeit werden die Weine dunkler.

sangiovese

Der Sangiovese ist eine sehr alt. Die Sangiovese kommt aus dem Spätlatein und leitet sich von "Sanguis Giove" ab, was "Jupiterblut" heißt. Die Rebsorte kommt wahrscheinlich aus der Toscana, wo sie eine Naturkreuzung zwischen den Rebsorten Montenegro und Kalabrien ist. Die Hauptverbreitungsgebiete des Sangiovese sind nach wie vor mit den großen Siedlungsflächen der etruskischen Bevölkerung verknüpft.

Heute gehören zum Siedlungsraum die Gebiete Langobarden, Toscana, Umbrien, Lazio und Emilia-Romagna. Die Sangiovese wurde um 1590 von dem Italiener und Agrarwissenschaftler des 16. Jh., Herrn Viktor Söderini, zum ersten Mal dokumentiert. Die Sangiovese Rebsorte ist heute mit großen Italienerweinen assoziiert. Das ist ein Sangiovese von 80%.

Der Rest kann aus den Sorten Kabernetzsauvignon, Mérlot, Kolorino und Kanaiolo sein. Bei den beiden letztgenannten Traubensorten handelt es sich um einheimische Traubensorten der Toscana. Der Sangiovese ist ebenfalls zu 80% Teil des sogenannten "Supertoscan"-Weins geworden. Supertoscans sind toskanische Weinsorten, die nicht nach traditioneller Methode und mit traditioneller Rebsorte zubereitet werden.

Der Wein muss zu 70% aus Sangiovese sein, für die anderen 30% aus Tribbiano, Mallorca Blanca di Monti di Montipulciano, Mallorca Blanca di Monti und Kanaiolo. Zu den reinen Sangiovese-Weinen gehören unter anderem die Rebsorten Blanc, L'Brunello do Montacino und Morelino di Sansano. Der Sangiovese wird neben der Toscana auch in anderen Gebieten Italiens wie der Emilia-Romagna und Umbria kultiviert.

Der Sangiovese erreichte die Länder Argentinien, Australasien und die Vereinigten Staaten, wo er hauptsächlich in Californien bebaut wird. Der Sangiovese wird in der israelischen Region auch auf den Golan-Höhen im Grenzbereich zu Syranien gezüchtet.

Zahlungsmodalitäten und Versand

Der Sangiovese ist die wichtigste Traubensorte der Toscana und ist für weltbekannte Weinsorten wie z. B. für den Wein der Sorten Cabernet de la Cabernet del Castello, Cabernet de la Cruz, Cabernet de la Cruz, Cabernet de la Côte d'Azur und Cabernet di Montepulciano verantwortlich. Die Traubensorte wächst im toskanischen Boden und in seiner näheren und weiteren Umgebung und ist daher in anderen Weinanbaugebieten der Erde nur schwer zu kultivieren. Aus der Traubensorte entstehen gut gegliederte Weinsorten mit Kirschenaromen, hoher Säuren- und Gerbstoffgehalt, die sich in der Regel als hervorragende Speisenbegleiter erweisen.

Mehr zum Thema