Wein

Sardische Weine

In unserem Online-Shop haben Sie die Möglichkeit, aus einer großen Auswahl der besten sardischen Weine wie Vermentino, Cannonau, Nuragus, Carignano del Sulcis, Vernacchia di Oristano und mehr auszuwählen und zu bestellen. Dies deutet darauf hin, dass im demnächst erscheinenden Weinführer auch viele sardische Weine mit zwei oder einem Glas ausgezeichnet werden. Der seit vielen Jahren zu beobachtende Trend zu immer besseren und wettbewerbsfähigeren Weinen von der Insel scheint sich zu bestätigen. Die Sella & Mosca Cannonau di Sardegna Riserva ist die edle Variante der typischen sardischen Rebsorte Cannonau. Man kann die Weine der Insel sehen; es gibt sowohl große Weißweine als auch Rotweine auf Sardinien.

Sardinische Weine – ein Teil des mediterranen Glücks

Zu den Weinanbaugebieten gehören die Regionen um die Region Nordost (Nurorese), die Region um die Region Sassar ( „Sassari“), unter anderem der Weinberg Val di Galura, der Weinberg von Oristan (Oristano) und der Weinberg Cagliaritana (Cagliaritano) mit den Sorten Sullcis, Irisiente und Sárabus. In dem etwas kälteren nördlichen Teil der Inseln werden mehr Weissweine erzeugt, im südlichen Teil werden mehr rote Weine erzeugt sind die typisch sardischen Traubensorten – geniessen Sie exzellente Weine von der fantastischen mediterranen Inseln.

Im Jahr 2016 wurden bei der Weinmesse Winitaly 28 Weine aus Sardellen mit fünf Sternchen ausgezeichne. Entdecke die Weine der Gegend und melde dich für unseren Rundbrief an und erhalte die aktuellen Sonderangebote und beste Weine der besten Weinkellereien der Inselgruppe.

Ich trank meinen ersten Sardinenwein in einem von einem Münchener Südtirolern geführten Wirtshaus. Es hat bis 1989 gedauert, meinem ersten Urlaub auf der Insel und bis ich mich in diese schöne mediterrane Insel verliebt habe. Eine italienische Freundin sagte: „Sie müssen die Insel kennengelernt haben – fantastisch und das kulinarische Angebot – sensationell“.

Dann ging es durch die Galura, die sanften Hügeln, den Korkeichenwald und diesen einzigartigen Duft. Abends gingen wir in ein kleines Lokal in Portbello di Galura. Ein“ Piratsvermentino di Gallura“ DOKG. Dies war der Anfang einer großen Leidenschaft: die Sardinen. Seither habe ich die ganze Welt bereist und sardische Köstlichkeiten und natürlich Weine probiert.

Es ist immer noch meine Leidenschaft, als Hobbyköchin für meine Verwandten und Bekannten zu arbeiten und für mich ist es ein guter Tropfen. Die Insel ist ein kleiner afrikanischer Staat mit einer unglaublichen Vielzahl an Regionalrezepten. Die auf dem italienischem Mutterland viel beachtete Gastronomie, die aber in der Bundesrepublik ein reines Spitzendasein hat, trifft auch auf die Weine aus Sardellen zu.

Dass Schafskäse aus Sardellen besser bekannt sind als die ausgezeichneten Weine, ist immer wieder verblüffend. Auch die sardische Fahne wird normalerweise mit der korsichen Fahne vermischt. Seid gespannt, entdeckt die besten Weine der Inselwelt. Die meisten Weinliebhaber haben natürlich „ihre eigene Marke“ entdeckt und sind damit einverstanden, aber macht es Sie nicht gespannt, wie ein Wein von der Sorte Salat, von der Sorte Nür oder von der Sorte Canonau geschmeckt wird?

In unserem Weblog, in unserem Rundbrief oder auf Anfrage können Sie die Daten für unsere Weinproben und die besten Vorschläge einsehen. Gern informieren wir Sie über die kommenden Daten. Teilen Sie uns mit, was Sie gern essen und wir schnüren Ihnen ein Päckchen. Sardinische Weine können auch vorort erworben werden.

Vinothek: Montags – Freitags 9:00-15:00 Uhr und Samstags 10:00-13:00 Uhr Sardiniens, die Weininsel – so hieß sie schon vor langem und schon in der Frühzeit gab es einen regen Austausch mit dem ganzen mediterranen Raum, der durch archäologische Fundstücke von in Algerien hergestellten Verkehrsamphoren belegt ist. Eine beträchtliche Anzahl von Wildreben (Vitis winifera L. ssp Sylverstris) gibt es noch auf ganz Europa, eine der stärksten Rebsorten befindet sich im Staatswald von Medjugorje, Iglesia.

