Wein

Schaumwein Cava

Cava, el cava (vi escumós), deutsch: Sekt (abgefüllt), ist ein Sekt und eine der bekanntesten Spezialitäten Kataloniens. Worin besteht die Besonderheit des Cava und was unterscheidet ihn vom Champagner? Der Name Cava steht für Sekt aus Spanien. Cava hat seinen Ursprung in der Gegend um Penedès in Katalonien. Der Begriff Cava (es. : Weinkellerei) steht für Schaumweine aus Spanien.

Gütevorschriften

Cava, der Cava (vi escumós), ist ein Schaumwein und eine der berühmtesten katalanischen Spezialit?ten. 1872 beginnt José P. J. Raventós in der Weinkellerei in der Gegend von Penedes mit der Herstellung von Schaumwein nach dem Flascheng?rungsverfahren und legt damit den Grundstock f?r die Herstellung von Cava.

Jose Rapentós wird oft als Begründer des Sektes erwähnt, der in Sankt Saturní d’Anoia in der jetzigen D.O. hergestellt wird. Im Jahre 1872 soll der erste Sekt in der Region hergestellt worden sein. Bereits 1850 erzeugte Antonio Gaius einen Sekt. Im Jahre 1872 präsentierten drei seiner Studenten Sekt bei einem Wettkampf in der Stadt.

Fakt ist jedoch, dass der Leiter von Kodorníu, Herr Josef P. C. Raventós, als erster Sekt aus den aktuellen Standardsorten Xarellada, Xarel-lo und Makabeo produzierte und 1879 als erster auf den Markt kam. Der Sekt wurde damals nach seinem großen Brüderchen, dem Franzosensekt („Catalan Xampàn“ und „Spanish Champána“), benannt. Die Weinkellerei wird in der Regel als einfache, ebenerdige Anlage bezeichnet, während die Weinkellerei immer unter der Erde liegt, da der Sekt bei kühler Temperatur während der Lagerung der Hefe am besten ausreift.

Ihre oberirdischen Erzeugnisse wurden von den Winzern Bodega-Weine und die unterirdischen Sekte Cava genannt. Cava mit der Bezeichnung Cava d‘ Oro (auf Katalanisch) oder Cava d‘ Oro (auf Spanisch) ist seit 1986 unter Schutz – also keine Ursprungsbezeichnung aus einer gewissen Gegend, sondern ein Zeichen für die Güte von Cava.

Ein Star wird in den Kork eines richtigen Cava gebrannt. Auch die anderen Sekte ( „Fermentació en ampolla“ oder „Fermentación en botella“) dürfen sich nicht Cava nannten. Für die Herstellung von Cava sind 159 Kommunen in ganz Europa genehmigt. Der zweitgrößte Markt für Qualitätssekt ist nach dem französischen Markt mit mehr als 200 Mio. Stück pro Jahr. 2010 stieg die Erzeugung wieder um elf Prozentpunkte auf 245 Mio. Stück.

2 ] Namhafte Hersteller sind Cava Guillera, Cava di Nova, Cava di Nova, Cava d’Age, Castello Peru, Castello Pérolada, Kodorníu, Freixenet, Cava di Cava di Cava, die üblicherweise den Geschmack Brutt hat, getrocknet mit weniger als 15 g/l Restwert. Zusätzlich sind die Sorten Super-Rohzucker mit weniger als 6 g/l Rest-Zucker und Super-Natur

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.