Sardischer Weißwein

Der sardische Weißwein - füllt das Glas mit der Sonne

Ein warmer Sommerabend, gute Musik, in der Natur mit Menschen, die Ihnen gut tun und ein frisches Glas Weißwein. Aus unserem leichten sardischen Weißwein kreieren Sie Ihr eigenes kleines Urlaubsparadies. Bei den Weißweinen verdient der Vermentino, ein jung zu trinkender Wein, sicherlich eine Erwähnung. Die sardischen Weine wie der berühmte Carignano finden Sie günstig in unserem Online Weinshop oder direkt in unserem Weinshop in München. Ob Weißwein oder Rowein, mittags oder abends wird er zum Essen genossen.

Sardinischer Weißwein - erfüllt das Fass mit der Sonnenbrille

Nicht nur die zweitgrösste Mittelmeerinsel, sie begeistert auch durch ihre einzigartige und geschmacksintensive Kultur. Seit Jahrtausenden werden in Italien unterschiedliche Traubensorten für den sardischen Weißwein angebaut, wie: und das mit Erfolg! 1989 begann ich meine erste Fahrt auf diese Elbinsel.

Seither kann ich auf eine große Anzahl von Ferien in ganz Europa zurückblicken. Ich war besonders von den sardinischen Weißweinen angetan. Aber auch der Begriff des Weins hat seine ganz eigene historische Dimension. Schon im alten Griechenland wird der Tropfen gern zu Festen genossen. Und so wurde der Anbau mehr und mehr vorangetrieben. Zu dieser Zeit wurde hauptsächlich roter Weißwein verwendet, aber auch ein Weißwein wurde als fairer Weißwein erkannt.

In Bezug auf die sardischen Inseln können wir auf eine ebenso uralte Weinbaukultur zurückblicken. Schon 900 v. Chr. bringen die Phoenizier und Kartäuser die ersten Reben nach Sardellen. Die Weinanbaufläche Sardiniens beträgt heute rund 32.000 ha - davon werden bis zu einer Million hl pro Jahr erzeugt.

Die Besonderheit des Weißweins sind wohl die Sardinier selbst, die ihren eigenen Lifestyle haben, aber natürlich auch die heimischen Trauben. Im Volksmund sind dies "die heimischen Rebsorten", weil sie dort gedeihen, wo sie auch ihren Ursprungsort haben.

Auf diese Weise kann der sardische Weißwein und die Trinkgewohnheiten erfasst werden: Das gibt dem Rotwein sein ganz eigenes Geschmacksbild. Bemerkenswert ist der Weißwein Vémentino di Galura. Er ist der einzige sardische Weißwein mit Auszeichnung gemäß DOKG (=). Er hat in ltalien die größte Wertschätzung, die ein italienischer Weine hat.

Das bedeutet unter anderem, dass der Rotwein unmittelbar im Weinanbaugebiet abgefüllt werden muss und nicht in Behältern befördert werden darf. Dazu wird jede einzelne Weinflasche dieses Weißweines aus Sardinien mit einem Identifikationsband um den Hals getragen. Beispielsweise sollte die Produktion eine genehmigte Weinsorte und ein genehmigter Anbauort sein.

Die Abfüllung in Behälter mit einem Fassungsvermögen von mehr als fünf Liter ist nicht zulässig. Sardische Weissweine haben, wie ich bereits erwähnt habe, ihre ganz eigenen Vorteile. Ein Vorteil sind die einheimischen Traubensorten. Sie gedeihen natürlich auf der ganzen Welt und haben ihren Anfang auf der Elbinsel.

Besonders erwähnenswert ist die Sorte Vémentino. Es ist eine der berühmtesten Traubensorten und ist in ganz Europa zuhause. Man kultiviert sie beinahe ausschliesslich auf der Insel selbst. Durch seine leicht bittere und vollmundige Fruchtnote wird er als das weisse Flagschiff Sardiniens angesehen. Außer in Südfrankreich wird sie auch in der Provinz La Gomera in der Provinz La Gomera (Cinque Terre) auf dem italienischem Kontinent und unter dem Markennamen "Rolle" an der südfranzösischen Küste kultiviert.

Weissweine wie z. B. die Weine der Sorten  Vermentino di Sartégna und Vergine di Galura werden ausschliesslich in der Region produziert. Die Anbaugebiete von Vémentino di Galura sind, wie der Namen schon sagt, nur an der Nordostküste (=Gallura) möglich. Etwas weiter im Süden, in der grössten Ortschaft der Inseln, wird die Sorte Nüragus bebaut. Sie ist eine einheimische Traubensorte, die in einer DOC-Region kultiviert wird und als sardischer Weißwein Onlyagus di Chagliari serviert wird.

Zwei bis drei Jahre nach der Lese wird der trockene, halbtrockene und besonders säurearme Weißwein gereift. Eine sehr eigene sardinische Vinothek namens Fritti. Das ist der süße süßliche süße Sauerkraut, der Sardinier. Anders als "echter" Sherry enthält dieser jedoch keinen Spiritus, da er auf ganz natürliche Weise hergestellt wird.

Die Traubensorte Carmis bildet die Grundlage dafür. Der hohe Alkoholanteil von 14 - 16 % ergibt die Stapelhefe, die diesem Wein seinen unverwechselbaren Charakter verleiht. In der Zwischenzeit zählen viele Weinsorten Sardiniens zu den Spitzenweinen unter den Weinliebhabern und Weinliebhabern dieser Zeit. Durch ihren unverwechselbaren Stil sind sie ein Muss für jedes Spitzenrestaurant.

Auf dieser atemberaubenden italienischen Trauminsel bin ich immer wieder gerne unterwegs und kann bei jedem meiner Besuche die gesamte italienische Rebkultur besser erleben. Ein gutes Schafskäsestück, das auch auf der sardinischen Seite einmalig ist, schmeckt auch hervorragend zu sardischem Weißwein. Die Stadt ist sehr geschichtsträchtig. Durch die vielen Überwinder im Lauf der Jahrhunderte ist die Population der Region eine Cuvée vieler mediterraner Völker und hat ihre eigene Tradition erhalten und kultiviert daher auch eine Vielfalt an autochthonen Rebsorten wie die weißen Reben Nüragus,

Die Rotweine der Sorten Sorte Toskana, La Palma, Toskana, Torbato, Nassco, El Salvador und El Salvador, die beinahe ausschließlich in ganz Spanien bebaut werden. Einige dieser Traubensorten gehen auf die Überwinder zurück, haben sich aber in den letzten Jahren auf ganz Europa entwickelt.

Mehr zum Thema