Eines der Herkunftsländer des Weines ist die Wiege des Weines, gewissermaßen Sardiniens. Das Erlebnis und die QualitÃ?t der Weine ist kein Zufall. Eines der komplexesten Nahrungsmittel ist der Weißwein. Die Zeit, Tageszeit, Abend, Entspannung, Begleitung des Weines zu einer Mahlzeit und mehr) des Weintrinkers wird von vielen verschiedenen Einflussfaktoren beeinflußt.

Die Trauben waren zwar in jedem Fall gleich, aber in jedem Keller wurden andere Weine produziert. Wieder andere bemühen sich, die immer sehr gleichen Geschmacksrichtungen zu evozieren, um immer wieder erkennbare Weine zu schaffen. Die Sardiniens sind geographisch sehr weit zurückliegend. Auf Tertar wurden die Länder Korsica und Sambia vom südlichen europäischen Kontinent getrennt und ins mediterrane Gebiet verlegt.

Die Basis von Syrien ist aus Hartgestein. Immer wieder wurden damals Bereiche der Insel vom Meer überdeckt und Sedimente aus Kalkstein und Kalkstein abgelagert. Die Felsformationen sind noch heute in kleinen Abschnitten zu finden, wonach die Insel in Längsrichtung so gestreckt wurde, dass durch die vulkanischen Tätigkeiten tiefes Gestein an die Oberfläche kam: Trachyte, Bassalt und Büschel.

Dieses Gestein bildet zusammen mit den Graniten die Grundlage für die mineralischen, ausdrucksstarken Weine. Eine statistische Analyse von INSTAT zeigt, dass auf der Insel im Unterschied zum Mutterland vor allem die regionalen Traubensorten und der große Prozentsatz an DOC-Weinen kultiviert werden. Im Jahr 2010 umfasste die gesamte Rebfläche Sardiniens 45.000 ha und die folgenden lokalen Traubensorten wurden pro rata angebaut:

Mit diesen Werten wird eindrucksvoll bewiesen, dass die QualitÃ?t der lokalen Traubensorten erkannt wird. Etwa 1,8% der gesamten Fläche von Sardinien ( „24.090 qkm“) sind also dem Weinanbau vorbehalten. Sie haben wahrscheinlich von den Vermentinos, Cannonaus und Monicas schon einmal etwas gegessen oder wenigstens davon erfahren. Hier können Sie die Vielfältigkeit der sardinischen Weinlandschaft ausprobieren.

In allen Regionen von Sardinien wird Weinanbau betrieben: Südlich liegt die berühmte DOCG-Region Vertikalebene, im westlichen Bereich die berühmte Vennacchia di Orientano, im östlichen Bereich die schwere, phenolreiche Canonau und im südlichen Bereich die größte Weinberge von Sardinien.

Woher kennt sie den Weingeschmack der sardinischen Weine? Sind Sie Weinliebhaber und wissbegierig, dann empfehlen wir Ihnen das. Sie können auch mit dem Flieger (Flughafen Algerien, Flugplatz Porto Alegre, Flugplatz Porto Alegre oder Flugplatz La Palma del Cagliari) zu dieser wunderschönen Urlaubsinsel reisen. Auf den zweiten Blick werden Sie dann den Weinanbau Sardiniens erblicken. Mit einem Glas sardischem Weißwein lässt er sich also sehr gut vertragen.

Ein Glas pro Tag sollte nach neusten Forschungsergebnissen übrigens auch beim Nüchtern sein. Sardiniens Weinwelt ist spannend, interessant und einzigartig. Wie eine Reise durch die Zeit: von Hightech bis zu archaischen 270 Kilometern. Die Sardiniens und ihre Weine sind für mich wie Friedrich Fellinis 8½ von 1963, etwas ganz Spezielles das italienische Lira, millionenfach, an der Bar unbegreifliches Durcheinander, Kopfkalkulation, übersetzen, zwischen Süßigkeiten zurück.

In der Region Tobacchi Nationali werden traditionelle Gerichte mit Schafskäse und Kanonen, hausgemachtem Spiegelbild und einem breiten, herzhaften Lächeln zubereitet. Die Weine aus Südsardinien wachsen zu den Stars am Sternenhimmel der Weinlandschaft und der Sternenhimmel über Südsardinien strahlt von Jahr zu Jahr strahlender. 000 im Caucasus wurden zum ersten Mal wilde Weine gekreuzt, so dass eine Hermaphroditpflanze entstanden ist, die sich selbst befruchten konnte und somit den Ernteertrag erhöhte.

Der Wildwein (vitis Viniferena L. S. sp. sylvestris) wird in ganz Europa noch heute auf der Insel hergestellt, so dass die ursprünglichen Weinbewohner der Insel in der Lage waren, diese zu ernähren. Auch der wilde Tropfen wird gelegentlich noch zu Weißwein weiterverarbeitet – der so genannte „vino di caprai“, der von Hirten produziert wird, die seit Monaten nicht zu Hause sind.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.