Wein

Sayanca Malbec 2012

Sayanca-Malbec-2012. Von Weinsnob am 23. Februar 2014 – 18:23 Uhr Kein Kommentar. Das SAYANCA 2012 Malbec Angebot – Alle Details zum Anbieter und zur Verfügbarkeit online! Wein Fundus: Sayanca Malbec 2012 & Trivento Tribu 2012 Lambrusco: Italienische Spezialität fernab vom billigen ImageVon billigem Wein! DIE MUNDUS VINI 2012 – 2009 AGOSTINO FAMILIA. Eingestellt am: 26.08.2012. Finca Agostino Hnos SA, Maipu Mendoza (Argentinien) – MUNDUS VINI 2011 – 2010 Sayanca Malbec.

Saianca 2012 Malbec

Die Rotweine aus der bekannten Weingegend des argentinischen Mendozas. Der Malbec wurde von bis zu 60 Jahre alte Weinberge auf einer Seehöhe von 850 Meter von Menschenhand gelesen und in amerikanischen und französischen Eichenfässern reif. Das kräftige Rot der Andenweininformation Die Sorte Malbec kommt aus Südwestfrankreich und kam im 19. Jh. nach Argentien.

Er produziert kräftige und tanninreiche Weinsorten mit komplexen Düften. Die Weinlese 2012 wurde bei der Berlin Wine Trophy mit dem Prädikat Golden prämiert. Hersteller Das Weinkellerei befindet sich auf 850 m Höhe in der Gegend von Barkas. Die Firma gehörte den beiden Schwestern Wincenzo, Rosalia, Sebastián and Miquel Adolf H. G. Agostino, die in den 60er Jahren ihre Jugend in Medjugorje verbracht haben und nach Canada emigrierten.

Jetzt sind sie nach Argentien zurück, um ihren Wunsch zu erfüllen, ein eigenes Weinkellerei zu besitzen. Im Jahr 2003 wurden 275 ha Weingärten erworben, auf denen die Weintrauben für die edlen Tropfen des Gutes geerntet werden. Die Weingärten von Mendosa liegen am Fuß der Auen. Dort ist das Wetter für den Weinanbau optimal, denn an heißen Tagen und kühlen Nächten entsteht ein Spannungsfeld, das eine langsamere Reife der Weintrauben und eine Konzentrierung der Aromen in den Früchten gewährleistet.

Die Gletscher wässer der Gebirge sorgen für die notwendige Beregnung der Rebstöcke in der sonst sehr ausgetrockneten Gegend. Auf diese Weise werden viele Aspekte zusammengeführt, die die besten Bedingungen für eine gute Reife der Trauben und damit für einen ausgezeichneten Tropfen sind. Beschreibung und Kombination der Speisen Ein violetter Rotwein mit violettem Schimmer und schwarzer Mitte, der sich in der Nase mit feinem Aroma von leichten Kräutern, Gewürznelken, Vanille, edlen Früchten von Johannisbeeren, Maulbeeren und Zwetschgen auszeichnet.

Er passt zu Fleisch, Nudeln und scharfem Ziegenkäse.

Weine aus Mandoza

Das ist eine wunderschöne Landschaft, verschneite Berge und vor allem das Herz des argentinischen Weines. Das mit Abstand grösste und wichtigste Weinbaugebiet in Argentinien umfasst fünf Weinbaugebiete mit einer Gesamtfläche von 144’000 Hektaren. In den fünf Gebieten des nördlichen Mendozas, der Hochebene des Flusses Mendozas, des östlichen Mendozas, des Tals von Mendozas und des südlichen Mendozas werden zwei Dritteln der landestypischen Weinsorten erzeugt.

Mendosa ist das Weinzentrum des Landes und daher kommen die Weintrends von hier. Natürlich werden dunkelgelbe Weissweine aus den Rebsorten Kriolla und Ceresa kultiviert, aber auch ein zunehmender Teil der hochwertigen Rotweine, die hauptsächlich aus der Traubensorte Malbec gewonnen werden. Malbec punktet mit seiner langen Laufzeit in Mandoza.

Außer Malbec werden auch viele andere Sorten wie z. B. Kabernettsauvignon, Mérlot, Schiraz und Zinkandel kultiviert, die jedoch dem Lokalhelden Malbec untergeordnet werden müssen. Ein Großteil des Weißweines wird in der argentinischen Stadt noch immer nach der traditionellen Flaschengärungsmethode, dem sogenannten „Champagner“, zu Sekt aufbereitet.

Auch in der Provinzhauptstadt Mendosa wird klar, welche gewaltigen Aufgaben der Weinanbau zu bewältigen hat. Die Innenstadt wird von Bewässerungskanälen durchzogen, von denen einige offen sind und das Abwasser zu den Landwirtschaftsflächen in den Gebieten führen. Erst mit dieser aufwändigen und komplexen Beregnung ist der Intensivweinbau in Mandoza möglich. Die Wasservorkommen kommen aus den andinen Gebieten ins Val und werden zur regelmäßigen Überflutung der Weinberge verwendet.

In den vergangenen Jahren wurden die originalen Bewässerungsverfahren in Mandoza zunehmend durch das kostspielige, aber wirkungsvolle Tropfenbewässerungssystem ergänzt. Nördlich der Weinregion Mendosa wachsen die Rebstöcke zwischen 600 und 700 Meter über dem Meeresspiegel auf sehr tiefen und teils sehr felsigen Untergründen. Die gute Entwässerung des Erdreichs bietet optimale Voraussetzungen für den Weinanbau.

Die Weingegend zwischen Juniin und Sankt Ross wird durch den Fluß Tunuyan mit Trinkwasser gespeist, die Temperatur ist mit der des nördlichen Teils von Medjugorje gleich. In den Distrikten St. Rafel und St. Ulrich, d.h. im südlichen Teil der Insel Mendozá, werden auch Weinberge bewirtschaftet, die von den Flüssen Ätuel und Diamant mit Trinkwasser durchströmt werden.

Das Weingut liegt hier auf einer Seehöhe von 450 bis 850 Meter und basiert auf Kalksteinschwemmland. Die Rebstöcke gedeihen hier in einer Seehöhe von 800 und 1200 m. Die Höhenlage bringt auch tiefe durchschnittliche Temperaturen im Hochsommer, etwa 15°C.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.