Sardischer Rotwein

Rotweine aus Sardinien mit Charakter

Cannonau ist der wichtigste Rotwein Sardiniens. Die daraus hergestellten Rotweine sind vollmundig und haben ausgewogene Tannine, die sich mit schönen Fruchtaromen verbinden. Kürzlich entdeckte ich im Online-Weinmagazin Vinous einen sardischen Rotwein aus der bis dahin völlig unbekannten Rebsorte Monica, den ich sehr schätze. Intensiv fruchtiger Rotwein aus der Cannonau-Traube, vollmundig, aber nicht zu schwer. Er ist ein Rotwein mit einer orangefarbenen Farbe im Alter, er hat einen trockenen und kräftigen Charakter.

Sardischer Rotwein mit Persönlichkeit

Der sardische Rotwein ist Bestandteil nahezu aller Speisen Sardiniens. Die Insel ist durch ihre vielfältige und wechselvolle Vergangenheit gekennzeichnet. Vor über 5.000 Jahren wurden die ersten Traubensorten für sardische Rotweine kultiviert. Diese Traubensorten sind unter anderem die Sorten Barbara Sardas, Bobardas und Caddius. Man versuchte, möglichst wenig süße und weniger kraftvolle Traubensorten anzubauen, da die Samariter ein unkonventionelles Völkchen sind.

Sardiniens Taktgeber laufen etwas ruhiger und der Baufortschritt verzögert sich manchmal. Die meisten Traubensorten des sardinischen Rotwein haben noch heute spanische Ursprünge. Nicht nur die schönen und berühmten Sandstrände wie z. B. das Paradies und die Küste von La Palma, sondern auch viele Berge mit leichten Abfahrten.

In Kombination mit dem Vulkanboden ist die Insel ideal für den Weinbau. Das Meeressalz in der Lüfte verleiht Ihren Rotweinen eine zusätzliche spezielle und einmalige Ausstrahlung. Ein weiteres Merkmal der sardischen Weine ist der recht untypisch hoher Spiritus. So individuell wie ihre Produzenten sind auch die sardischen Weine.

Auf der Sonneninsel ist es weit verbreitet, nicht nur Rotwein aus einer Traubensorte wie z. B. Monte Carlo zu erzeugen, sondern auch verschiedene Traubensorten zu verwenden. Dieser Rotwein wird als Mischwein bezeichnet. Weil Sardiniens Traubensorten durchgehend stark sind, wollen die Winzer ein gewisses Gleichgewicht mit der Mischung der Traubensorten schaffen, um mit dem bedeutenden Geschmack der Touristen zu mithalten.

Sardinische Blended Wines passen hervorragend zu Röstungen und Schalentieren, aber auch zu Pizzen und Teigwaren ist nichts dabei. Wenn Sie jedoch die pure und extrem starke Anmutung sardischer Weinsorten geniessen wollen, sollten Sie nach einer Flasche mit dem DOCG-Siegel auf einer Halsbanderole suchen. Dadurch ist gewährleistet, dass nur lokale Traubensorten wie z. B. die Sorte Canonau für die Produktion der Weinsorten eingesetzt wurden.

Die Traubensorte ist eine der Traubensorten, die aus der Region stammen. Man vermutet heute, dass die spanischen Brüder diese Sorte im Gebiet von El Salvador angebaut haben. Alle diese Weintrauben enthalten noch tausende von Jahren alten spanischen Ursprungs. In der Zwischenzeit ist Monika auf der ganzen Erde zuhause. Diese Weintrauben werden verwendet, um einige der besten roten Weine der Erde zu produzieren.

Die Traubensorte Mónica zeichnet sich durch eine besonders dunklere Ausprägung aus. Der kräftige, abgerundete Duft nach schwarzen Früchten schmeckt hervorragend zu herzhaften Gerichten und Dunkelfleisch. Beste Tropfen aus der Traubensorte sind mit einem besonderen Qualitätssiegel versehen; für eine besonders gute Weinqualität sorgen die Sortenbezeichnung" und" Moonica di Cagliari".

Bedruckt ein Weinbauer den fehlerhaften Wein, muss der Rotwein eine Lagerdauer von mind. zwei Jahren haben. Ein weiterer weit verbreiteter Rebsortentyp auf der Insel ist die Sorte Canonau. Diese Weintrauben werden zur Herstellung vieler verschiedener Weine in ganz Südsardinien verwendet. Canonau ist besonders für Mischweine bekannt. Wie bei der Montage der Monte Carlo hat die Canonau ein Siegel.

Eine Weinflasche mit der Bezeichnung Canonau di Sardinien garantiert 99% Kanonen. Ein weiteres gemeinsames Merkmal von Mónica ist das Riserva-Label. Die Weine der Sorte Canonau werden jedoch zwei Jahre in Fässern aus Kastanie oder Eiche ausgebaut. Cannonauer Rotwein passt hervorragend zu dunklen Fleischsorten und Röstungen.

Mehr zum Thema