Secco Sekt Unterschied

Die Schaumweine

Viele Begriffe wie "Secco", "Prosecco" oder Sekt werden verwendet. Es gibt kleine, aber feine Unterschiede. Nahezu alles, was aus Deutschland kommt und das Wort "secco" im Namen trägt, ist Sekt und nicht alles ist gruselig, aber für den Anfang: Wir vermeiden Sekt. Es gibt auch einen Preisunterschied. Der Frizzante ist billiger, weil er nicht besteuert wird.

Die Schaumweine

Unterschied zwischen Secco, Sekt, Sekt und Crémant: Sekt ist ein "halbschäumender Wein" mit einem Alkoholgehalt von mindestens 8,5 Volumenprozent und einem Kohlensäure-Überdruck von 1 bis höchstens 2,5bar. Unter höheren Drücken (ab 3 bar) wird von Sekt oder Sekt gesprochen. Sekt fällt in der Bundesrepublik nicht unter die Sektsteuer (1,03 € pro 0,75 l Flasche).

Sekt darf in seiner Ausrüstung und Präsentation nicht mit Sekt verwechselt werden, da er dann der Sektsteuer unterliegt (typische Flaschen mit Sektverschluss und Griff geschlossen, oder er hat einen überdruck von mehr als 2,5 bar). Für die zweite Vergärung wird der Sekt mit einer Mischung aus Kristallzucker und Weinhefe in die Champagnerflasche abgefüllt, die mit einem Kronenkorken verschließt wird.

Während der anschließenden Alkoholgärung wird der Hefezucker in Kohlendioxid und Spiritus umgewandelt, danach wird die Bierhefe durch Schütteln in den Hals der Flaschen gebracht. Während des Degorgierens (Hefe-Entfernung) wird der entstehende Hefestopfen entnommen, ohne dass der Sekt die Flaschen austritt.

Standardvorschriften für die Créman-Produktion sind z.B. die Kelterung von ganzen Weintrauben, ein maximales Ausgießen von 100 Liter Traubenmost aus 150 kg Weintrauben, eine Reifungszeit von mind. neun Monate auf der Weinhefe und ein obligatorischer Geschmackstest. Crémant ist leicht funkelnd, ihre Carbonsäure ist zart.

Sekt, Sekte und Co.: der Sekt Aqua de la Crème de France

Wesentliches Merkmal für Sekt ist der Kohlensäure-Überdruck. Die Kohlensäure, die den Sekt so schäumend macht, kommt entweder während des Imprägnierungsprozesses von aussen in die Flaschen oder wird während der Vergärung erzeugt. Dieser Sekt wird durch Fermentation aus der Weißweinsorte Yellow Muscatel gewonnen und besticht durch seinen süßen Wein.

Der Herkunftsnachweis für Herkunftskontrolle und Garantie (DOCG) garantiert die hohe Güte der ASI. Der spanische Sekt kommt dem französichen Sekt sehr nahe. Bis 1986 wurde er auch in Flaschen abgefüllt und hieß daher im spanischen Champána und im katalanischen Xampán. Die Bezeichnung ist eine unterirdische Weinkellerei.

Es wird zwischen den Sorten für die Reife von Wein, Kaffee, Cava Reserve und Wein unterschieden. Der Sekt, genannt Sekt, muss aus der Champagnerregion im Osten von Frankreich sein. Bei der Champagnerherstellung gelten strenge Vorschriften. Im Anschluss an eine alkoholische Vergärung erfolgt eine zweite Flaschegärung, bei der aus dem Basiswein durch Zusatz von Kristallzucker und Bierhefe Sekt hergestellt wird.

Daher zählt der Sekt zu den edelsten Getränken der Welt. Der Name Cremant steht für Sekt aus dem restlichen Frankreich, aber auch aus dem belgischen und luxemburgischen Raum. Cremant hat die gleiche Champagnerqualität, ist aber immer noch billiger. Eine weitere Besonderheit ist der Flaschendruck: Während der Sekt normalerweise unter einem 6-Bar-Druck steht, hat der Crèmant nur einen überdruck von 3,5 Bars.

Crimsekt ist ein Sekt aus der Ukraine. Einige bezeichnen den Krim-Champagner auch als Russischer Sekt oder Schampanskoye. Der Krimchampagner wird nicht nur aus weissen, sondern auch aus roter Traube zubereitet. Gemäß den EU-Vorschriften werden Sekt, Wein, Sekt und andere Schaumweine in zwei Kategorien eingeteilt: Der Kohlensäuregehalt eines Sektes ist mit 1 bis maximal 2,5bar niedriger als der eines Sektes.

Aber Sie können auch funkelnden Sekt finden. Diese wird als Sekt bezeichnet und in der Regel durch Gärung im Tank hergestellt. Ähnlich wie die Firma ASI hat auch der Name des Proseccos strikte Herkunftsbezeichnungen: Die DOCs für Veneto und Friaul-Julisch Venedig und die DOCGs für Veneto. Nebenbei bemerkt: Das englische" secco" steht für dry ", sagt aber nichts über ihn aus.

Schaumwein ist ein deutsches Wort, das gleichbedeutend mit Qualitätssekt ist. Bei Sekt bestehen Sonderregelungen wie ein Alkoholgehalt von mindestens zehn Prozentpunkten und ein Kohlensäure-Überdruck von mindestens 3,5 Bar, der bei der zweiten Vergärung auftritt. Schaumwein wird entweder wie Sekt durch Flaschegärung oder durch die billigere Tankgärung zubereitet. Schaumwein wird am besten zwischen 5 und 7 °C kalt getrunken.

Wer den Sekt zum Toasten will, kann ihn innerhalb weniger Augenblicke auf die gewünschte Raumtemperatur abkühlen. Das Verdunstungskühlen bringt den Sekt innerhalb von 10 min auf die optimale Raumtemperatur. Tulpen- oder Kelchgläser sind am besten geeignet, um Sekt zu genießen. Um den Sekt noch einen Tag halten zu können, benötigen Sie einen Sektverschluss.

Mehr zum Thema